Onkyo und Spotify:
Streaming in die gute Stube

Kunden in Österreich, der Schweiz und Belgien wird es freuen: Heimkinospezialist ONKYO hat bekannt gegeben, dass über deren kompatiblen Netzwerk-AV-Receiver der direkte Zugriff auf den populären Musik-Streaming-Dienst Spotify möglich ist.


Onkyo TXNR 609X {pd Onkyo;http://www.gspr.com/onkyo/ok_photos.html}

Onkyo TXNR 609X (Quelle: pd Onkyo)

Gute Zeiten für europäische Audio-Gourmands: Mitte November hat Spotify sein musikalisches All-you-can-hear-Buffet in der Schweiz, Österreich und Belgien gestartet. Nun hat Onkyo bekannt gegeben, dass Modelle ab TX-NR609 und höher den Zugriff auf die rund 15 Millionen Songs in Spotifys Bibliothek erlaubt. Dabei werden die Songs (Premium Account vorausgesetzt) in sehr guter Qualität (320kBit/s) gestreamt.

Die Bedienung von Spotify geschieht über die Fernbedienung des Receivers auf dem angeschlossenen TV-Bildschirm. Es lassen sich Playlisten nutzen, Album Cover werden dargestellt und es gibt eine Suchfunktion. Alternativ kann zur Steuerung auch die ONKYO-eigene Android-App genutzt werden. Ein Android-Smartphone im heimischen WLAN wird so zur Steuerungszentrale des eigenen Hifi-Equimpents.

Spotify kann kostenlos genutzt werden: bis zu zehn Stunden Musikstreaming pro Monat sind dann drin, wobei ein einzelner Titel höchstens fünfmal abgespielt werden darf. Die Finanzierung erfolgt in diesem Fall durch Werbeeinblendungen. Darüber hinaus gibt es auch kostenpflichtige Accounts ab CHF 6,45 monatlich, Werbung oder die zuvor genannten Beschränkungen entfallen dann.

Erwähnt werden sollte noch, dass der Zugriff auf Spotify nur über ein Facebook-Login möglich ist. Für manchen Musikhörer mag das durchaus ein Grund sein Spotify aussen vor zu lassen…

Infos zu den Onkyo-Geräten gibt’s hier, zu Spotify geht’s hier lang.

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Schwebender Lautsprecher Om/One: Der Todesstern unter den Stereoanlagen

15.8.2014, 3 KommentareSchwebender Lautsprecher Om/One:
Der Todesstern unter den Stereoanlagen

Was fürs Ohr und fürs Auge: Der Lautsprecher Om/One ist kugelförmig und schwebt dank der Hilfe von Magnetismus über seiner Basisstation. Die Form erinnert an den Todesstern aus den "Star Wars"-Filmen. Was wir über das bereits erfolgreich finanzierte Crowdfunding-Produkt nur noch nicht wissen: Wie das Ding eigentlich klingt.

Poet Audio Pandoretta: Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

5.5.2014, 4 KommentarePoet Audio Pandoretta:
Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

Pandoretta ist nach Aussage des österreichischen Herstellers Poet Audio “das vermutlich edelste 360 Grad System der Welt”. Sieben Lautsprecher in einem ungewöhnlich gestalteten Gehäuse sollen den Klang in der Waagerechten annähernd rundum abstrahlen sowie senkrecht nach oben

Sonoro Radio im Test: Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

2.4.2014, 4 KommentareSonoro Radio im Test:
Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

Das Unternehmen Sonoro sitzt ausnahmsweise mal nicht in Fernost, sondern in der Kölner Innenstadt. Es produziert hauptsächlich Musiksysteme, die auf die Anforderungen in den unterschiedlichen Wohnräumen ausgerichtet sind. Das Sonoro Radio, das wir getestet haben, soll seinen Platz im Schlafzimmer finden.

Onkyo TX-SR313 bis TX-NR616: HiFi aus der Cloud

16.2.2012, 6 KommentareOnkyo TX-SR313 bis TX-NR616:
HiFi aus der Cloud

Neben den Komplettsets für Einsteiger stellt Onkyo nun die auf der CES bereits angekündigten ausgewachsenen 5.1-Heimkino-Receiver vor. Dabei spielt die Netzwerkfähigkeit eine immer größere Rolle.

Onkyo T-4070: Neuer Netzwerk-Tuner aus der Onkyo Reference Serie

24.1.2012, 0 KommentareOnkyo T-4070:
Neuer Netzwerk-Tuner aus der Onkyo Reference Serie

Einen Netzwerk-Tuner mit AirPlay-Unterstützung stellt Onkyo nun kurz nach der CES vor. Im typischen HiFi-Format und zeitlosem Onkyo-Design bietet dieser den drahtlosen Zugang zu den unterschiedlichsten digitalen Musikquellen.

InstaPrevue und MHL: Mehr Komfort für Heimkinoreceiver

4.1.2012, 0 KommentareInstaPrevue und MHL:
Mehr Komfort für Heimkinoreceiver

Onkyo wird seine Heimkinoreceiver der Modellgeneration 2012 mit zwei neuen Funktionen ausstatten: InstaPrevue und MHL. Hinter diesen beiden Funktionen verbirgt sich ein deutliches Plus an Komfort für den Heimkino-Enthusiasten.

Gramofon: Streamingbox für Spotify & Co.

16.4.2014, 5 KommentareGramofon:
Streamingbox für Spotify & Co.

Die Macher des weltweiten „Fon“-Wi-Fi-Netzwerks haben etwas Neues in der Mache: Gramofon ist eine Streamingbox für Musik und zugleich ein WLAN-Router und -Repeater.

IFA 2013: Über Spotify Connect Musik nahtlos auf Lautsprecher streamen

3.9.2013, 2 KommentareIFA 2013:
Über Spotify Connect Musik nahtlos auf Lautsprecher streamen

Mit "Spotify Connect" will der schwedische Musikstreamingdienst sein Angebot noch universeller verfügbar machen. Wer ein kompatibles Gerät besitzt, kann seine Musik von Smartphone oder Tablet nahtlos dort weiterhören. Eine gute Idee, die anfangs aber nur für wenige Nutzer in Frage kommt.

So funktioniert\'s: Spotify drahtlos auf die Hi-Fi-Anlage streamen

11.6.2012, 63 KommentareSo funktioniert's:
Spotify drahtlos auf die Hi-Fi-Anlage streamen

Wenn man über Spotify Musik auf der eigenen Hi-Fi-Anlage hören möchte, hat man mittlerweile viele Möglichkeiten. In diesem Beitrag werden die Hardware- und Software-Lösungen für einen Mac-Haushalt gegenübergestellt und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Lösungen zusammengefasst.

Gramofon: Streamingbox für Spotify & Co.

16.4.2014, 5 KommentareGramofon:
Streamingbox für Spotify & Co.

Die Macher des weltweiten „Fon“-Wi-Fi-Netzwerks haben etwas Neues in der Mache: Gramofon ist eine Streamingbox für Musik und zugleich ein WLAN-Router und -Repeater.

PlayStation Vita TV: Mobile Spielkonsole wird zu stationärem Media-Player

9.9.2013, 4 KommentarePlayStation Vita TV:
Mobile Spielkonsole wird zu stationärem Media-Player

Sony vereint BIllig-Spielkonsole mit Media-Streaming fürs Wohnzimmer. Was bietet Vita TV?

Chromecast: Googles Streaming-Stick für den Fernseher mischt die Karten neu

25.7.2013, 0 KommentareChromecast:
Googles Streaming-Stick für den Fernseher mischt die Karten neu

Google bringt mit Chromecast einen HDMI-Stick in die Läden, der Medieninhalte von Smartphones, Tablets und PCs drahtlos auf den Fernseher streamt. Mit seiner radikalen Niedrigpreisstrategie nimmt das Unternehmen Konsumenten ohne existierende Set-Top-Box jedes Argument gegen einen Erwerb.

Ein Kommentar

  1. Ich will das auch haben – wer kann die GEMA mal überzeugen das wir sonst immer weiter hinter hinken?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder