Adaptare Klinke-Dock-Adapter:
Hier spielt die Musik auch ohne Apfel

Adaptare stellt einen Adapter vor, mit dem man jedes Gerät mit Audio-Ausgang (fast) überall dort anschliessen kann, wo eigentlich nur iPod oder iPhone vorgesehen sind.


Adaptare Klinke-/iPod-Dockconnector-Adapter (Quelle: Adaptare)

Adaptare Klinke-/iPod-Dockconnector-Adapter (Quelle: Adaptare)

Einige iPhone-/iPod-Docks und Kompaktanlagen mit dem «Dock Connector» für die Apple-Telefon- und Mediaplayergemeinde benehmen sich echt elitär: Sie lassen zwar den Anschluss von allen Geräten von iPod bis iPhone 4S zu, manche sogar vom iPad, doch einen normalen Audio-Eingang sucht man vergebens.

Panasonics Stereoanlage SA-PM48 beispielsweise bietet CD-Player, sogar ein Kassettendeck und USB-Port – doch wer einen anderen Mediaplayer oder ein Handy anschließen will, das kein Apfellogo trägt – Fehlanzeige. Da hilft jetzt der Adaptare Klinke-Dock-Adapter weiter. Er bietet im breiten Stecker den gleichen Anschluss wie die Leiste in den iDingsis, reduziert auf die Leitungen für Audio-In.

Diese sind verbunden mit einer gewöhnlichen 3,5-mm-Klinkenbuchse. Hier muss man nun noch mit einem weiteren Kabel die Audioquelle anschließen. Mit 50 cm Länge ist das Kabel ausreichend für viele Einsatzzwecke.

Natürlich kann es sein, dass manche Docking-Stationen einen Original-Apple-Player verlangen und deswegen trotzdem nicht den Einlass gewähren, wenn der Adapter dranhängt. Adaptare weiss das zum Beispiel von Bose-Stationen und weist auch darauf hin.

Für das äusserst sinnvolle Kabel verlangt Adaptare EUR 8.99.

 

Mehr lesen

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Kowa iPhone-Adapter und Fernglas im Test: Starkes Tele für das iPhone

18.6.2013, 1 KommentareKowa iPhone-Adapter und Fernglas im Test:
Starkes Tele für das iPhone

Die optische Sparte des japanischen Unternehmens Kowa entwickelt Ferngläser seit 1952. Außerdem bietet Kowa Adapter für das iPhone an, mit deren Hilfe man Ferngläser und Teleskope als Vorsatzlinsen für das iPhone verwenden kann. Wir haben ausprobiert, wir gut das funktioniert

Snapzoom Fernglasadapter: Smartphone + Fernglas = Telefoto

7.5.2013, 2 KommentareSnapzoom Fernglasadapter:
Smartphone + Fernglas = Telefoto

Snapzoom beruht auf der ganz simplen Idee, dass man doch sein Smartphone an ein bestehendes Fernglas halten könnte, um damit Telefotos zu schießen. Allerdings ist es nicht ganz leicht, beide Geräte in optimaler Position zu halten und damit zu fotografieren. Der Snapzoom Fernglasadapter soll das einfacher machen.

Moboto: iPhone-Dock mit Eigenleben

27.6.2012, 0 KommentareMoboto:
iPhone-Dock mit Eigenleben

Mark Solomon ist Chef-Designer in HPs „Innovation Program Office“ und hat schon Designs für Google, Dr. Dre und Dreamworks Studios erstellt. Sein neues Projekt soll unter Eigenregie entstehen und steht deshalb bei Kickstarter zur Finanzierungsrunde. Es ist ein iPod-Dock mit Eigenleben mit dem Namen „Moboto“.

Dinkels Tonschreine: Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

23.6.2012, 1 KommentareDinkels Tonschreine:
Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

Wer bei Amazon und all den anderen Einkaufsportalen nicht das findet was er sucht, der muss selbst Hand anlegen. Ab und an entstehen dann sehenswerte Eigenbauten, wie die Tonschreine von Georg Dinkel.

Gear4 Airzone Series 1 im Test: Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

7.5.2012, 3 KommentareGear4 Airzone Series 1 im Test:
Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

Gear4 bietet mit dem Airzone Series 1 eine kompakte Airplay-Anlage mit integriertem Dock für iPad und iPhone, die durch ihren günstigen Preis auffällt

HSTI Mobostick und WMS: Luftspielen können wir auch!

28.6.2012, 1 KommentareHSTI Mobostick und WMS:
Luftspielen können wir auch!

HSTI stellt einen USB-Stick vor, mit dem Android-Smartphones ihre Inhalte auch anderen Geräten zur Verfügung stellen können.

Sitecom Portable TV Media Player MD-271 im Test (2/2): Die mobile Mediathek im Einsatz

24.11.2011, 2 KommentareSitecom Portable TV Media Player MD-271 im Test (2/2):
Die mobile Mediathek im Einsatz

Im ersten Teil haben wir die Hardware des Sitecom Portable TV Media Player MD-271 vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie sich das kleine Multimedia-Komplettpaket im Alltag macht.

Sitecom Portable TV Media Player MD-271 im Test (1/2): Die mobile Mediathek

22.11.2011, 3 KommentareSitecom Portable TV Media Player MD-271 im Test (1/2):
Die mobile Mediathek

Der Portable TV Media Player von Sitecom ist ein handlicher kleiner Kasten mit einer 500 GB großen 2,5-Zoll-Festplatte, der als mobile Mediathek dient und unkomplizierten Film-, Foto- und Musik-Genuss ermöglicht. Wir haben ihn getestet.

3 Kommentare

  1. geht der wirklich an einer Panasonic? Wo steht das auf der Website dass bestimmte Boses nicht unterstützt werden? Kann bei dem Link nichts finden. Ich habe zuhause eine Panasonic SA-PM 52 und habe mir bei Ebay ein Dock input cable (http://ebay.de/sch/i.html…_arr%3D1&_rdc=1) gekauft. Da ist dann sogar wahlweise auch ein Klinkenstecker dran. Leider geht das Kabel aber nicht. Mein Eindruck ist (da man den IPod auch über die Stereoanlage steuern kann, und er mir auch meldet dass kein IPOd angeschlossen ist) dass die Signale digital aus dem Ipod kommen, und mir deswegen der analoge eingang nichts hilft…
    Weiß jemand dazu mehr?

  2. Mit dem dockBoss+ von CableJive (http://cablejive.com/prod…ts/dockBossplus.html) können Nicht-i-Dinger sogar geladen werden.

  3. Fände so einen Adapter auch umgekehrt ganz interessant. Also für iPhone etc. auf Klinke. Falls man sich mal eine Dockingstation o.ä. selber bauen möchte. Kennt da jemand etwas?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder