Jokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (1/2):
Elektrisch duschen?

Entgegen manch bösen Gerüchten duschen Geeks durchaus öfters als dreimal im Jahr. Den Anreiz deutlich erhöhen kann man falls doch nötig mit einer Dusche mit «Light & Sound» wie der von neuerdings.com getesteten Dampfdusche «Supersteam Quad» von Jokey.

Jokey Supersteam Quad Dampfdusche (Bild: Jokey)

Jokey Supersteam Quad Dampfdusche (Bild: Jokey)

Wenn der Platz für eine Heimsauna nicht reicht, ist eine Dampfdusche, die Mini-Version des römischen Dampfbads, eine mögliche Alternative: Sie kann direkt den Platz einer normalen Duschkabine einnehmen – und auch deren Funktionen. Den Dampf gibt es zusätzlich.

Ich hatte mich nach etwas Derartigem umgesehen, weil die kalte Jahreszeit mir regelmässig massive Probleme mit der Nase bereitet, die nachts nach einigen Stunden in Streik tritt, zumacht und so die Nachtruhe beendet. Da klang eine Dampfdusche interessant, da sie die erwärmende und kreislaufbelebende Funktion einer Sauna mit dem atembefreienden Effekt eines Dampfinhalators kombinieren könnte.

Als es bei einem Unternehmen, das von mir sonst aufgrund seiner Feindseligkeit bezüglich der Internetnutzung in Bayern boykottiert wird, eine solche Dampfdusche, die Jokey Supersteam Quad, für weniger als EUR 800 gab, wurde der Entschluss gefasst, die vorhandene und gegenüber einer Wanne wenig geliebte Dusche gegen ein solches Gerät auszutauschen.

So einfach wie ein IKEA-Regal aufzustellen geht das mit der Dampfdusche allerdings nicht. Zunächst muss die vorhandene Dusche ab- und dann die neue aufgebaut werden – eine Anleitung wird mitgeliefert, doch ist das normalerweise durchaus ein Job für einen Handwerker, zumal auch noch ein Netzanschluss mit 230 V /16 A notwendig ist.

Dieser ist etwas knifflig – der Bereich, in dem die Installation erlaubt ist, ist fast auserhalb der Länge des Netzanschlusses. Dafür wird ein FI-Schutzschalter mitgeliefert. Dieser Stromanschluss versorgt den Dampfgenerator mit 3 kW, ausserdem aber auch Radio und Beleuchtung sowie einen Ventilator und sogar einen Telefonanschluss.

Ausserdem ist wie bei einer normalen Dusche eine Leitung für heisses Wasser, eine für kaltes Wasser und eine für Abwasser erforderlich. Die sind natürlich schon vorhanden, wenn man bereits eine Dusche eingebaut hatte. Hinzu kommt ein Thermostat – die neue Dusche ist dann nicht wie die alte mit «Digitalregelung» der Marke «frier oder krepier», sondern angenehm temperiert. Das Wasser kommt wiederum wahlweise aus dem Duschkopf, als «Regendusche» von oben oder als Massagedusche von hinten.

Die Dusche funktioniert natürlich auch ohne Strom, allein auf Radio, Licht und Dampf muss dann natürlich verzichtet werden. Wem die Kombination aus Strom und Wasser trotz FI-Schutzschalter nicht so ganz geheuer ist, kann also zum reinen Duschen den Stecker ziehen.

Und wie duscht es sich nun elektrisch? Das beantwortet Teil II unseres Tests.

 

Mehr lesen

Jokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2): \

23.2.2012, 12 KommentareJokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2):
"Shower me up, Scotty"

Eine elektrische Dampfdusche? Steampunk oder nützliches Haushaltsgerät? neuerdings.com hat kein Risiko gescheut und für Euch todesmutig mit 230 V / 16 A und 3 kW bei Licht und Musik geduscht.

Doosh: Ein Duschkopf, den nur Stefan Raab berühmt machen konnte

4.6.2013, 16 KommentareDoosh:
Ein Duschkopf, den nur Stefan Raab berühmt machen konnte

TV-Entertainer Stefan Raab hat etwas Unerwartetes getan: Er hat einen Duschkopf erfunden, bei dem die Haare trocken bleiben. Die Idee ist ebenso banal wie clever. Ohne seine Prominenz allerdings wäre Doosh wohl nur in den nächsten Einrichtungskatalog gekommen und nicht in den "Spiegel".

Kohler Moxie: Der Bluetooth-Duschkopf für die Wassermusik

22.11.2012, 1 KommentareKohler Moxie:
Der Bluetooth-Duschkopf für die Wassermusik

Der US-amerikanische Armaturenhersteller Kohler stellt mit "Moxie" einen Duschkopf vor, der mit einem Bluetooth-Lautsprecher ausgerüstet ist und bis zu sieben Stunden Musikberieselung in- und außerhalb der Dusche liefern soll.

Jokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2): \

23.2.2012, 12 KommentareJokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2):
"Shower me up, Scotty"

Eine elektrische Dampfdusche? Steampunk oder nützliches Haushaltsgerät? neuerdings.com hat kein Risiko gescheut und für Euch todesmutig mit 230 V / 16 A und 3 kW bei Licht und Musik geduscht.

Jokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2): \

23.2.2012, 12 KommentareJokey Dampfdusche Supersteam Quad im Test (2/2):
"Shower me up, Scotty"

Eine elektrische Dampfdusche? Steampunk oder nützliches Haushaltsgerät? neuerdings.com hat kein Risiko gescheut und für Euch todesmutig mit 230 V / 16 A und 3 kW bei Licht und Musik geduscht.

Licht der Zukunft: Wohlfühllampe Stack Alba soll Lichtschalter überflüssig machen

16.9.2014, 6 KommentareLicht der Zukunft:
Wohlfühllampe Stack Alba soll Lichtschalter überflüssig machen

Die lernfähige LED Alba verfügt über Näherungssensoren und leuchtet je nach Tageszeit in der passenden Farbtemperatur, wenn sie merkt, dass eine Person zugegen ist: hell am Morgen, produktiv am Nachmittag, gemütlicher am Abend. Dabei soll man ganz auf einen Lichtschalter verzichten können und bis zu 80 Prozent Energie sparen.

radbag leuchtende Untersetzer: Vier Symbole radioaktiver Elemente als Untersetzer-Set

15.9.2014, 0 Kommentareradbag leuchtende Untersetzer:
Vier Symbole radioaktiver Elemente als Untersetzer-Set

Diese leuchtenden Untersetzer mit den Symbolen der vier radioaktiven Elemente Uran, Plutonium, Radium und Thorium beginnen automatisch zu leuchten, wenn man ein Glas darauf stellt. Sie setzen die darauf abgestellten Drinks sehr effektvoll in Szene und schützen darüber hinaus natürlich auch die Tischoberfläche vor Wasserringen

PlayBulb: Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

10.9.2014, 3 KommentarePlayBulb:
Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

Es sind oftmals die kleinen Ideen, die trotz ihrer Einfachheit in den Bann ziehen, begeistern und zur Geldbörse greifen lassen. Und wenn der Preis stimmt und smarte LEDs zum Einsatz kommen, was spricht da noch gegen den Kauf? Von PlayBulb zum Beispiel?

Alterdings in Österreich: Die Funkhäuser des ORF

16.9.2014, 0 KommentareAlterdings in Österreich:
Die Funkhäuser des ORF

Der deutsche Rundfunk startete 1923 im Vox-Haus eher in einem Wohnzimmer. In Wien plante man kurz darauf weit größer, baute ein akustisch optimiertes Rundfunk-Gebäude, doch dann kam der Krieg dazwischen. Heute will der österreichische Rundfunk das denkmalgeschützte Funkhaus aufgeben. Wir waren zu einer Führung vor Ort.

Sonoro Stereo: Viel Klang auf kleinem Raum

5.12.2013, 0 KommentareSonoro Stereo:
Viel Klang auf kleinem Raum

Sonoro Audio hat vor ein paar Tagen sein schlicht benanntes Audio-System "Sonoro Stereo" vorgestellt, das speziell als Musiksystem für das Wohnzimmer entwickelt wurde. Das kompakte 2.1-Lautsprechersystem mit integriertem Hochleistungs-Subwoofer und digitalem Soundprozessor (DSP) soll die Heimstereoanlage ersetzen können.

Roberts Radio Revival RD60: Retro-Radio mit UKW und DAB+

10.4.2013, 0 KommentareRoberts Radio Revival RD60:
Retro-Radio mit UKW und DAB+

Das Revival RD 60 von Roberts Radio ist ein UKW- und DAB-Radio, das vor allem durch sein nostalgisches Design und seine große Farbauswahl besticht.

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 3 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

2 Kommentare

  1. Sieht spannend aus. :-)

    Und wieder mal ist bewiesen, dass ein Boykott nur so lange hält, bis man sich selbst einen Nachteil dabei herausholen könnte.

  2. Wieso hat die Dusche einen Telefonanschluss??

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort