Pleiades Trumstand:
Blechbläser-Dock für iPhone

Aus Japan kommt dieses exklusive iPhone-Dock, das den Sound des iPhones stromlos verstärkt und aussieht wie eine Kreuzung aus Grammophon und Blechblasinstrument.

Trumstand iPhone-Dock {Pleiades;http://www.pleiadesdesigns.co.jp/jp/catalog/idw/trumstand.html}

Trumstand iPhone-Dock (Quelle: Pleiades)

Wenn ein Unternehmen seinen Namen von den mythologischen sieben Töchtern des Atlas beziehungsweise dem hell leuchtenden Siebengestirn der Plejaden ableitet, dann darf man schon etwas ungewöhnliche Produkte erwarten. Das Trumstand ist ein iPhone-Dock, welches die Töne von Apples Smartphone rein akustisch verstärkt. Wir hatten hier schon ähnliche Versuche vorgestellt, zum Beispiel das handgearbeitete iVictrola oder das Megaphone.

Wie diese ist auch das Trumstand nicht auf Strom angewiesen, um den Klang zu erzeugen. Allerdings dürfte dieser wie bei anderen akustischen Verstärkern auch HiFi-Fans nicht gerade vor Begeisterung jubeln lassen, schließlich macht das Trumstand nur das Beste aus dem, was die eingebauten Lautsprecher so von sich geben. Und das dürfte einem Vergleich mit ordentlichen Boxen kaum standhalten.

Pleiades Trumstand: Blechbläser-Dock für iPhone
Trumstand iPhone-DockTrumstand iPhone-DockTrumstand iPhone-DockTrumstand iPhone-Dock
Trumstand iPhone-DockTrumstand iPhone-Dock

Dabei legt Pleiades Wert darauf festzustellen, dass das S-förmige Messingrohr einen satten Sound bietet, der dank der Länge auch mit einigem Bass aufwarten kann. Trotzdem findet sich auch hier der Hinweis darauf, dass der Klang etwas metallisch ist und an die Zeiten des Grammophons erinnert.

Die vergoldete Version kostet JPY 158’000 (rund EUR 1’553), die versilberte ist schon für JPY 138’000 (circa EUR 1’355) zu haben. Mehr Infos auf japanisch gibt es bei Pleiades, Googles wackelige Übersetzung hilft ein wenig beim Verständnis der Seite.

via Core 77

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Schwebender Lautsprecher Om/One: Der Todesstern unter den Stereoanlagen

15.8.2014, 4 KommentareSchwebender Lautsprecher Om/One:
Der Todesstern unter den Stereoanlagen

Was fürs Ohr und fürs Auge: Der Lautsprecher Om/One ist kugelförmig und schwebt dank der Hilfe von Magnetismus über seiner Basisstation. Die Form erinnert an den Todesstern aus den "Star Wars"-Filmen. Was wir über das bereits erfolgreich finanzierte Crowdfunding-Produkt nur noch nicht wissen: Wie das Ding eigentlich klingt.

Poet Audio Pandoretta: Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

5.5.2014, 4 KommentarePoet Audio Pandoretta:
Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

Pandoretta ist nach Aussage des österreichischen Herstellers Poet Audio “das vermutlich edelste 360 Grad System der Welt”. Sieben Lautsprecher in einem ungewöhnlich gestalteten Gehäuse sollen den Klang in der Waagerechten annähernd rundum abstrahlen sowie senkrecht nach oben

Sonoro Radio im Test: Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

2.4.2014, 4 KommentareSonoro Radio im Test:
Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

Das Unternehmen Sonoro sitzt ausnahmsweise mal nicht in Fernost, sondern in der Kölner Innenstadt. Es produziert hauptsächlich Musiksysteme, die auf die Anforderungen in den unterschiedlichen Wohnräumen ausgerichtet sind. Das Sonoro Radio, das wir getestet haben, soll seinen Platz im Schlafzimmer finden.

Just Mobile Alubolt: Lightning Dock für iPhone und iPad mini

21.5.2014, 0 KommentareJust Mobile Alubolt:
Lightning Dock für iPhone und iPad mini

Zubehör-Spezialist Just Mobile hat sich vorgenommen, das „stilvollste Zubehör der Welt für mobile Geräte“ zu erschaffen. Eines dieser Produkte ist das Lightning-Dock AluBolt für iPhone und iPad mini. Wir haben es ausprobiert um zu sehen, ob es diesen Anspruch erfüllt.

Hengedocks horizontal: Dock fürs MacBook zum Anschluss von drei Displays

16.5.2014, 2 KommentareHengedocks horizontal:
Dock fürs MacBook zum Anschluss von drei Displays

Henge Docks stellt Docking Stations für MacBook, iPhone und iPad her, die darauf abzielen, Apples Geräten ein durchdachtes und gut gestaltetes Heim mit vielen Schnittstellen zu bieten. Neuestes Produkt der Familie ist das horizontale Mac Dock

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

Moboto: iPhone-Dock mit Eigenleben

27.6.2012, 0 KommentareMoboto:
iPhone-Dock mit Eigenleben

Mark Solomon ist Chef-Designer in HPs „Innovation Program Office“ und hat schon Designs für Google, Dr. Dre und Dreamworks Studios erstellt. Sein neues Projekt soll unter Eigenregie entstehen und steht deshalb bei Kickstarter zur Finanzierungsrunde. Es ist ein iPod-Dock mit Eigenleben mit dem Namen „Moboto“.

Dinkels Tonschreine: Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

23.6.2012, 1 KommentareDinkels Tonschreine:
Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

Wer bei Amazon und all den anderen Einkaufsportalen nicht das findet was er sucht, der muss selbst Hand anlegen. Ab und an entstehen dann sehenswerte Eigenbauten, wie die Tonschreine von Georg Dinkel.

Gear4 Airzone Series 1 im Test: Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

7.5.2012, 3 KommentareGear4 Airzone Series 1 im Test:
Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

Gear4 bietet mit dem Airzone Series 1 eine kompakte Airplay-Anlage mit integriertem Dock für iPad und iPhone, die durch ihren günstigen Preis auffällt

Porch Potty: Hundetoilette mit Hydrant und Rasen

3.6.2014, 2 KommentarePorch Potty:
Hundetoilette mit Hydrant und Rasen

Porch Potty ist eine Hundetoilette, die kluge Hunde nach einem kleinen Training auch ohne Herrchens oder Frauchens Hilfe nutzen sollen. Die wetterfeste Polyrattan-Einheit auf einem Stahlrahmen ist mit Kunstrasen oder echtem Rasen ausgestattet, einem kleinen roten Hydranten als Ziel und in der Luxusausführung sogar mit einem integrierten Spülsystem

Margaritaville Mixed Drink Machine: Barkeeper-Robot für Partys

30.5.2014, 2 KommentareMargaritaville Mixed Drink Machine:
Barkeeper-Robot für Partys

Margaritaville produziert Geräte, die unter dem Überbegriff „Party-Maschinen“ laufen. Eines dieser Geräte, die Margaritaville Mixed Drink Machine, mixt auf Knopfdruck einen von 48 verschiedenen Drinks und besitzt außerdem einen „Auf gut Glück“-Knopf, wie man ihn von Suchmaschinen kennt.

Steam Emporium: Klingende Kunstwerke für Steampunk-Fans

5.5.2014, 1 KommentareSteam Emporium:
Klingende Kunstwerke für Steampunk-Fans

Das Steam Emporium des Künstlers Ed Kidera bietet auf Etsy handgemachte Lautsprecherdocks an, die das Herz jedes Steampunk-Fans höher schlagen lassen dürften. Jedes Stück ist ein Unikat.

FiiO E10K Olympus 2 ausprobiert: Kleiner, günstiger USB-DAC wertet Rechner-Sound für Kopfhörer auf

31.8.2014, 1 KommentareFiiO E10K Olympus 2 ausprobiert:
Kleiner, günstiger USB-DAC wertet Rechner-Sound für Kopfhörer auf

FiiO bringt in den nächsten Wochen seinen lang erwarteten USB-DAC und Kopfhörerverstärker FiiO E10K auf den Markt - auch Olympus 2 genannt. Wir haben ihn uns schon einmal angesehen und angehört

1.4.2014, 0 KommentareBruns Acoustic Timbre:
Wunderschöne, leider teure Bluetooth-Lautsprecher

Bruns Acoustic ist ein Zusammenschluss von Designern und Audio-Profis im Brunswick Valley in Australien. Das Unternehmen baut wunderhübsche Bluetooth-Lautsprecher in Handarbeit, die allerdings auch ziemlich teuer sind.

Marshall Stanmore: Aktiver Stereo-Lautsprecher im Vintage-Look

8.9.2013, 5 KommentareMarshall Stanmore:
Aktiver Stereo-Lautsprecher im Vintage-Look

Marshall hat seine HiFi-Verstärker-Reihe erweitert. Der neue aktive Stereo-Lautsprecher hört auf den Namen Stanmore und empfängt Audiosignale über diverse Schnittstellen - mit und ohne Kabel.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder