LG Optimus LTE Tag:
Smartphone mit NFC

LG hat in Korea ein Android-Smartphone vorgestellt, das über NFC mit speziellen Aufklebern kommunizieren und so automatisch Einstellungen anpassen kann. Das Optimus LTE Tag ist mit einem 4,3 Zoll grossen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 px ausgestattet.


LG Optimus LTE Tag mit Android 2.3 {pd LG;http://www.lgnewsroom.com/newsroom/}

LG Optimus LTE Tag mit Android 2.3 (Quelle: pd LG)

Wie wäre es, wenn das eigene Smartphone im Auto automatisch die Navigationssoftware startet und GPS aktiviert und später im Büro auf lautlos schaltet, damit man nicht von der Arbeit abgelenkt wird? Dank sogenannten LG Tags ist mit dem Optimus LTE Tag unter anderem genau dies möglich: Die Aufkleber kommunizieren über NFC mit dem Smartphone und lösen automatisch vom Benutzer vorher festgelegte Aktionen aus.

Zwar ist LG nicht der erste Hersteller mit dieser Idee, Sony beispielsweise stellte mit den Xperia SmartTags bereits ein ähnliches Produkt vor, und auch auf Android-Smartphones ohne NFC sind ähnliche Aktionen mit Anwendungen wie zum Beispiel Tasker möglich, allerdings erweitern NFC-Tags diese Möglichkeiten und funktionieren unabhängig von der Uhrzeit oder GPS.

Die restliche Ausstattung des Optimus LTE Tag ist nicht wirklich spektakulär. So bietet das Smartphone einen 4,3 Zoll grossen IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 800 x 480 px, einen 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und eine 5-MP-Kamera mit LED-Blitz sowie eine Zweitkamera mit einer Auflösung von 1,3 MP. Zur Kommunikation befinden sich WLAN a/b/g/n, Bluetooth 3.0, HSPA und wie bereits im Namen des Smartphones enthalten natürlich LTE an Bord.

Android kommt in der Version 2.3 aka Gingerbread zum Einsatz, später soll auch ein Update auf Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich folgen. Der interne Speicher ist 16 GB gross und lässt sich per microSD-Speicherkarten um bis zu 32 GB erweitern. Das Gerät ist 126,5 x 67,9 x 9,5 mm gross und wiegt 142 g, die Akkukapazität beträgt 1‘700 mAh.

Wann und zu welchem Preis das Optimus LTE Tag erhältlich sein wird hat LG noch nicht bekanntgegeben. Weitere Informationen hierzu werden vermutlich auf dem Mobile World Congress folgen, wo das Smartphone zusammen mit dem Optimus Vu zu sehen sein wird.

 

Mehr lesen

Tonino Lamborghini 88 Tauri: 6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

14.12.2014, 0 KommentareTonino Lamborghini 88 Tauri:
6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

Lamborghini stellt nicht nur sündteure Super-Sportwagen her, sondern bringt bald auch ein Smartphone heraus. Das spaltet aber die Meinungen und wirft Fragen auf.

19.10.2014, 3 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Genius DX-7020 OTG Mouse: Diese Maus funktioniert auch mit Android

5.10.2014, 5 KommentareGenius DX-7020 OTG Mouse:
Diese Maus funktioniert auch mit Android

Genius stellt seine neue Maus mit dem schönen Namen DX-7020 OTG Mouse vor. Das Besondere daran: Sie lässt sich mit einem Kabel an den Micro-USB-Port von Android-Tablets oder Smartphone anschließen und tatsächlich als Maus verwenden.

28.10.2014, 3 KommentareLG 55EC930V:
OLED-TV erweckt WebOS zum Leben

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG stellt mit dem Smart-TV 55EC930V einen OLED-TV vor, welcher mit einem gewölbten 55-Zoll-Display ausgestattet ist und bei der Bedienung ganz auf WebOS setzt.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

LG G Watch R offiziell vorgestellt: Jetzt geht\'s rund

28.8.2014, 1 KommentareLG G Watch R offiziell vorgestellt:
Jetzt geht's rund

Da ist LG im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin aber ein schöner Coup gelungen: Ihre neue Android-Smartwatch „G Watch R“ ist ein Traum für Liebhaber klassischen Uhrendesigns. Im Gegensatz zur vielbestaunten Moto 360 ist sie dabei perfekt rund – ohne „Platten“.

Mobiler Hotspot \

29.1.2014, 1 KommentareMobiler Hotspot "Karma":
Datenvolumen geschenkt, wenn andere mitsurfen dürfen

Karma hat einen mobilen Hotspot mit einer Freundschaftsgeste versehen: Will sich jemand anderes einloggen, erhalten beide Beteiligten 100 MB Datenvolumen geschenkt.

Audi A3: LTE im Auto

31.7.2013, 4 KommentareAudi A3:
LTE im Auto

Audi bringt LTE ab Herbst serienmäßig in seinen Mittelklassewagen A3 und ist damit nach eigenen Angaben der erste Hersteller mit der Funktechnik an Bord. Erst langsam, gefühlte zehn Jahre später als möglich, entdeckt die Automobilindustrie das Internet.

LG Optimus True HD LTE: Super Inhalt, maue Verpackung

30.4.2012, 7 KommentareLG Optimus True HD LTE:
Super Inhalt, maue Verpackung

Das LG Optimus True HD LTE kann technisch völlig überzeugen, doch bei der Optik fehlt der "Wow-Faktor".

Parrot Zik: On-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung

17.9.2014, 0 KommentareParrot Zik:
On-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung

Der französische  Hersteller Parrot ist vor allem für seine Freisprechsysteme bekannt, aber auch für seine Kameradrone „AR.Drone 2.0“. Seit einiger Zeit bietet Parrot außerdem einen hochwertige Kopfhörer mit dem unscheinbaren Namen „Zik“ an.  Dabei ist der Kopfhörer selbst, vor allem aber auch seine Ausstattung so gar nicht unscheinbar. Im neuerdings-Test soll der Parrot Zik nun zeigen, was er drauf hat und ob er seinem hohen Preis gerecht wird.

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 3 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Tonino Lamborghini 88 Tauri: 6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

14.12.2014, 0 KommentareTonino Lamborghini 88 Tauri:
6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

Lamborghini stellt nicht nur sündteure Super-Sportwagen her, sondern bringt bald auch ein Smartphone heraus. Das spaltet aber die Meinungen und wirft Fragen auf.

Mini-Power: Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

28.11.2014, 1 KommentareMini-Power:
Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

Wer unterwegs schnell für ein paar Stunden Handy-Strom braucht, der wird in Zukunft vielleicht auf die "Mini Power"-Batterien zurückgreifen können. Dieses mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete Konzept setzt auf wiederverwertbare Batterien.

14.11.2014, 0 Kommentare"Mein erstes Smartphone":
Über die Psychologie des Touch-Screens

3 Kommentare

  1. Super geile Idee, schon damals. Nur wäre es denn nicht möglich dieses Prinzip per Funk nutzbar zu machen? So nutzen doch fast Alle PKW-Hersteller für Ihr ein bequemes Starten “keyless entry”. Klar, dass ein Smartphone als Schlüssel zu riskant wäre. Allerdings nutzen alle Hersteller Bluetooth zur Verbindung mit dem entsprechendem Telefon. So auch das RNS850 (Volkswagen). Wird die Zündung gestartet verbindet sich das System (Serienmäßig) mit dem Auto. Und ALLES wird auf das Auto umgestellt. Navi Daten, Musik, Telefondaten, ALLES ! Das System funktioniert ebenso im BMW connecteddrive.
    Ok, ich muss natürlich dazu sagen das in den genannten Fahrzeugen auch die Möglichkeit besteht eine Multisimkarten zu nutzen. Und das machen dann die Meisten. So ist es egal welches Handy gerade mitgenommen wird. Oder man zwei Handy`s benötigt.

  2. sag mal, hat dem mädel jemand den lauf einer waffe an den hinterkopf gehalten?

    • :-) Sie sitzt nicht im Auto :-) Das Verhältnis und Winkel vom Armaturenbrett zum Kopf passt doch garnicht :-p

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder