Sandberg Multi USB Mobile Charger:
Die Handy-Hydra

Sandberg präsentiert einen USB-Ladeadapter, der für die meisten Handys und mobilen Geräte passen dürfte, weil er gleich zehn unterschiedliche Kabel mit verschiedenen Steckern bietet.


Sandberg Multi USB Mobile Charger {pd Sandberg;http://www.sandberg.it/de-de/press/images}

Sandberg Multi USB Mobile Charger (Quelle: pd Sandberg)

Acht herstellerspezifische Stecker plus Micro- und Mini-USB bilden einen bunten Kabel-«Strauss». So versorgt der Adapter Mobiltelefone, Tablet-Computer, MP3-Player, tragbare Spielekonsole, Smartphone oder Kamera. Anschliessen lassen sich Geräte mit Apple-Port-Stecker, Sony Ericsson-Buchsen alter und neuer Bauart, Nokia-, Samsung-, LG-, Sony- und weiteren Steckern.

Am anderen Ende des Vielfachkabels ist ein normaler USB-Stecker angebracht für den Anschluss an einen Computer, eine Spielekonsole, ein Netzteil oder ein KFZ-Ladegerät. Sofern dieses genügend Strom liefert, kann man auch mehrere Geräte gleichzeitig mit dem Kabelbaum aufladen bzw. versorgen.

Dabei sollte man beachten: Jeder USB-Verbraucher konsumiert nominell 500 mA – und das ist auch das, was normalerweise an einer USB-Standardschnittstelle in einem PC oder sonstigen Gerät abgreifbar ist. Mehr «Saft» liefern nur USB-3.0-Schnittstellen oder USB-Buchsen in Netzteilen bzw. Autoadaptern. In jedem Fall sollte man die technischen Daten der Buchse studieren, bevor man ein Charge-Festival veranstaltet.

Für jemanden, der viele verschiedene Geräte gleichzeitig oder im Wechsel benutzt, ist der Mehrfach-Adapter sicherlich sinnvoll. Andererseits hat man auch viele nutzlose «Bömmel», die an der USB-Buchse baumeln – schliesslich ist es unwahrscheinlich, dass für jeden Stecker ein Gadget im Haushalt vorhanden ist. Ich persönlich finde speziell auf jeden Verwendungszweck abgestimmte Adapter sinnvoller. Übrigens: Daten kann man über die Kabel nicht austauschen, sie dienen allein der Stromversorgung.

Der Sandberg Multi USB Mobile Charger (Affiliate-Link) kostet ca. 13 Euro und kann zu diesem Preis auch bei Sandberg direkt gekauft werden (wo er deutlich billiger ist als bei den Zwischenhändlern, die ihn über Amazon anbieten).

 

Mehr lesen

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Kowa iPhone-Adapter und Fernglas im Test: Starkes Tele für das iPhone

18.6.2013, 1 KommentareKowa iPhone-Adapter und Fernglas im Test:
Starkes Tele für das iPhone

Die optische Sparte des japanischen Unternehmens Kowa entwickelt Ferngläser seit 1952. Außerdem bietet Kowa Adapter für das iPhone an, mit deren Hilfe man Ferngläser und Teleskope als Vorsatzlinsen für das iPhone verwenden kann. Wir haben ausprobiert, wir gut das funktioniert

Snapzoom Fernglasadapter: Smartphone + Fernglas = Telefoto

7.5.2013, 2 KommentareSnapzoom Fernglasadapter:
Smartphone + Fernglas = Telefoto

Snapzoom beruht auf der ganz simplen Idee, dass man doch sein Smartphone an ein bestehendes Fernglas halten könnte, um damit Telefotos zu schießen. Allerdings ist es nicht ganz leicht, beide Geräte in optimaler Position zu halten und damit zu fotografieren. Der Snapzoom Fernglasadapter soll das einfacher machen.

Sandberg Wireless Numeric Keypad im Test: Zusatztastatur für Zahlenjongleure

13.10.2011, 1 KommentareSandberg Wireless Numeric Keypad im Test:
Zusatztastatur für Zahlenjongleure

Sandberg liefert eine schnurlose Zehnertastatur, die wir an einem Notebook ausprobierten. Das Gerät überzeugt, hat aber einen kleinen Nachteil.

Soofa: Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

7.7.2014, 1 KommentareSoofa:
Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

Soofa ist ein Startup, dass smarte Parkbänke zunächst in Boston und Cambridge installiert. Diese laden Gadgets der Passanten kostenlos mit Solarstrom und stellen Daten zu Umwelt und Wetter auf einer Website bereit.

Joyo Tischlampe: Lichtspender, Ablage und Ladestation

4.7.2014, 0 KommentareJoyo Tischlampe:
Lichtspender, Ablage und Ladestation

Woher der Name Joyo stammt ist klar, wenn man das auffällige Design dieser so ungewöhnlich gestalteten wie praktischen Lampe betrachtet. Joyo spendet energiesparendes Licht und lädt mit ihren integrierten USB-Anschlüssen bis zu drei Gadgets gleichzeitig auf.

Tegpro Stove Lite Pro: Der Holzofen als Licht- und Stromquelle

2.5.2014, 0 KommentareTegpro Stove Lite Pro:
Der Holzofen als Licht- und Stromquelle

Stove Lite Pro sieht aus wie eine Petroleoumlampe, leuchtet aber nicht mit einem brennenden Docht, sondern mit einer LED. Der integrierte Akku kann über einen USB-Anschluss Gadgets mit Strom versorgen. Aufgeladen wird er, indem man die Stove Lite Pro auf einen Holzofen oder eine ähnliche Wärmequelle stellt.

2 Kommentare

  1. hallo

    sandberg stellt die auch nicht her.
    und es geht noch einiges billiger (oder realistischer?)

    http://ebay.de/itm/ws/eBa…_rvr_id=272921179966

    however, das ebay-teil ist bei mir im einsatz und es funktioniert!

  2. So stell ich mir einen USB Hub bei mir im Büro vor, damit ich all meine iOS Gadgets gleichzeitig laden kann naütrlich alles mit Dock Connector, da wäre schon platz gespart :-)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder