Quirky wired:
Das knotenfreie Kopfhörer-Kabel

Ein Kopfhörer-Kabel, das sich endlich nicht mehr verknotet? Ein Projekt auf der Ideenplattform Quirky will genau das schaffen.


Quirky wired (Quelle: Quirky)Alle meine Kopfhörer-Kabel neigen dazu, sich in einem unbeobachteten Moment innerhalb weniger Sekunden zu Knoten zu verschlingen, die den Vergleich mit dem bekannten gordischen nicht im Mindesten zu scheuen brauchen. Wie hilfreich könnte da doch der Designvorschlag namens «wired» sein, den man hier auf Quirky findet. Er möchte der eigendynamischen Selbstverknotung endlich ein Ende machen.

Quirky ist eine Plattform ähnlich dem bekannten Kickstarter-Portal und bietet kreativen Geistern das Ökosystem, um innovative Ideen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Ist das Interesse dann gross genug, können aus Ideen kaufbare Produkte werden.

Product__Secondary_06Product__Secondary_05Product__Secondary_04Product__Secondary_03
Product__Secondary_02Quirky wired (Quelle: Quirky)Product__Secondary_07

Das Konzept «wired» ist eine solche Idee: ein Kopfhörer, dessen Kabel sich in der Hosentasche nicht mehr selbst verknoten soll. Dazu ist das verwendete Kabel zuerst einmal etwas dicker und stabiler als gewöhnliche Kopfhörer-Kabel. Die eigentliche Innovation steckt in den kurzen Teilstücken des Kabels, die dünn und flach anstatt dick und rund sind. Diese flachen Teilstücke sorgen dafür, dass sich das gesamte Kabel ähnlich einer Ziehharmonika zusammenfalten kann.

Darüber hinaus bietet der Kopfhörer alles, was man erwartet: eine im Kabel integrierte Fernsteuerung für das angeschlossene Smartphone einschliesslich eines Mikrofons für Telefonate oder den kurzen Plausch mit Siri. Ein abgewinkelter 3.5-mm-Klinkenstecker soll mögliche Beschädigungen der Kopfhörerbuchse durch ein Abknicken des Steckers verhindern und verstärkte Kontaktstellen sollen Abnutzungserscheinungen am Klinkenstecker und den Ohrhörern generell vorbeugen.

Klingt vielversprechend, aber es bleibt abzuwarten, ob aus diesem Quirky-Projekt tatsächlich ein kaufbares Produkt wird, denn dazu fehlt derzeit noch einiges an Unterstützung. Wessen Interesse geweckt ist, der findet auf der Quirky-Produktseite zu «wired» weitere Informationen.

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Huawei Talkband B1: Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

19.8.2014, 0 KommentareHuawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert

Sol Republic Master Tracks XC: Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

8.10.2013, 2 KommentareSol Republic Master Tracks XC:
Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

Der Master Track XC ist der neueste Kopfhörer des erst zwei Jahre alten Unternehmens Sol Republic. Nach Vorgaben des DJs und Musikproduzenten Calvin Harris eingestellt, soll er nicht nur optimal für alle sein, die gerne Musik hören. Vielmehr soll er auch die gehobenen Ansprüche derjenigen erfüllen, die professionell Musik produzieren. Wir haben uns den Master Tracks XC angehört.

Sound Blaster Evo Zx: Headset mit eigenem Audio-Prozessor

24.9.2013, 2 KommentareSound Blaster Evo Zx:
Headset mit eigenem Audio-Prozessor

Das Headset Evo Zx von Sound Blaster aus dem Hause Creative besitzt einen integrierten Audio-Prozessor, der den Klang ganz nach eigenen Vorstellungen verändern soll - angepasst für die Situationen "Musik", "Film" und "Gaming". Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Wink: Der endgültige Versuch, um mit einer App das vernetzte Zuhause zu steuern?

23.7.2014, 4 KommentareWink:
Der endgültige Versuch, um mit einer App das vernetzte Zuhause zu steuern?

Wink ist nicht der erste Versuch, die Smart-Home-Systeme unterschiedlicher Hersteller über nur eine Plattform zu steuern. Doch mit einigen Industriepartnern wie General Electric auf seiner Seite hat das unabhängige System gute Chancen, bald den US-Markt zu dominieren.

Quirky Aros: Nach dem schlauen Thermostat kommt jetzt die schlaue Klimaanlage

12.5.2014, 2 KommentareQuirky Aros:
Nach dem schlauen Thermostat kommt jetzt die schlaue Klimaanlage

Klimaanlagen gehören zu den größten Stromfressern in Metropolen wie New York. Ein früherer Referent des US-Energieministeriums wollte das nicht mehr länger hinnehmen und ließ Aros entwickeln, eine lernfähige Klimaanlage in moderner Optik. Vorbild ist das lernfähige Thermostat Nest. Doch ein paar Schwächen hat das Gerät.

Quirky Chirp: Wecker mit Vibrationsclip

15.1.2012, 2 KommentareQuirky Chirp:
Wecker mit Vibrationsclip

Der Wecker Chirp ist mit einem Vibrationsclip ausgestattet, der an das Kissen oder den Schlafanzug geheftet werden kann, um zuerst stumm zu wecken, bevor es laut wird.

5 Kommentare

  1. Nun ja, neu ist DAS aber nicht, die neuen Kopfhörerkabel von Sony(ericsson) sind mittlerweile auch schon eher “flach” als rund … also frag ich mich wer hier dann wem die Idee geklaut hat…

  2. Die Philips-Kopfhörer SHE9000 versuchen die Knotenfreiheit durch eine geflochtene, textilartige Ummantelung des Kabels zu erreichen. Funktioniert grundsätzlich gut – allerdings hört die Ummantelung unsinnigerweise an der Kabelverzweigung auf, so dass sich die oberen Enden weiterhin ziemlich fies verknoten können.

  3. Ich finde die Zipbuds ja ganz cool. Da sind die Kopfhörerkabel innerhalb eines Reisverschlusses, der ist zu Biegesteif um zu verknoten Hab die Dinger zwar noch nie in live gesehen, hab selbst noch sehr gute Kopfhörer und wüsste nicht, wieso ich sie ersetzen sollte. Ich denke aber, dass dieses Konzept sehr gut funktionieren sollte.
    Zipbuds

  4. Hört sich ja alles ganz vielversprechend an. Aber ich bin davon nicht überzeugt, dass es ganz OHNE das lästige Verknoten gehen kann!
    Bin auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt!

  5. Probiert mal “Knolo” die beste Lösung gegen verknotete Kopfhörer. Bin selbst davon überzeugt!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder