Polaroid SC1630:
Digitalkamera mit Android

Polaroid stellt auf der CES 2012 eine Schnappschusskamera mit 16 Megapixeln und dreifachem optischem Zoom vor, die mit einem Android-Betriebssystem ausgestattet ist.

Polaroid SC1630 Android-Kamera {pd Polaroid;http://www.tradeshownews.com/events/2012-International-CES/Polaroid/}

Polaroid SC1630 Android-Kamera (Quelle: pd Polaroid)

Nach den Smartphones scheinen jetzt die Smartcameras zu kommen. Die Polaroid SC1630 sieht von hinten auf den ersten Blick aus wie ein Touchscreen-Handy. Dreht man sie jedoch herum, entdeckt man das Dreifach-Zoom-Objektiv – sie ist tatsächlich ein digitaler Fotoapparat, dessen Brennweitenbereich beim Kleinbildfilm 36–108mm entspräche.

Anders als mit dem Schnappschusshandy LG L–03C kann man mit der Polaroid SC1630 zwar nicht telefonieren, aber die Fotos via Mobilfunknetz verschicken (neben WLAN und Bluetooth). Android Central hat die Polaroid SC1630 auf der CES in die Finger bekommen und ein Video davon gedreht (nach dem Klick).

Wie man sieht, erleichtert das große Touch-Display mit der gewohnten Android-Benutzeroberfläche die Bedienung selbst bei Kameras. Ausserdem erweitert das Betriebssystem die Möglichkeiten natürlich enorm, wenn es darum geht, die Kamera per Software mit weiteren Fähigkeiten auszustatten.

Im Augenblick ist die Polaroid mit 18 Motivprogrammen ausgestattet. Man kann die Bilder direkt bearbeiten, und durch die sogenannten Smart Album-Eigenschaften der Polaroid SC1630 organisiert die Kamera die Fotos nach Datum, Ort oder Gesichtern. Auch Längen- und Breitengrad lassen sich über ein GPS-Modul, mit dem die Polaroid ausgestattet ist, hinzufügen.

Die Polaroid SC1630 soll noch diese Jahr (in den USA) auf den Markt kommen, zum Preis ist aber noch nichts bekannt.

(via Android Central, hier gibt es auch noch weitere Fotos)

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Marshall London: Smartphone mit Marshall-DNA

20.7.2015, 1 KommentareMarshall London:
Smartphone mit Marshall-DNA

Marshall Headphones produziert nicht nur Kopfhörer und Lautsprecher im typischen Look der legendären Marshall-Verstärker. Jetzt bringt das Unternehmen auch noch ein eigenes Smartphone auf den Markt. Das Marshall London

IK Multimedia iRig Mic Studio ausprobiert: Das professionellste Mikrofon der Serie

29.6.2015, 0 KommentareIK Multimedia iRig Mic Studio ausprobiert:
Das professionellste Mikrofon der Serie

IK Multimedia hat ein neues Mikrofon im Programm, dass an Smartphones, Tablets und Rechner angeschlossen werden kann. Das iRig Mic Studio ist ein Kondensatormikrofon mit einer 1 Zoll (2,54 cm) großen Kapsel und einem integrierten 24-bit Konverter mit einer Sampling Rate von 44.1/48 Khz. Wir haben es ausprobiert

Halo Back: Android-Feeling am iPhone - mit dem nachrüstbaren Zurück-Button

9.6.2015, 6 KommentareHalo Back:
Android-Feeling am iPhone - mit dem nachrüstbaren Zurück-Button

"Halo Back is the first smart screen protector": Mit diesen Worten wird das iPhone-Zubehör auf Kickstarter beworben. Dahinter steckt eine pfiffige Idee, welche die iOS- mit der Android-Welt zusammenbringt.

Toshiba, JVC, Sony, Sharp: Nach Full HD kommt 4K

16.1.2012, 13 KommentareToshiba, JVC, Sony, Sharp:
Nach Full HD kommt 4K

Nach dem letztjährigen 3D-Trend scheint die Heimkino-Industrie nun glücklich zu sein mit der 4K-Auflösung eine neue Richtung gefunden zu haben, verspricht die gesteigerte Auflösung doch wieder, noch neuere Geräte der unterschiedlichsten Kategorien an den Mann bringen zu können.

Sonomax Sonofit Eers: Kopfhörer in fünf Minuten selbst individuell angepasst

16.1.2012, 1 KommentareSonomax Sonofit Eers:
Kopfhörer in fünf Minuten selbst individuell angepasst

Sonomax ist ein kanadisches Unternehmen, dass mit dem Sonofit ein System entwickelt hat, mit dessen Hilfe sich jeder in fünf Minuten seine In-Ohr-Kopfhörer individuell auf die eigenen Gehörgänge anpassen kann. Auf der CES 2012 hat es dieses System vorgestellt.

Bang & Olufsen Beoplay 12: Airplay-Köfferchen mit 120 Watt

14.1.2012, 2 KommentareBang & Olufsen Beoplay 12:
Airplay-Köfferchen mit 120 Watt

B&O Play, die auf der CES 2012 präsentierte «Outdoor»-Tochter des dänischen Audiospezialisten, hat sich auf tragbare Geräte spezialisiert. Erstes Produkt ist die Airplay-Anlage Beoplay 12, die aus dem Format eines Schminkköfferchens 120 Watt herausholt.

Podo: Kleine Kamera haftet an fast allen Oberflächen

17.3.2015, 3 KommentarePodo:
Kleine Kamera haftet an fast allen Oberflächen

Keine Point-and-Shoot, sondern eine Stick-and-Shoot soll die Schnappschusskamera Podo sein. Die kleine Kamera soll an fast jeder Oberfläche haften und Videos mit 720 px und Bilder mit 8 MP kabellos ans Smartphone übertragen. Auf Kickstarter hat das Projekt schon nach wenigen Tagen das Dreifache der benötigten Summe erreicht

Nixie: Tragbare Selfie-Drohne als Finalist von intels \

3.10.2014, 0 KommentareNixie:
Tragbare Selfie-Drohne als Finalist von intels "Make it Wearable"-Wettbewerb

Eine Drohne, die am Handgelenk getragen wird wie ein Armband, bei Bedarf in die Luft geworfen wird, um ein Selfie des Trägers aus der Vogelperspektive zu schießen und nach getaner Arbeit wieder zurückkehrt. Das ist Nixie, ein Finalist des von intel ausgeschriebenen Wettbewerbs "Make it Wearable".

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

2 Pingbacks

  1. […] schließlich hat man eine komplette Kameraabteilung und eine komplette Smartphoneabteilung im Haus. Aber Anfang des Jahres zeigte stattdessen Polaroid mit der SC1630 eine Android-Digitalkamera und nun steht Nikon offenbar kurz vor der Präsentation der Coolpix […]

  2. […] andere Marktteilnehmer haben die Zeichen der Zeit erkannt: Kürzlich hatte erst Polaroid, dann Nikon eine Kamera mit Android-Betriebssystem vorgestellt. Samsungs Meldung im Original […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder