Motorola Lapdock 100:
Smartphone in Netbook verwandeln

Mit dem Lapdock 100 von Motorola lassen sich Smartphones des amerikanischen Herstellers wie ein Netbook verwenden. Dazu ist das Gerät mit einem 10,1 Zoll grossen Bildschirm sowie einer Tastatur und einem Trackpad ausgestattet.


Motorola Lapdock 100 mit eingerastetem Smartphone {pd Motorola;http://mediacenter.motorola.com/Feature/Making-Your-Smartphone-Even-Smarter-3828.aspx}

Motorola Lapdock 100 mit eingerastetem Smartphone (Quelle: pd Motorola)

Motorola hatte in der Vergangenheit zwar bereits Docking-Stations vorgestellt, mit denen sich Smartphones in ein Netbook verwandeln lassen. Diese waren jedoch je mit nur einem Smartphone des Unternehmens kompatibel, sodass sich die relativ hohen Anschaffungskosten für die meisten Nutzer kaum gelohnt hatten. Das neu vorgestellte Lapdock 100 hingegen ist mit mehreren Modellen kompatibel, unter anderem mit dem Motorola Atrix 2, dem Photon 4G und dem Droid Bionic. Auch sollen künftige Smartphones des Herstellers unterstützt werden.

Auf dem mit 1‘336 x 768 px aufgelösten, 10,1 Zoll grossen Bildschirm des Lapdock 100 kommt eine spezielle Benutzeroberfläche zum Einsatz, es wird also nicht einfach nur ein vergrössertes Abbild des Android-Systems angezeigt. Diese stellt die geöffneten Anwendungen wie von Desktop-Betriebssystemen gewohnt in Form von Fenstern dar, sodass mehrere Programme nebeneinander genutzt werden können. Mit an Bord sind auch einige Anwendungen, wie ein Firefox-Browser sowie ein Datei-Manager, mit welchem man auf den internen Speicher und die SD-Karte des Smartphones sowie Dank den zwei USB-Anschlüssen auf externe Speichermedien zugreifen kann. Über Motoprint können zudem auch Dokumente ausgedruckt werden.

Das Smartphone kann auf der Rückseite des knapp 1 kg schweren Geräts eingerastet werden oder alternativ auch über ein im Lieferumfang enthaltenes Kabel verbunden werden. Das Lapdock 100 kommt mit einer Tastatur mit speziellen Android-Funktionstasten und einem Trackpad daher, zudem sind auf der Unterseite Lautsprecher integriert. Der Akku bietet eine Laufzeit von bis zu 5 Stunden und lädt gleichzeitig auch das Smartphone auf.

In den USA wird das Lapdock 100 bereits ab nächster Woche erhältlich sein, den Preis hat Motorola allerdings noch nicht bekanntgegeben. Wann das Gerät bei uns auf den Markt kommen wird ist ebenfalls noch unbekannt.

 

Mehr lesen

LG G Watch R offiziell vorgestellt: Jetzt geht\'s rund

28.8.2014, 0 KommentareLG G Watch R offiziell vorgestellt:
Jetzt geht's rund

Da ist LG im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin aber ein schöner Coup gelungen: Ihre neue Android-Smartwatch „G Watch R“ ist ein Traum für Liebhaber klassischen Uhrendesigns. Im Gegensatz zur vielbestaunten Moto 360 ist sie dabei perfekt rund – ohne „Platten“.

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 11 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

22.7.2014, 4 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

Moto Stream: Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

4.6.2014, 12 KommentareMoto Stream:
Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

Wie bekommt man seine Musik drahtlos von Smartphone, Tablet oder Computer auf seine Hi-Fi-Anlage oder Aktivboxen? Das ungewöhnlich designte Moto Stream hat darauf eine einfach Antwort: Nutz doch Bluetooth. Und das kostet nicht einmal viel Geld.

Android für alle: Motorolas neue \

14.5.2014, 0 KommentareAndroid für alle:
Motorolas neue "Gut genug"-Klasse

Erst das Moto X, dann das Moto G, nun das Moto E: Motorola arbeitet sich im Alphabet nach vorn und in der Preisklasse nach unten. Das neue Moto E bietet viel für wenig Geld. Zugleich hat Motorola zwei wesentliche Kritikpunkte am Moto G behoben.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Lenovos IdeaPad A10 im Test: Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

26.3.2014, 4 KommentareLenovos IdeaPad A10 im Test:
Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

Android als Desktop-Betriebssystem ist die heimliche Leidenschaft dieses Autors. Lenovo hat ihm den Gefallen getan und das Netbook IdeaPad A10 mit Android ausgestattet. Im Test zeigt sich: Im Vergleich zu Windows 8 hat man sich hier schneller eingelebt, vermisst so manchen Komfort dann aber doch.

Sol Ubuntu Laptop: Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

7.8.2013, 3 KommentareSol Ubuntu Laptop:
Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

Die kanadische Firma Wewi hat mit dem Sol Laptop einen Computer entwickelt, der unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann. Grund hierfür sind an den Laptop angebrachte Solarzellen, die den Akku automatisch aufladen.

Acer Aspire One 756: Atomkraft, nein danke!

14.7.2012, 1 KommentareAcer Aspire One 756:
Atomkraft, nein danke!

Acer stellt mit dem Aspire One 756 ein Netbook vor, das nicht wie üblich mit Atom- sondern mit einem Pentium-Prozessor angetrieben ist.

5 Kommentare

  1. Interessant, aber mir erschließt sich der Nutzen nicht wirklich….? Es wird doch swieso alles in der Cloud gespeichert…

    • geht ja nich ums speichern, obwohl ein interner speicher interessant wär!(?)

      Weiterhin wärs interessant ob ich wieder dort nen größeren Bildschirm/Beamer anschließen könnte.

      Wenn wir dann irgendwann ankommen bei einem Netbook, was per USB mit dem (einem beliebigen) Smartphone verbunden werden kann und ne vollwertige Software hat, um Inhalte anzuzeigen, zu surfen etc., DANN bin ich dabei :)

      Ich wär auf jeden Fall an einem Review interessiert von dem Teil hier!

  2. Ich würde ein Review ebenfalls sehr interessant finden!

  3. Endlich ein Bericht was das Motorola Lapdock 100 wirklich kann.

    Gut Beschreiben => mir gefällt die Idee für den vergrößerten Bildschirm und Bequeme Eingabe ins Smartphone.

    Die Frage ist nur was soll es Kosten

    Und wird ein Set angeboten, evtl Günstiger?

  4. Das ist der richtige Weg. So nutzt man sein Smartphone voll aus.

Ein Pingback

  1. [...] hinzugewinnen. Dafür soll auch das umfangreiche Zubehör sorgen, wie das bereits vorgestellte Lapdock 100, einer Fernbedienung fürs Mediacenter und einem Webdock mit [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder