Duracell mobiles USB-Ladegeräte im Test (2/2):
Genug Energie für zwei

Im zweiten Teil unseres Tests berichten wir über ein mobiles Ladegerät von Duracell, das mit 1800 mAh genug Energie hat, um ein stromhungriges Tablet wie ein iPad oder zwei weniger hungrige Gadgets gleichzeitig zu laden.

Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAH (Bilder: frm)

Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAH (Bilder: frm)

Das mobile Ladegerät mit 1800 mAh wiegt mit 129 g etwas mehr und ist mit ungefähr 5,7 x 10 x 1,8 cm etwas grösser als das Ladegerät, das wir im ersten Teil des Tests vorgestellt haben. Dafür besitzt der interne Lithium-Ionen-Akku auch genug Energie, um zwei Gadgets gleichzeitig zu laden, etwa ein Smartphone und einen MP3-Player.

Was für viele interessanter sein mag: auch Tablets mit einem hohen Ladestrombedarf können mit dem Ladegerät versorgt werden. Der interne Energiespeicher des mobilen Ladegeräts wird nicht am Rechner über USB aufgeladen, sondern an der Steckdose. Nach dem Ladevorgang kann man den Stecker mit einem Handgriff abnehmen und so das Ladegerät für den Transport in ein handliches Kästchen ohne störend hervorstehende Teile verwandeln.

Test Duracell mobiles USB-Ladegeräte Teil 2: Genug Energie für zwei
Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHLadegerätDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAH
Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAH

Eine LED-Anzeige informiert in drei Stufen über den Ladezustand, sobald man den Knopf drückt, der aussieht wie eine stylisierte Batterie. Gadgets werden über ein USB-auf-Micro-USB-Kabel geladen, ein kleiner Adapter sorgt dafür, dass auch Geräte mit Mini-USB-Anschluss mit zusätzlicher Energie versorgt werden können. Beim kleineren Duracell-Ladegerät mit 1150 mAh, das wir schon vorgestellt haben, ist dagegen Mini-USB Standard und für Micro-USB muss man zum Adapter greifen.

Lädt man ein iPad oder ein anderes Gadget mit einem hohen Ladestrombedarf, sollte man den zweiten USB-Port frei lassen, sonst reicht die Energie nicht aus. Einen Ein- und Ausschalter gibt es hier nicht, sobald man Gadget und Ladegerät mit einem Kabel verbindet, fliesst der Strom.

Fazit

Mit einem Preis von rund EUR 41 ist das Duracell USB-Ladegerät 1800 mAh (PPS3) (Affiliate-Link) rund EUR 10 teurer als das kleine Modell mit der Bezeichnung PPS2 und 1150 mAh (Affiliate-Link). Dafür kann es auch ein iPad oder ein anderes Tablet wieder aufladen und ist damit vielseitiger einsetzbar.

Wenn es darum geht, jede Stromquelle zu nutzen, gewinnt wiederum das kleinere Modell, das an einem USB-Anschluss geladen werden kann, mit einem zusätzlichen Netzadapter aber natürlich auch an der Steckdose. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Energiereserve von Duracell für ihn die bessere Wahl ist.

Für mich als iPad-Besitzer, der sich schon oft über zu niedrigen Ladestrom geärgert hat und unterwegs wegen mangelnder Planung gegen die Zeit antippen musste, ist das mobile Ladegerät mit 1800 mAh die bessere Wahl.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

CoBattery: So muss das iPhone nie wieder an die Steckdose

11.5.2015, 4 KommentareCoBattery:
So muss das iPhone nie wieder an die Steckdose

Wer auf Kickstarter.com den Satz „Never plug in your iPhone again“ liest, denkt an eine großartige Erfindung. Hat man etwa eine Möglichkeit gefunden, dass das Apple-Smartphone nie wieder geladen muss, weil es unbegrenzt über Strom verfügt? Nein, leider nicht.

Intocircuit Power Castle PC11200 Powerbank: Der robuste und leistungsfähige Ersatzakku, um zwei Geräte gleichzeitig zu laden

28.4.2015, 1 KommentareIntocircuit Power Castle PC11200 Powerbank:
Der robuste und leistungsfähige Ersatzakku, um zwei Geräte gleichzeitig zu laden

Bei Amazon heimst die Powerbank von Intocircuit nur Bestnoten ein. Wird der mobile Akku seinen Top-Bewertungen gerecht? Wir haben das Gerät mit seinen 11.200mAh ein paar Tage im Einsatz gehabt. Unser Fazit fällt ebenso positiv aus.

Reserve Strap: Das Akku-Armband für die Apple Watch

10.3.2015, 5 KommentareReserve Strap:
Das Akku-Armband für die Apple Watch

Wem die kurze Laufzeit der Apple Watch nicht reicht, der benötigt eine zusätzliche Batterie. Reserve Strap bietet hierfür eine elegante Lösung an. Doch das Konzept hat noch ein Akzeptanz-Problem.

Kleine Kaufberatung: Externe Akkus für Smartphones und Tablets

29.5.2013, 6 KommentareKleine Kaufberatung:
Externe Akkus für Smartphones und Tablets

Externe Akkus als Energiereserve sind heutzutage fast unverzichtbar, wenn man mit dem Smartphone unterwegs ist. Nicht überall gibt es eine Steckdose, und wenn man Ortungsdienste nutzt, Videos dreht, Fotos schießt und Tonaufnahmen macht oder Texte schreibt, ist der interne Akku schnell leer. Aber nicht jeder Reserve-Akku eignet sich für jeden Zweck. Wir präsentieren euch eine Reihe externer Akkus für Smartphones und Tablets mit ihren Vor- und Nachteilen.

Duracells mobiles USB-Ladegeräte im Test (1/1): Kleiner Energieriegel mit 1150 mAh

2.11.2011, 0 KommentareDuracells mobiles USB-Ladegeräte im Test (1/1):
Kleiner Energieriegel mit 1150 mAh

Duracell baut nicht nur Batterien, sondern auch vielseitige Akkus, über die man Smartphones und Gadgets aufladen kann. Im ersten Teil unseres Tests sehen wir uns das mobile USB-Ladegerät 1150 mAh an.

Phonesoap im Test: Diese \

30.4.2015, 6 KommentarePhonesoap im Test:
Diese "Sonnenbank" killt (angeblich) Keime auf Smartphones

Phonesoap sieht aus wie eine geschrumpfte Sonnenbank, hat aber eine ganz andere Funktion: Mit UV-C-Licht sollen Keime auf Smartphones abgetötet werden. Wir haben uns das Reinigungsgerät angeschaut.

Equinux tizi Tankstation Mega: Fünffach-Power für Gadgets aller Hersteller

6.2.2015, 6 KommentareEquinux tizi Tankstation Mega:
Fünffach-Power für Gadgets aller Hersteller

tizi erweitert seine "Power"-Produktpalette und bringt die Tankstation Mega heraus. Dieses USB-Ladegerät leistet 8A und lädt angeschlossene Geräte automatisch mit dem optimalen Ladestrom. Pro Anschluss werden bis zu 2,4 A freigesetzt

8.12.2014, 1 Kommentaretizi Turbolader Mega ausprobiert:
Optimaler Ladestrom aus der Bordsteckdose für bis zu drei Geräte

tizi hat seinen Dreifach-Stecker für die Bordsteckdose verbessert. Der neue tizi Turbolader Mega wird zusätzlich zum bisherigen tizi Turbolader verkauft. Er bietet diverse Verbesserungen, wie mehr Power und die sogenannte Max Power™ Technologie, die automatisch den optimalen Ladestrom für das jeweils angeschlossene Gerät bereitstellt.

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Anker Astro E1 5200mAh: Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

30.4.2015, 4 KommentareAnker Astro E1 5200mAh:
Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

Zubehör-Spezialist Anker hat einen kraftvollen und kompakten kleinen Reserveakku im Programm, der mit einer Technik, die Anker PowerIQ nennt, immer den optimalen Ladestrom liefern soll. Wir haben ihn ausprobiert

17.4.2015, 2 KommentareDoxie Go WiFi Scanner ausprobiert:
Klein, praktisch, leider teuer

Doxie ist eine Scannermarke des Unternehmens Apparent, die nach eigenen Angaben Smart Devices und Software produzieren, die rocken. Die Doxie Scanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders klein und leicht zu bedienen sind. Wir haben den Doxie Go WiFi ausprobiert

Phonesoap im Test: Diese \

30.4.2015, 6 KommentarePhonesoap im Test:
Diese "Sonnenbank" killt (angeblich) Keime auf Smartphones

Phonesoap sieht aus wie eine geschrumpfte Sonnenbank, hat aber eine ganz andere Funktion: Mit UV-C-Licht sollen Keime auf Smartphones abgetötet werden. Wir haben uns das Reinigungsgerät angeschaut.

Demgo Smart Home LED: Konkurrenz für Philips Hue? Im Praxistest!

9.4.2015, 7 KommentareDemgo Smart Home LED:
Konkurrenz für Philips Hue? Im Praxistest!

Doro Liberto 820 Mini im Test: Wie gut ist das Smartphone für Senioren?

29.3.2015, 3 KommentareDoro Liberto 820 Mini im Test:
Wie gut ist das Smartphone für Senioren?

Ein 4“-Display, Android 4.2.2 und ein Preis von rund 170 Euro: Das neue Smartphone von Doro will nicht mit innovativen Leistungsdaten punkten, sondern mit einem perfekt abgestimmten Gesamtpaket für Senioren. Gelingt das? Wir haben das Liberto 820 Mini getestet.

Equinux tizi Tankstation Mega: Fünffach-Power für Gadgets aller Hersteller

6.2.2015, 6 KommentareEquinux tizi Tankstation Mega:
Fünffach-Power für Gadgets aller Hersteller

tizi erweitert seine "Power"-Produktpalette und bringt die Tankstation Mega heraus. Dieses USB-Ladegerät leistet 8A und lädt angeschlossene Geräte automatisch mit dem optimalen Ladestrom. Pro Anschluss werden bis zu 2,4 A freigesetzt

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

Soofa: Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

7.7.2014, 1 KommentareSoofa:
Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

Soofa ist ein Startup, dass smarte Parkbänke zunächst in Boston und Cambridge installiert. Diese laden Gadgets der Passanten kostenlos mit Solarstrom und stellen Daten zu Umwelt und Wetter auf einer Website bereit.

2 Kommentare

  1. Für ein smartphone mag der kleine vlt noch obwohl er es auch nicht schafft dieses voll zu laden. aber der 1800er schafft es ja nocht nicht mal das ipad halb voll zu laden. Es gibt doch mittlerweile energiepacks die über 10.000mAh haben. Die sind meiner meinung nach besser geeignet um ipad und co wieder unter strom zu stellen.

  2. Ich denke, die Duracell sind eher als Notreserve gedacht, die dafür auch nicht viel wiegt und wenig Platz wegnimmt. Auch der abnehmbare Netzstecker ist sehr praktisch. Zum vollen Aufladen reicht es nicht, aber die Extrazeit kann eben entscheidend sein.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests