Kingston DataTraveler Special Edition 9:
Schlichtes Sammlerstück

Speicherspezialist Kingston bringt eine limitierte Edition seines DataTraveler USB-Sticks heraus, die es nicht überall zu kaufen gibt. Der offizielle Name lautet DataTraveler Special Edition 9.

Kingston DataTraveller {pd Kingston;http://www.flickr.com/photos/kingstontechnologyemea/sets/72157627989057390/}

Kingston DataTraveller (Quelle: pd Kingston)

Reduziert und robust, so könnte man den limiterten USB-Stick von Kingston in zwei Worten beschreiben. Das ultradünne Metallgehäuse mit dem lasergravierten Schriftzug Kingston soll sich mit seinen geringen Abmessungen besonders für dünne Notebooks und Netbooks sowie Tablets eignen, bei denen die Ports meist nicht viel Platz lassen.

Durch das praktische Loch am Ende des Sticks kann man ihn sicher am Schlüsselring befestigen und sein limitiertes Sammlerstück immer bei sich tragen. Wie hoch die Auflage tatsächlich ist, verrät Kingston leider nicht – eine etwas kuriose Idee, wenn man bedenkt, dass Kunden mit dem Argument «Limitiert» geködert werden sollen…

Kingston DataTraveler Special Edition 9: Schlichtes Sammlerstück
Kingston DataTravellerKingston DataTravellerKingston DataTravellerKingston DataTraveller

Dafür erfahren wir, dass im Preis des DataTraveller eine Garantie von fünf Jahren inbegriffen ist, zu der auch ein kostenloser technischer Kundensupport gehört, der am Telefon allerdings in englischer Sprache erfolgt.

Andererseits ist die Anwendung eines USB-Sticks in der Regel ja nicht so kompliziert, dass man da ausführlichen Telefonsupport in Anspruch nehmen müsste. Der Vorteil der Kingston DataTraveler Special Edition 9 liegt wohl eher im schlichten Design und den geringen Massen, mit denen der USB-Stick auch in ungünstig angebrachte USB-Ports passt.

Drei Versionen gibt es von dem Stick, mit 4 GB, 8 GB und 16 GB, die CHF 7, CHF 9 und CHF 18 kosten. Allerdings bekommt man diese Special Edition 9 nicht überall, sondern in der Schweiz nur in den Media-Markt-Filialen in St. Gallen und in der Region Zürich.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Kingston MobileLite Wireless G2 im Test: Mobiler Fastalleskönner mit Ethernet-Anschluss

9.7.2014, 3 KommentareKingston MobileLite Wireless G2 im Test:
Mobiler Fastalleskönner mit Ethernet-Anschluss

Warum eine externe Festplatte, einen Reserveakku und einen mobilen Router mitschleppen, wenn man alles in einem Gerät haben kann? Das zumindest will der Kingston MobileWireless G2 bieten. Im unserem Test schlägt sich das optisch aufgehübschte Gerät auch gut - bis auf ein kleines Detail, das uns in leichte Panik versetzte.

Kingston MobileLite Wireless: Kartenleser mit WLAN ist gleichzeitig Zusatzakku

14.5.2013, 3 KommentareKingston MobileLite Wireless:
Kartenleser mit WLAN ist gleichzeitig Zusatzakku

Eigentlich alles, was ein Smartphone zu wenig hat, gibt es mittlerweile als Zubehör zu kaufen. Chic wird es dann, wenn dieses Zubehör gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllt. Das neue Kingston MobileLite Wireless ist so einer: ein Kartenleser und USB-Hub, der Daten kabellos mit Tablet oder Smartphone synchronisiert. Macht der Akku schlapp, kann der MobileLite auch hier zur Rettung eilen.

Kingston DataTraveler HyperX 3.0: Wer die Cloud nicht liebt...

21.11.2011, 0 KommentareKingston DataTraveler HyperX 3.0:
Wer die Cloud nicht liebt...

Kingston stellt mit dem DataTraveler HyperX 3.0 einen Memorystick mit bemerkenswerter Performance vor. Für manch einen mag dieser kleine Speicher eine handfeste Alternative zur Cloud sein.

SanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0: Schneller Speicherzwerg

26.11.2014, 0 KommentareSanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0:
Schneller Speicherzwerg

SanDisk Ultra Fit ist ein USB-3.0-Stick, der dadurch auffällt, dass er nicht auffällt. Er ist nicht viel größer als der USB-Stecker selbst und steht gerade so weit aus dem USB-Schacht, dass man ihn mit den Fingerspitzen greifen und herausziehen kann. Wir haben ihn ausprobiert.

PK Paris K\'3: Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

1.10.2014, 1 KommentarePK Paris K'3:
Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

PK Paris hat einen neuen USB-Stick mit dem Namen K'3 im Programm. Das Besondere des USB-3.0-Winzlings: Am anderen Ende verbirgt sich unter einer Kappe ein Micro-USB-Stecker. Dadurch kann man ihn direkt mit Android-Geräten koppeln. Unterstützen diese OTG, können Sie auf die Inhalte des PK Paris K'3 zugreifen

Brinell private Cloud: Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

31.7.2014, 0 KommentareBrinell private Cloud:
Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

Das Karlsruher Unternehmen Brinell erweitert seine Produktlinie von edlen Festplatten und USB-Sticks um eine sogenannte Private Cloud, eine kabellose Speichererweiterung für WiFi-fähige Geräte. Dabei handelt es sich um einen WLAN-Hotspot mit abnehmbaren USB-Stick und Powerakku

7 Kommentare

  1. und ab wann sind sie erhältlich? :)

  2. Danke für die News. Scheint ein echt interessantes Teil zu sein, dass ich gerne hätte. Allerdings fahre ich deswegen nicht extra in die Schweiz, nur um es in einem bestimmten Media Markt kaufen zu können…
    *Auch wenn ich gerne mal Urlaub in der Schweiz machen würde, aber das ist ein anderes Thema… (^_~)*

    • Tja, ich werden den Stick wohl auch nie in der Hand halten. Aber nicht nur unsere Redaktion, sondern auch viele unserer Leser sitzen ja in der Schweiz. Für die ist das schon interessant. Und vielleicht kommst Du j a auch über eine Online-Marktplatz an so ein limitiertes Speicherstück.

  3. @Frank: Ich denke, dass so ein Stück gut und gerne für ~300% des Wertes über die Auktionstheke gehen werden. Eher weniger lukrativ. Ich als Österreicher kann diesem schönen Stück auch nur aus aller Ferne winken, leider.

    mfg SCORPiON

  4. Ein UBS Stick ist ein UBS Stick ist Ein UBS Stick ist…

  5. AMAZON hat sie auch

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder