Samsung Galaxy Note 10.1:
Android-Tablet mit Stylus

Samsung bringt nach dem Galaxy Note mit 5,3 Zoll grossen Touchscreen nun auch ein Modell mit einem 10,1 Zoll grossen Bildschirm, das mit einem Stylus bedient werden kann.


Samsung Galaxy Note 10.1 mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich {pd Samsung;http://www.samsungmobilepress.com/2012/02/27/GALAXY-Note-10.1}

Samsung Galaxy Note 10.1 mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich (Quelle: pd Samsung)

Nach dem Erfolg des Smartphone-Tablet-Hybriden (Affiliate-Link)Galaxy Note N7000[/amazon], das, wie von Samsung auf dem Mobile World Congress bekanntgegeben, bereits 2 Millionen mal verkauft wurde, hat Samsung ein zusätzliches Modell in Tabletgrösse vorgestellt. Das Galaxy Note 10.1 kommt wie der Name bereits sagt mit einem 10,1 Zoll grossen Touchscreen mit einer Auflösung von 1‘280 x 800 px daher.

Wie bereits bei der kleineren Version kann auch das Galaxy Note 10.1 mit einem Stylus bedient werden, womit handschriftliche Notizen, Skizzen und Zeichnungen angefertigt werden können. Der S-Pen ist im Gegensatz zu einem normalen Stylus für kapazitive Touchscreens jedoch erheblich genauer und druckempfindlich, wodurch das Schreibgefühl laut dem südkoreanischen Hersteller demjenigen eines normalen Stiftes entsprechen soll.

Samsung Galaxy Note 10.1
Samsung Galaxy Note 10.1Samsung Galaxy Note 10.1Samsung Galaxy Note 10.1Samsung Galaxy Note 10.1
Samsung Galaxy Note 10.1

Angetrieben wird das Android-Tablet von einem 1,4 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die Kamera auf der Rückseite des 256,7 x 175,3 x 8,9 mm grossen und 583 g schweren Gerätes schiesst Fotos mit einer Auflösung von 3 MP, wobei für schlechtere Lichtverhältnisse auch ein LED-Blitz vorhanden ist. Zur Videotelefonie steht auf der Vorderseite auch eine Zweitkamera mit 2 MP zur Verfügung. Die Akkukapazität beträgt 7‘000 mAh.

Als Betriebssystem setzt Samsung auf Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich mit der eigenen Touchwiz-Oberfläche. Zur weiteren Ausstattung gehört HSPA+, WLAN a/b/g/n, Bluetooth 3.0 und ein Audioausgang im 3,5-mm-Format. Auch GPS sowie ein Empfänger für das russische Satellitennavigationssystem GLONASS sind vorhanden. Der interne Speicher beträgt je nach Modell 16, 32 oder 64 GB und kann per microSD-Speicherkarten zusätzlich um bis zu 32 GB erweitert werden.

Zum Preis und der Verfügbarkeit des Galaxy Note 10.1 hat sich Samsung bisher noch nicht geäussert.

 

Mehr lesen

Phonesoap: Die kompakte Reinigungskammer für Smartphones

25.2.2015, 7 KommentarePhonesoap:
Die kompakte Reinigungskammer für Smartphones

Wer sein Handy schnell und einfach von Bakterien und Viren säubern will, der könnte sich die Anschaffung der Phonesoap-Box überlegen. Für 70 Euro werden hier alle Krankheitserreger binnen fünf Minuten abgetötet.

DoorBird: Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

23.1.2015, 1 KommentareDoorBird:
Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

DoorBird ist eine Türklingel mit HDTV-Videokamera, die sich mit dem heimischen LAN oder WLAN verbinden lässt und Besucher an bis zu acht Smartphones oder Tablets meldet. Diese dienen dann als Gegensprechanlage.

Snail Games:Spielkonsole und Gaming-Smartphone mit Android. Ob das was wird?

11.1.2015, 1 KommentareSnail Games:Spielkonsole und Gaming-Smartphone mit Android. Ob das was wird?

Eine neue Spielkonsole und Handheld-Spielemaschine aus China? Was vielleicht nach weiteren Billig-Klonen klingt, könnte doch deutlich interessanter sein. Denn das Unternehmen Snail Games meint es mit der OBox und dem W3D ernst.

LG Optimus 4X HD im Test (2): Quad-Core für Schnäppchenjäger

21.9.2012, 2 KommentareLG Optimus 4X HD im Test (2):
Quad-Core für Schnäppchenjäger

Das LG Optimus 4X HD ist pfeilschnell, wurde mit pfiffiger Software augestattet und kostet dabei weniger als 400 Euro. Bei diesem Preis hat es die Konkurrenz schwer.

LG Optimus 4X HD im Test (1): Vier-Kern-Schnäppchen

20.9.2012, 3 KommentareLG Optimus 4X HD im Test (1):
Vier-Kern-Schnäppchen

Stell Dir vor, es gibt ein Quad-Core-Smartphone zum günstigen Preis und keiner weiß es. Das LG Optimus 4X HD kostet weniger als 400 Euro und ist damit ein echtes Schnäppchen.

Sony Xperia NXT: Leuchtender Neustart

28.2.2012, 1 KommentareSony Xperia NXT:
Leuchtender Neustart

Sony Mobile stellt auf dem MWC in Barcelona seine erste komplett eigene Smartphone-Reihe vor.

Samsung Gear VR: Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

5.9.2014, 1 KommentareSamsung Gear VR:
Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

Samsung kündigt mit Gear VR eine neue Virtual Reality-Brille an. Was diese bieten soll? Fassen wir mal zusammen....

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

5.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

Auf der IFA 2014 in Berlin hatten wir Gelegenheit, Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note 4 in die Hand zu nehmen. In einem Video geben wir euch einige Eindrücke davon.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

Nvidia Shield: Das Power-Tablet für Gamer im Test, Teil 2

6.1.2015, 0 KommentareNvidia Shield:
Das Power-Tablet für Gamer im Test, Teil 2

Nachdem im ersten Teil des Nvidia Shield-Tests die Hardware- und die Software-Ausstattung im Fokus stand, geht es in diesem Beitrag um das eigentliche Kernfeature: Wie gut eignet sich das Tablet als Gaming-Plattform? Außerdem: Mit welchen zusätzlichen Funktionen versucht Nvidia sich von der Konkurrenz abzuheben?

Nvidia Shield: Das Power-Tablet für Gamer im Test, Teil 1

3.1.2015, 0 KommentareNvidia Shield:
Das Power-Tablet für Gamer im Test, Teil 1

Ordentlich Leistung und exklusive Features: Das Nvidia Shield adressiert will anspruchsvolle Gamer, die auf ihrem Tablet oder am Fernseher spielen wollen. Gelingt dieses Vorhaben? Unser Test zeigt, welche Licht- und Schattenseiten das rund 300 teuren Tablet hat.

Blitab: Das Tablet für Blinde und Sehbehinderte

17.12.2014, 7 KommentareBlitab:
Das Tablet für Blinde und Sehbehinderte

Dieses Crowdfunding-Projekt will 285 Millionen Menschen ansprechen. So viele Sehbehinderte und Blinde gibt es weltweit. Doch die Umsetzung scheitert wohl an einem wichtigen Faktor: Geld.

3 Kommentare

  1. Hab das auf dem Note probiert. Absolut nicht zu gebrauchen. Da geht Samsung nicht mit dem Ziel “wir machen ein tolles Gerät für die Leute” ans Werk, sondern mit der Einstellung “wie heben wir uns vom iPad ab?”. Das zeigt nur die Verzweiflung.

  2. Hallo.
    Ich hatte zum Testen mal das Galaxy Note und war vom Prinzip angetan. Das Handling war allerdings nicht so schön und es gab ein, zwei Dinge die man dann doch nur mit den Fingern und nicht mit dem Stift machen konnte. Deswegen ging es zurück. Aber eine 10 Zoll Tabletvariante würde ich gerne nochmal ausprobieren. Auch wenn ich fürchte, daß sie preislich zu nahe am Ipad wäre. Da müßte der Stift dann schon Möglichkeiten wie bei Wacom Grafiktablets bieten. :-)
    Gruß, Max

  3. Ja das Problem ist, wenn man vernünftig schreiben will muss man seine Hand auf den Display ablegen können. Und das geht bei den Gerät nicht. Wenn man also was mitschreiben will dann kann man schnell nen Schreibkrampf bekommen. Probiert doch mal ohne Handablegen normal mit nem Kuli zu schreiben, (anstrengend, und sieht kake aus). So ist es nicht zugebrauchen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests