Nun auch Komplettpakete von Onkyo:
HT-S3505, HT-S4505, HT-S6505 – 5.1-Receiver mit Lautsprechern

Wer von einer normalen Stereoanlage auf Surround umsteigen will, hat normalerweise ein Problem: Ihm fehlen mindestens drei Lautsprecher. Onkyo liefert für Einsteiger nun auch diese mit.

Onkyo HT-S3505-Komplettpaket: Lautsprecher inklusive für EUR 400 (Bild: Onkyo)

Onkyo HT-S3505-Komplettpaket: Lautsprecher inklusive für EUR 400 (Bild: Onkyo)

Als ich von 2-Kanal-HiFi-Stereo auf 5-Kanal Surround umsteigen wollte, war ich am Überlegen: Ein «Ghettoblaster» mit Mehrkanal-Ausgang für die Fernsehecke, weil Mehrkanal ja ohnehin nur für Filme benötigt wird und da HiFi nicht so wichtig ist, oder einen richtigen Ersatz der Stereo-Anlage?

Für letzteres erschien mir Onkyo eine gute Wahl, da aus dem HiFi-Markt kommend und nicht aus dem Effekt-Bereich wie beispielsweise Bose. Doch die Lautsprecher…?

Dann stolperte ich über ein Angebot der lokalen Saturn-Filiale: Ein Onkyo-Receiver samt Lautsprechern für EUR 300. Der Receiver alleine kostete normal schon mehr.

Die Lautsprecher konnten bei dem Preis natürlich gar nichts taugen: Sie klangen allesamt wie noch gar nicht ausgepackt und hatten völlig unterschiedliche Lautstärken. Doch abgesehen von gleich dazugekauften Lautsprecherkabeln war die Anlage so bereits komplett und wenigstens erstmal in Gang zu setzen. – Später kamen richtige Lautsprecher ins Haus und die geräuschabgebenden Hamsterkäfige gingen für EUR 50 in die Bucht.

Nun kann man auch mit Komplettsets direkt von Onkyo in den Rundum-Ton einsteigen:

Die beiden ersten Pakete, HT-S3505 und HT-S4505, gleichen sich, enthalten jedoch unterschiedliche Lautsprechersysteme, je nach persönlicher Präferenz und Budget. Das HT-S6505 ist netzwerkfähig und verfügt über eine höhere Ausgangsleistung, noch bessere Lautsprecher und mehr Funktionen.

Alle drei Heimkinoreceiver sind mit «WRAT» ausgestattet. Das steht für «Wild Rat», wilde Ratte, oder aber für «Wide Range Amplifier Technology». Onkyo meint natürlich letzteres, eine Technik, die laut Hersteller «Signalrauschen reduziert und grosse Mengen Strom kontrolliert abgeben kann». Hochwertige TI Burr-Brown 192 kHz/24-Bit D/A Wandler für alle Kanäle, ein 32-Bit DSP Signalprozessor und eine diskret aufgebaute Endstufe – anstatt sonst häufig verwendeter «All-in-One» Verstärker-ICs – sollen weiter für den guten Klang schon bei diesen Einstiegsgeräten sorgen.

Blu-ray Soundtracks lassen sich dank Codec für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio in hochauflösender Qualität wiedergeben, was ältere Geräte noch nicht beherrschen. Ein Audio-Rückkanal (ARC – Audio Return Channel) zur Wiedergabe von TV-Ton über den Heimkinoreceiver ist bei allen Modellen ebenso vorhanden wie die Unterstützung für 3D-Video und die komfortable Einstellung per Bildschirm-Menü. HT-S3505 und HT-S4505 haben vier HDMI-Eingänge, der HT-S6505 sechs.

Die Lautsprecher

Das Einstiegsangebot, das HT-S3505 5.1-Kanal Heimkinoreceiver/ Lautsprecher-Paket, besteht aus dem HT-R358 Heimkinoreceiver, zwei hochglänzenden Bassreflex-Frontlautsprechern, zwei Satelliten und einem quer liegendem Bassreflex-Centerlautsprecher. Ein nach unten abstrahlender Subwoofer mit 16 cm Treiber versorgt das Paket mit ausreichend Bass für packende Film-Soundtracks und spannende Spielesessions. Auf der Rückseite des Receivers bietet der Universal Port zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für optionales Zubehör, wie beispielsweise ein iPod/iPhone-Dock.

Das nächsthöhere 5.1-Kanal Heimkinoreceiver/Lautsprecher-Paket HT-S4505 hat stattdessen einen frontseitigen USB-Anschluss zur direkten Digitalverbindung mit iPod und iPhone oder Flashspeichermedien. Die Audyssey 2EQ Raumakustikkorrektur sorgt für die automatische Einmessung der Akustik per Mikrofon. Zusammen mit Audyssey Dynamic Volume, einer automatischen Lautstärkekorrektur, sorgen beide Technologien für eine bestmögliche Klangwiedergabe bei unterschiedlichsten räumlichen Gegebenheiten und Audioquellen. Hinzu kommt ein aktiver Subwoofer mit 80 W minimaler Dauerausgangsleistung.

Das 5.1-Kanal Netzwerk-Heimkinoreceiver/Lautsprecherpaket HT-S6505 ist netzwerkfähig (kabellos per optionalem Adapter) und ermöglicht das Streaming von Cloud-basierten Musikdiensten wie MP3tunes und Spotify sowie den Zugang zu Internet-Radiostationen. Einmal an das lokale Netzwerk angeschlossen, können Anwender ihre Musik, inklusive Lossless-Audiodateien, auch von ihrem PC über ihren Receiver wiedergeben.

Android oder iPhone statt Fernbedienung

Zumindest bei meinem Onkyo-Gerät ärgert mich die Fernbedienung massivst, die immer wieder heimlich mit einem Dauerblinken schwache Batterien anmoniert und so dafür sorgt, dass diese wirklich zu schwach werden, um die Fernbedienung zu betreiben. Will man mal lauter oder leiser stellen, hat sie Ladehemmung. Bei den neuen Sets kann man auch sein Smartphone mit der kostenfrei erhältlichen Onkyo Remote App für iPod touch/iPhone und Android als Fernbedienung nutzen. Wie dies geht, werden wir in einem späteren Test klären. Die Android-Variante ermöglicht sogar das Streaming von Audioinhalten vom Smartphone zum Receiver.

Das mittlere Gerät plus Lautsprecher gibt es in schwarz und silber, es ist ab März für EUR 500 verfügbar, das kleinste soll ab Ende Februar nur in schwarz für EUR 400 lieferbar sein und das grösste erst im Mai für EUR 600 – und in auch nur Schwarz, damit man den Staub auf den Gehäusen besser sehen kann…

 

Mehr lesen

Logitech Harmony Smart Keyboard: Die Wohnzimmer-Tastatur im Test

30.5.2014, 5 KommentareLogitech Harmony Smart Keyboard:
Die Wohnzimmer-Tastatur im Test

Nach dem Öffnen der Packung des Logitech Harmony Smart Keyboard bekommt man es schon etwas mit der Angst zu tun: Meine Güte, so viel Zubehör. Tja, das Eingabegerät fürs Wohnzimmer möchte eben alles abdecken. Nur funktioniert diese „eierlegende Wollmilchtastatur“ auch gut?

Soundbar Sonos Playbar: Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

13.2.2013, 9 KommentareSoundbar Sonos Playbar:
Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

Sonos stellt die "Playbar" vor: eine Soundbar unter dem Fernseher, die man drahtlos zum vollwertigen Surround-System erweitern kann und auch unabhängig vom Fernseher als Netzwerkmusikspieler dient.

Bang & Olufsen BeoVision 11: Edles Smart-TV

17.10.2012, 4 KommentareBang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe exquisiter Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten.

Tubecore Duo: Kabelloser Lautsprecher mit Röhren-Herz und integriertem Rechner

3.5.2014, 0 KommentareTubecore Duo:
Kabelloser Lautsprecher mit Röhren-Herz und integriertem Rechner

Duo ist ein kabelloser Lautsprecher, der um einen Klasse-A-Röhren-Vorverstärker herum aufgebaut ist. Ein integrierter Rechner (Raspberry Pi oder UDOO QUAD) plus 24 Bit DAC ermöglicht es, so ziemlich jedes Audiosignal von beliebigen Quellen zu empfangen.

iBasso DX 50: Highres-Audioplayer mit Touchscreen

13.1.2014, 0 KommentareiBasso DX 50:
Highres-Audioplayer mit Touchscreen

iBasso DX 50 ist ein Audioplayer für verwöhnte Ohren, der nicht nur die üblichen verlustbehafteten Formate MP3 und AAC abspielt, sondern auch OGG, APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC und AIFF mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz.

JMC Lutherie Soundboard: Lautsprecher mit Holzmembran

19.12.2013, 6 KommentareJMC Lutherie Soundboard:
Lautsprecher mit Holzmembran

JMC Lutherie ist ein kleines Unternehmen in der französischsprachigen Schweiz, das handgefertigte Gitarren aus 350 Jahre alten Fichten herstellt, die von einem über 70-jährigen Baumpflücker ausgesucht werden. Aus dem gleichen Holz sind auch die Soundboards von JMC: Lautsprecher mit einer Membran aus Tonfichte, die herkömmlichen Stereolautsprechern in einer Vielzahl von Punkten überlegen sein sollen.

Onkyo TX-SR313 bis TX-NR616: HiFi aus der Cloud

16.2.2012, 6 KommentareOnkyo TX-SR313 bis TX-NR616:
HiFi aus der Cloud

Neben den Komplettsets für Einsteiger stellt Onkyo nun die auf der CES bereits angekündigten ausgewachsenen 5.1-Heimkino-Receiver vor. Dabei spielt die Netzwerkfähigkeit eine immer größere Rolle.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort