breaded Escalope Your Clock:
Die Zeit an die Kette gelegt

Das österreichische Design-Studio «breaded Escalope» will mit seiner Uhr «Your Clock» die Zeit anhalten – jedenfalls so lange, bis man an der Kette zieht.


breaded Escalope Your Clock {breaded Escalope;http://www.breadedescalope.com/index.php/your-clock1}

breaded Escalope Your Clock (Quelle: breaded Escalope)

An einer Flip-Uhr ist eigentlich nichts Besonderes. Auf Amazon bekommt man diese erste erschwingliche Digitaluhr mit Umklappziffern (Affiliate-Link) schon für weniger als EUR 15. Aber «Your Clock» ist eine Flip-Uhr der besonderen Art.

Denn die Your Clock des Wiener Design-Studios breaded Escalope (Wiener Schnitzel) unterscheidet sich von den herkömmlichen Vertretern ihrer Art durch eine kleine Kette. Und erst wenn man an dieser Kette zieht, zeigt die Uhr nur die aktuelle Zeit an. Im folgenden Clip seht ihr, wie ihr euch das vorzustellen habt.

breaded Escalope Your Clock: Die Zeit an die Kette gelegt
breaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clock
breaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clockbreaded Escalope Your Clock

Die Idee und Botschaft hinter der Entwicklung von Your Clock ist wohl: Lass dir nicht vom permanenten Blick auf die Uhr den Tag diktieren. Wenn das unerbittliche Verstreichen der Zeit nicht dokumentiert wird, geschieht es dann überhaupt? Mach dich zum Herr deiner Zeit, lass sie erst dann vergehen, wenn du es willst.

Wirft man einen Blick auf den Clip, scheint es sich bei den Entwicklern von Your Clock um Nachteulen und sehr genaue Leser zu handeln. Schliesslich sitzt der barfüssige Bartträger im Film von 22:03 Uhr bis 02:13 Uhr und damit über 4 Stunden auf dem Sofa und blättert in der Zeit, während er dieselbe zugleich anhält. Nach einem kontrollierenden Aktivieren seiner Your Clock macht er damit weiter.

Eine schöne Idee, die Zeit durch einen Zug an der Kette im Griff zu behalten.

Bislang drei Prototypen und 24 Einzelstücke

Mehr Infos über Your Clock gibt es auf einer eigenen Seite. Der Prototyp «Your Clock #1» wurde für eine Ausstellung in London 2007 angefertigt und ist verkauft. Das grosse Interesse an Your Clock brachte breaded Escalope jetzt dazu, eine limitierte Auflage von 24 weiteren Your Clocks zu starten.

Allerdings bewahrheitet sich auch hier die Weisheit «Zeit ist Geld»: Die Stücke dieser Serie sind nicht ganz billig, da sich bisher noch kein Produzent gefunden hat, um Your Clock in höherer Stückzahl zu einem erschwinglichen Preis herstellen zu können. Die 24 Exemplare der limitierten Auflage werden darum von Hand modifiziert und kosten als solche individuell gefertigten Einzelstücke je nach Modell ab EUR 2’300.

Die Designer sind weiterhin auf der Suche nach einem Hersteller für die Serienproduktion. Wer eines der Exemplare der limitierten ersten Serie ergattern möchte und das nötige Kapital besitzt, hat noch gute Chancen. Bisher sind erst drei Stück verkauft. Mal sehen, ob sich das nach unserem Artikel ändert.

Bei Interesse einfach eine Mail an die Entwickler schicken.

via Stilsucht

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

PopcornBall: Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

23.10.2014, 1 KommentarePopcornBall:
Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

Beim Spielen mit seiner 18 Monate alten Tochter kam Mike Baxter auf die Idee mit dem Popcorn-Ball. Der Behälter ermöglicht es, Popcorn spielerisch optimal zu buttern, zu salzen oder mit eigenen Würzkreationen zu durchmischen. Außerdem kann man seinen Snack im PopcornBall sicher transportieren

Zoo Jeans: Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

6.9.2014, 1 KommentareZoo Jeans:
Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

Ein japanischer Zoo hat seine Wildtiere mit Jeans-Stoffen spielen lassen, um daraus einzigartige Hosen herzustellen. Diese wurden für einen guten Zweck versteigert.

Devon Tread 1: Digitaluhr mit vier Riemen und Motoren

3.3.2012, 9 KommentareDevon Tread 1:
Digitaluhr mit vier Riemen und Motoren

Das kalifornische Unternehmen Devon Works bezeichnet sich selbst als Design Labor, das innovative Luxusgüter entwirft. Neben einem Muscle Car und einem Motorrad hat Devon Works jetzt die Devon Tread 1 entwickelt, eine Uhr, die wirklich ganz anders (und viel teurer) ist als Uhren im Allgemeinen.

Pearl LED-Uhr: Astronauten-Digitaluhr für Nostalgiker

25.10.2011, 5 KommentarePearl LED-Uhr:
Astronauten-Digitaluhr für Nostalgiker

Wer erinnert sich noch an die allerersten Digitaluhren mit roter LED-Anzeige? Sauteuer. Einen Nachbau kann man nun für weniger als EUR 15 erwerben.

PopcornBall: Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

23.10.2014, 1 KommentarePopcornBall:
Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

Beim Spielen mit seiner 18 Monate alten Tochter kam Mike Baxter auf die Idee mit dem Popcorn-Ball. Der Behälter ermöglicht es, Popcorn spielerisch optimal zu buttern, zu salzen oder mit eigenen Würzkreationen zu durchmischen. Außerdem kann man seinen Snack im PopcornBall sicher transportieren

Porch Potty: Hundetoilette mit Hydrant und Rasen

3.6.2014, 2 KommentarePorch Potty:
Hundetoilette mit Hydrant und Rasen

Porch Potty ist eine Hundetoilette, die kluge Hunde nach einem kleinen Training auch ohne Herrchens oder Frauchens Hilfe nutzen sollen. Die wetterfeste Polyrattan-Einheit auf einem Stahlrahmen ist mit Kunstrasen oder echtem Rasen ausgestattet, einem kleinen roten Hydranten als Ziel und in der Luxusausführung sogar mit einem integrierten Spülsystem

Margaritaville Mixed Drink Machine: Barkeeper-Robot für Partys

30.5.2014, 2 KommentareMargaritaville Mixed Drink Machine:
Barkeeper-Robot für Partys

Margaritaville produziert Geräte, die unter dem Überbegriff „Party-Maschinen“ laufen. Eines dieser Geräte, die Margaritaville Mixed Drink Machine, mixt auf Knopfdruck einen von 48 verschiedenen Drinks und besitzt außerdem einen „Auf gut Glück“-Knopf, wie man ihn von Suchmaschinen kennt.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Roberts Radio Revival RD60: Retro-Radio mit UKW und DAB+

10.4.2013, 0 KommentareRoberts Radio Revival RD60:
Retro-Radio mit UKW und DAB+

Das Revival RD 60 von Roberts Radio ist ein UKW- und DAB-Radio, das vor allem durch sein nostalgisches Design und seine große Farbauswahl besticht.

Apple Watch: Die Apfel-Smartwatch unter die Lupe genommen

10.9.2014, 16 KommentareApple Watch:
Die Apfel-Smartwatch unter die Lupe genommen

Mit einem unüberhörbaren Paukenschlag ist Apple in den Smartwatch-Markt eingestiegen. Viele trauen der Firma zu, aus einem Spielzeug für Geeks ein Fashion-Statement für die Masse zu machen. Das kann ihnen gelingen, aber es gibt noch viele offene Fragen.

Withings Activité: Fitness-Tracker als analoge Uhr verkleidet

25.6.2014, 2 KommentareWithings Activité:
Fitness-Tracker als analoge Uhr verkleidet

Withings hat einen Fitness-Tracker vorgestellt, dem man sein modernes Innenleben nicht ansieht. Für den Uneingeweihten wirkt der „Activité“ wie eine ganz normale Armbanduhr mit analogem Ziffernblatt.

Durr: Armbanduhr ohne Zeitanzeige

2.2.2014, 0 KommentareDurr:
Armbanduhr ohne Zeitanzeige

Für Projekte wie "Durr" haben wir unsere Rubrik "Kurioses": Es ist wohl die erste Armbanduhr, die nicht die Zeit anzeigt. Stattdessen vibriert sie alle fünf Minuten. Ein Projekt zwischen Technik und Kunst, das teilweise harsche Reaktionen auslöst.

9 Kommentare

  1. Wenn sog. “Designern” nichts mehr einfällt, fangen sie an, Uhren, Lautsprecher oder Radios zu gestalten, die sich dann nur zu oft durch “Features” (Binäruhren, Mono-Lautsprecher, Pappradios etc.) auszeichnen, die einfach nur unpraktisch sind und dabei unverschämt viel kosten.

    Im Falle dieser Uhr könnte man auch einfach eine stinknormale Uhr jeder Art in die Schublade legen und diese bei Bedarf hervorholen, um nicht unter dem “Diktat der Zeit” zu leben. Das hat immerhin den Vorteil, dass man diese draussen lassen kann, wenn es einem dann doch zu nervig wird, was nach kurzer Zeit sicherlich der Fall sein dürfte.

    Selbst Schuld, wer dafür Geld ausgibt.

    • Wenn es dir nicht gefällt, ist es doch okay. Du musst es ja nicht kaufen. Andere Leute finden die Idee aber ansprechend und witzig.

    • Ja, ich muss es nicht kaufen und andere Leute mögen es witzig finden. Und? Ich habe meine persönliche und subjektive Meinung dazu geschrieben. Das sollte doch wohl keiner Erläuterung bedürfen.

    • Genau. Und ich habe dir darauf geantwortet. ;-)

    • Es geht doch vielmehr um die Symbolig – die Idee an sich. Und welche Gedanken Sie auslöst… (Meiner Meinung nach ;)

  2. ich finds gar nich so dumm… würde sie aber “andersrum” nutzen. Morgens 7 Uhr hält man an… kommt nachmittags nach hause und lässt die Uhr die ganze Arbeitszeit abspulen… und ZACK – rein in den Feierabend :-D

  3. 2300 Euro? Ok, wer es schafft den Leuten mit so einem Produkt das Geld aus der Tasche zu ziehen, der hat es auch verdient.

    Ich hatte ja erst noch praktische Bedenken bei der Uhr, aber wer soviel Geld dafür über hat, der kann auch die Uhr anhalten und Verabredungen sausen lassen.

    • Es geht hier wie im Text erwähnt um handgefertigte, individuelle Einzelexemplare. Wenn die Uhr einmal in der Massenfertigung ist, wird der Preis logischerweise ganz anders aussehen.

  4. der preis ist von mir aus noch zu verkraften – nicht aber stillosigkeit dieser uhr. mal ehrlich,
    minderwertig kommt es daher, kaum 20eur wert.
    idee gut, umsetzung hingegen braucht noch ein wenig.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder