Paulee CleanTec Ash Poopie:
Hundehaufen zu Aschehaufen

Das israelische Unternehmen Paulee CleanTec entwickelt innovative Lösungen zur Beseitigung von Hundehaufen und möchte auf diesem Gebiet das weltweit führende Unternehmen werden. Den Anfang macht Ash Poopie, ein Stock, der Hundehaufen zu Aschehaufen verbrennt

Ash Poopie gegen Hundehaufen {Paulee Clean Tech; http://ashpoopie.com/products.html}

Ash Poopie gegen Hundehaufen (Quelle: Paulee Clean Tech)

Ash Poopie will ein Problem beseitigen, das für Fussgänger täglich als Falle auf Fusswegen lauert und Hundehaltern das Gassigehen vermiest.

Fast jeder Fussgänger hat sich wohl schon über die Hinterlassenschaften geärgert, die des Menschen beste Freunde auf Gehwegen und Rasenflächen deponieren. Und kaum ein Hundehalter sieht in der Beseitigung dieser Häufchen eine lustvolle Tätigkeit, die man mit Freude ausführt. Ash Poopie soll die Anzahl der öffentlichen Hundehaufen verringern, indem es die Hinterlassenschaften zu Asche verbrennt.

Im Augenblick existiert dieses innovative Gadget zwar nur als Konzept, aber schon im ersten Quartal 2012 soll Ash Poopie auf den Markt kommen. Das Video zeigt, wie ein Hundehaufen pulverisiert und sterilisiert werden soll.

Das sieht zwar deutlich aufwendiger aus, als den Haufen einfach in eine Plastiktüte und danach in den nächsten öffentlichen Mülleimer zu befördern, reizt andererseits aber den Spieltrieb.

Der Hundehalter muss sich nicht bücken und in mehr oder minder direkten Kontakt mit den Exkrementen treten. Zwar werden diese nicht in neue Energie umgewandelt, aber dafür sieht Ash Poopie eleganter aus als der Gassi-Staubsauger Pet Pooch power System.

Paulee Clean Tech führt an, dass Ash Poopie zudem umweltfreundlich sei, da keine Plastiktüten mehr verbraucht würden. Allerdings stellt sich die Frage, inwieweit die Umwelt durch die Produktion des Geräts als solches belastet wird, und wie viel Energie täglich aufgewendet werden muss, um die Haufen zu pulverisieren.

Auch der Preis von Ash Poopie könnte dem Erfolg des Geräts noch im Wege stehen. Dazu ist allerdings noch nichts bekannt. Am besten, man behält die Website von Ash Poopie im Auge, auf der es weitere Informationen gibt.

via CNet

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Test des Star Wars Wecker R2D2: Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

9.8.2014, 0 KommentareTest des Star Wars Wecker R2D2:
Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

Wer ein Star-Wars-Fan ist, zeigt sich empfänglich für Gadgets, welche die Weltraum-Saga in die eigenen vier Wände bringen. Also habe ich mir einen neuen Wecker in Form von R2D2 geholt. Der sollte mich wecken und mir die aktuelle Uhrzeit mittels Projektion anzeigen. Aber leider ging er mir das Plastik-Abbild schnell auf den Zeiger. Warum, das verrät mein Test.

FiLIP: GPS-Überwachung von Kindern per Armbanduhr

17.10.2013, 20 KommentareFiLIP:
GPS-Überwachung von Kindern per Armbanduhr

Die Smartwatch FiLIP ist für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren gedacht. Mit ihr können Eltern die genaue Position ihres Kindes über eine App verfolgen. Das Kind kann mit der Uhr Nachrichten empfangen und Notrufe absenden, sollte es sich in einer Gefahrensituation befinden.

Tactilu Armband, Kissenger und Pillow Talk: Verrückte bis liebenswerte Gadgets gegen das Vermissen

13.7.2013, 4 KommentareTactilu Armband, Kissenger und Pillow Talk:
Verrückte bis liebenswerte Gadgets gegen das Vermissen

Ein Armband soll Fernbeziehungsgeplagten helfen, die räumliche Trennung von ihrem oder ihrer Liebsten ein bisschen erträglicher zu machen. Dieses Armband überträgt Berührungen des Partners auf das eigene Armband und damit auf das Handgelenk des Trägers. Entwickler dieses Armbands ist eine polnische Designagentur, die Tactilu im Auftrag für die ITAKA Foundation anfertigen.

Trotify: Für die Biker der Kokosnuss

28.11.2012, 0 KommentareTrotify:
Für die Biker der Kokosnuss

Trotify ist ein mit Muskelkraft betriebenes Gadget, das als flacher Holzbausatz per Post ins Haus kommt. Der künftige Nutzer muss es nur noch zusammenbauen, eine Kokosnuss hinzufügen und das fertige Trotify an seinem Fahrrad befestigen.

Time Lord Universalfernbedienung: Wie Doctor Who durch die TV-Kanäle zappen

14.10.2012, 0 KommentareTime Lord Universalfernbedienung:
Wie Doctor Who durch die TV-Kanäle zappen

Wer sich etwas unter einer Sonic Screwdriver Fernbedienung für Erdlinge vorstellen kann, hat entweder sehr viel Fantasie oder ist Doctor Who-Fan. Hinter dem Namen steckt eine Universalfernbedienung im Look des Doctor Who-Universalwerkzeugs und damit das ultimative Fan-Gadget.

Mathmos Fireflow: Energiespar-Lavalampe

4.11.2010, 1 KommentareMathmos Fireflow:
Energiespar-Lavalampe

Mathmos Fireflow ist eine Lavalampe, die keinen Strom mehr benötigt.

Qwerkywriter: Tastatur mit mechanischen Schaltern in Steampunk-Optik

16.6.2014, 4 KommentareQwerkywriter:
Tastatur mit mechanischen Schaltern in Steampunk-Optik

Das Kickstarter-Projekt Qwerkywriter will den Spagat schaffen, die ansprechende Optik antiker Schreibmaschinen mit dem Schreibkomfort moderner mechanischer Tastaturen (Stichwort: Cherry MX-Schalter) zu verbinden.

19.2.2013, 0 KommentareSakrale Tonkunst:
Dinkel hat's wieder getan

Georg Dinkel hat es wieder getan: einige Monate reichten ihm aus, um ein iPad-Dock der besonderen Art zu erschaffen. Und dabei herausgekommen ist wieder ein Stück sakraler Tonkunst für die digitalen Gerätschaften von heute.

Trotify: Für die Biker der Kokosnuss

28.11.2012, 0 KommentareTrotify:
Für die Biker der Kokosnuss

Trotify ist ein mit Muskelkraft betriebenes Gadget, das als flacher Holzbausatz per Post ins Haus kommt. Der künftige Nutzer muss es nur noch zusammenbauen, eine Kokosnuss hinzufügen und das fertige Trotify an seinem Fahrrad befestigen.

2 Kommentare

  1. man kann eben doch mit Scheisse Geld machen ;-)

  2. Und was passiert wenn mal versehentlich die Fusshupe in den Wirkungsbereich gerät?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder