LG Event in Düsseldorf:
1000 Jahre Datensicherung und jede Menge 3D

LG Electronics zeigte in Düsseldorf sein 3D-Sortiment und stellte nochmals das noch recht unbekannte Produkt M-Disk vor.


LG 3D-Event - die dritte Dimension für jedermann (Bild: kaz)

LG 3D-Event - die dritte Dimension für jedermann (Bild: kaz)

Während viele Hersteller und Firmen ihren Fokus auf Amerika richten, verstehen andere die Zeichen der Zeit und schenken nicht nur Europa, sondern auch den Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Der koreanische Hersteller LG Electronics lud denn auch Blogger und Presse gleichermassen ein und bekräftigte seine Ausrichtung auf Europa mit dem ersten Auftritt des neuen CEO Ki Ju Song. Er eröffnete das Presse-Event mit einer Erinnerung an seine Kindheit, in der er gänzlich ohne Elektrizität auskommen musste und seine Hausaufgaben bei Kerzenlicht erledigte.

LG-Event in Düsseldorf
LG 3D-Event - Die M-Disk soll bis zu 1000 Jahre überdauern  (Bild: kaz)LG 3D-Event - Der sympathische CEO Ki Ju Song (Bild: kaz)LG 3D-Event - IPS soll bald für jedermann in LG-Geräten erschwinglich sein (Bild: kaz)LG-Dualplay - ein Fernseher, zwei Spieler, zwei Bilder (Bild: kaz)
LG 3D-Event - die dritte Dimension für jedermann (Bild: kaz)

3D(-Fernseher) zum Anfassen

Die ausgestellten Produkte standen unter dem Thema «3D». LG setzt hierbei auf seine eigene Entwicklung, die sich Polarisationsfiltern bedient. Anstatt eine aktive Shutterbrille zu nutzen, die in hoher Abfolge die Augen abwechselnd abblendet und dabei ein mehr oder minder starkes Flimmern erzeugt, geht LG den Weg passiver Techniken. Durch eine Filterschicht auf der Fernseherscheibe werden die Lichtstrahlen der Bilder optisch gefiltert. Die Sonnenbrillen-ähnliche Polbrille lässt dem linken Auge und dem rechten Auge das jeweils passende Bild durch. Durch diese Darstellung halbiert sich zwar die Auflösung, denn immerhin müssen beide Augen gleichzeitig ein Bild sehen können, doch dafür gibt es kein Flimmern. Mittlerweile hat LG auch die Blickwinkelabhängigkeit in den Griff bekommen, egal ob man aufrecht im Stuhl sitzt oder sich ins Sofa hineinfläzt, der 3D-Eindruck bleibt stets erhalten. Damit ist die Polbrille der Shuttertechnik hinsichtlich Komfort überlegen.

LG stattet alle neuen Fernseher mit «Dual Play» aus. Dabei verzichtet man bei Spielen auf 3D-Effekte, kann dafür aber gleichzeitig an einem Fernseher zwei verschiedene Bilder sehen. Das Bild fürs linke Auge für Player 1 und das rechte für Player 2. Statt Splitscreen wird nun die volle Diagonale ausgenutzt. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber mit enormen Auswirkungen für Multiplayer-Spiele zu Hause. Das zweite Standbein der neuen Geräte soll «IPS für alle» sein. IPS steht für blickwinkeltreue und farbkräftige Bilder und kommt z.B. in Grafikermonitoren zum Einsatz.

«Wie in Stein gemeisselt»

Auf dem LG-Event wurde auch die M-Disk gezeigt: eine DVD, die Daten bis zu 1000 Jahre speichern können soll. Normale Datenträger wie CD-Rs verzweifeln schon an der 10-Jahresgrenze, die Sony Minidisc versprach einst 30 Jahre und die neuen BluRay-Discs wurden auf 50 Jahre getestet. Die M-Disk dagegen soll laut Labortests in der Klimakammer rund 1000 Jahre überdauern. So schmückt LG die M-Disk denn auch mit dem Titel «Wie in Stein gemeißelt oder gebrannt». Das ist nicht ganz falsch, da ein Laser echte Kerben in das Plastik einbrennt. Statt auf eine abkratzbare, wie bei einem Spiegel anlaufende Reflexionsschicht zu setzen, ist die Disk transparent. Sie wird mit bis zu 500 °C gelasert und erhält danach eine steinähnliche Struktur. Die M-Disk soll für EUR 3 erhältlich sein und kann von neueren LG BluRay-Playern auch beschrieben werden. Ein Journalist meldete sich zu Wort, es sei ihm bisher kein Plastik bekannt, das solche Eigenschaften über 1000 Jahre beibehalte. Auf diese kritische Nachfrage kam die Antwort: «Die Wahrscheinlichkeit, dass nach 800 Jahren jemand ankommt und reklamiert ist auch ziemlich gering.»

 

Mehr lesen

Kinofilm \

8.10.2013, 9 KommentareKinofilm "Gravity":
Warum ich hoffe, dass das 3D-Kino überleben wird

Der große 3D-Boom in der Unterhaltungsindustrie ist abgeebbt. Im Kino schlägt die Technik ihre letzte Schlacht - und wird hoffentlich siegreich hervor gehen.

Digitales Fernglas Sony DEV-50V: Fern sehen und aufnehmen

29.4.2013, 3 KommentareDigitales Fernglas Sony DEV-50V:
Fern sehen und aufnehmen

Ferngläser sind bislang meist rein optische Produkte - von Nachtsichtgeräten einmal abgesehen. Sony bringt nun ein digitales Fernglas auf den Markt, das von allem etwas hat: Feldstecher, Nachtsichtgerät, Video- und Fotokamera. Und das bei Bedarf auch noch in 3D.

Mycestro: 3D-Maus für den Zeigefinger

22.2.2013, 1 KommentareMycestro:
3D-Maus für den Zeigefinger

Gestensteuerungen funktionieren heute bereits, ohne ein Gerät in der Hand zu halten; auch Computermäuse als Wearables hat man bereits gesehen. Was die Mycestro trotzdem interessant macht, ist die Bedienbarkeit und ihre schlanke Größe. Sie sitzt einfach auf dem Zeigefinger auf.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Quietschebunt, gebogen und vor allem groß: Das Smartphone-Jahr im Rückblick

23.12.2013, 1 KommentareQuietschebunt, gebogen und vor allem groß:
Das Smartphone-Jahr im Rückblick

Das Smartphone-Jahr 2013 hielt die Beobachter auf Trab: Der Trend ging weg von der Masse, hin zu klaren Marken. Drei neue Betriebssysteme gingen an den Start, zwei ältere wurden komplett überarbeitet. Android hängte alle anderen ab, der Hingucker des Jahres aber kommt aus Taiwan.

LG Chromebase: Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

18.12.2013, 4 KommentareLG Chromebase:
Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

Nach einer Reihe von Chromebooks in diesem Jahr, kommt mit dem LG Chromebase nun ein Tischcomputer mit Googles Chrome OS auf den Markt. LG war bisher noch gar nicht beim Thema Chrome OS aktiv geworden, attackiert nun aber eher Apple als Microsoft.

2 Kommentare

  1. wo war das event den genau?

Ein Pingback

  1. [...] Der restliche Nachmittag war dann mit einem Fußball-Talk zur kommenden EM angesetzt, wo unter anderem Thomas Helmer und Thomas Strunz mit von der Partie waren. Zum Abschluss gab es dann noch ein kurzes Interview mit dem neuen CEO von LG, der einige Fragen bezüglich der Produkte beantwortet hat. Alle weiteren Fotos zum Event findet ihr hier in diesem Beitrag. Ansonsten waren noch weitere Blogger anwesend, wie etwa von LGBlog.de, NewGadgets.de, Techfokus.de und Neuerdings.com. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder