Samsung MV 800 im Test (3/3):
Fazit oder «Wessen Kamera kann das sein?»

Die Samsung MV 800 macht einen guten Eindruck im Praxistest. Zum Schluss gibt es eine Frage zu beantworten: Wer sollte den Kauf dieser Kompaktkamera in Erwägung ziehen?


Erstaunlich schnell ist die Samsung nach dem Einschalten startbereit – und der Akku hält selbst einen gesamten Teenager-Tages-Schulausflug einer knipswütigen heranwachsenden Dame durch. Enttäuschend allerdings die spontane Fotoausbeute, denn ganz so planlos klappt das Fotografieren dann doch nicht. Einfach nur Kamera hochhalten und abdrücken funktioniert in der Regel genauso wenig wie der ungezielte Hüftschuss im Vorbeigehen.

Immerhin: der fünffach-Zoom ist rein optisch und damit wird verhindert, dass man beim Weiterzoomen in den Bereich des digitalen Zooms kommt, was die Bildqualität arg beeinträchtigt. Ein wenig sollte man sich also schon mit den Grundfunktionen der Kamera vertraut machen, was mit dank Touchscreen und guter Menüführung spielend leicht von der Hand geht.

Mich persönlich hat die Funktion des Model-Scouts begeistert: Silhouetten verschiedener Posen werden auf Wunsch im Display eingeblendet, sodass der Fotograf nur noch sein Model anweisen muss, die vorgegebene Haltung einnimmt – Da kommt fast schon Stimmung wie beim Modeshooting auf.

Zwar ist es nicht möglich, wie iMenschen vielleicht intuitiv möchten, mit zwei Fingern die Bilder auf dem Touchscreen grösser zu ziehen oder zu drehen, dafür kann man aber verschiedene Themenalben füllen oder mit Wischgesten eine Diashow auf der Kamera steuern. Mit Hilfe eines (nicht beiliegenden!) Mini-HDMI-Kabels könnte man das auch gleich auf dem Fernseher zeigen.

Bleibt die Verbindung zum Computer. Das mitgelieferte Ladegerät ist in Wirklichkeit ein Trafo mit eingestecktem USB-Kabel, das mit dem Mini-USB-Port der Kamera verbunden wird. Deshalb lädt der Akku der Samsung auch ganz regulär wenn er mit dem Computer verbunden ist, um beispielsweise seine Bilder von der (nicht beiliegenden) Micro-SD-Karte übertragen.

Ein zusätzlicher Blitz kann nicht geschaltet werden, was schade ist, denn der verbaute ist höchstens im Portraitbereich bis zwei Personen wirklich sinnvoll einsetzbar. Dafür hat das Gehäuse aber ein vollwertiges Stativ-Gewinde – ob das die Zielgruppe interessieren wird?

Für einen anspruchsvollen Fotografen, der mit Langzeitbelichtung das Kircheninnere fotografiert, ist die Abbildungsqualität sicher nicht das Richtige. Mit einem Strassenpreis von um Eur 200,00 ist die Samsung aber doch zu teuer für ein reines Spielzeug. Wer aber endlich bei Facebook einmal kontrolliert entstandene Selbstportraits einstellen möchte, oder beim Treffen mit Freunden sich fotografisch austoben möchte, der ist mit der MV 800 gut beraten.

Mit 7,62 cm Bildschirmdiagonale kann man die Bilder auch bei nur 288’000 Bildpunkten noch gut ansehen – und die Kamera dreht sogar die Bilder, wenn man den Apparat hochkant hält. Die Bilder lassen sich schnell durchblättern – entweder auf einer Leiste, durch die man mit dem Finger huscht, oder aber auch durch eine Gesamtanzeige, wobei die Motive manchmal zu klein werden, um tatsächlich erkannt zu werden. Und wer Bilder rudimentär nachbearbeiten will, wird sich über die mitgelieferte Anwendung Intelli-Studio freuen.

Fazit: Mit der MV 800 bietet Samsung ein rundes Paket für den Hobby-Knipser an, der besonders viel Spass daran hat, sich und seine Freunde ins rechte Licht zu rücken.

 

Mehr lesen

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Edel-Kompakte: Profikameras für die Jackentasche

22.8.2013, 10 KommentareEdel-Kompakte:
Profikameras für die Jackentasche

Immer größere Sensoren, immer bessere Objektive, immer kleineres Gehäuse – die Kameraindustrie hat ihre Liebe fürs Kompakte wiedergefunden. Wer will, bekommt die Bildqualität einer Spiegelreflexkamera im Jackentaschenformat. Und das wollen offensichtlich viele Kunden haben, denn die Auswahl wird immer größer. Ein Safaribericht aus dem Digitalkameradschungel.

Samsung MV 800 im Test (2/3): Hollywood lässt grüssen

18.1.2012, 0 KommentareSamsung MV 800 im Test (2/3):
Hollywood lässt grüssen

Die Samsung MV 800 schiesst nicht nur Bilder, sie dreht auch Filme und hat jede Menge Software an Bord. Damit lassen sich Bilder sowohl auf der Kamera als auch am Computer nachbearbeiten.

Samsung MV 800 im Test (1/3): Klappdisplay mit Fingerschubs

17.1.2012, 0 KommentareSamsung MV 800 im Test (1/3):
Klappdisplay mit Fingerschubs

Mit der MV 800 präsentiert Samsung eine Kompaktkamera mit Touchscreen und jeder Menge Software an Bord. Ob sich die Kamera bewährt, zeigt sich in unserem Praxistest.

Samsung Gear VR: Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

5.9.2014, 1 KommentareSamsung Gear VR:
Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

Samsung kündigt mit Gear VR eine neue Virtual Reality-Brille an. Was diese bieten soll? Fassen wir mal zusammen....

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

5.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

Auf der IFA 2014 in Berlin hatten wir Gelegenheit, Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note 4 in die Hand zu nehmen. In einem Video geben wir euch einige Eindrücke davon.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

Marshall Mode ausprobiert: In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

6.10.2014, 1 KommentareMarshall Mode ausprobiert:
In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

Marshall hat sein Kopfhörersortiment um In-Ear-Kopfhörer mit 9-mm-Treibern erweitert. Durch ihre spezielle Form sollen Marshall Mode besonders gut im Ohr halten, dabei aber komfortabel sitzen. Wir haben die Kopfhörer ausprobiert

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 3 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder