Art Lebedev Svintus:
mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose (Konzept).

Bisher leider nur ein Konzept ist Svintus, eine Mehrfachsteckdose mit mehr als 10 Buchsen, die aussieht wie ein mutiertes Sparschwein.

Svintus Mehrfachsteckdose {pd Art Lebedev;http://www.artlebedev.com/everything/svintus/}

Svintus Mehrfachsteckdose (Quelle: pd Art Lebedev)

Die Mehrfachsteckdose Svintus dürfte einigen Betrachtern beim ersten Anblick ein Quieken entlocken, das ebenso an ein mutiertest Ferkel erinnert wie das Stromschweinchen Svintus selbst.

Bislang ist das energieverteilende kopflose Mutantenferkel mit den – wenn ich richtig zähle – 13 Steckdosenschnauzen leider noch ein Konzept, aber ich finde die ersten Visualisierungen schon sehr gelungen.

Art Lebedev Svintus: mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose (Konzept).
Svintus MehrfachsteckdoseSvintus Mehrfachsteckdose prototypSvintus MehrfachsteckdoseSvintus Mehrfachsteckdose
Svintus Mehrfachsteckdose

Schlieslich ist es immer dasselbe mit Mehrfachsteckdose: Man braucht sie, will sie aber nicht im Blickfeld haben.

Bei Svintus ist das anders. Das Netzkabel erinnert an ein zugegebenermassen sehr in die Länge gezogenes Ringelschwänzchen, die Sicherung an der Unterseite an eine Monozitze. Und dass rosa Steckdosen aussehen wie die Schnauze von Sus scrofa domestica, ist ja nichts Neues.

Insgesamt ein Hingucker. Wie die meisten Designobjekte sieht Svintus wahrscheinlich unbenutzt am besten aus, aber auch übersät mit Steckern dürfte dieses Gadget interessant anzusehen sein. Oder in Kombination mit einem angeschlossenen iPig (Affiliate-Link).

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der eine oder andere unserer elektrotechnisch gebildeten Leser an dieser Häufung von Stromquellen auf engstem Raum etwas auszusetzen hat. Aber noch handelt es sich ja nur um ein Konzept.

Auf der Seite von Art Lebedev gibt es noch mehr Fotos und weitere Infos zu der Svintus-Mehrfachsteckdose.

Und wem der Name bekannt vorkommt: Art Lebedev hat schon einige aufsehenerregende Konzepte entwickelt, die später tatsächlich umgesetzt wurden, zum Beispiel die Tastatur Optimus Maximus (Affiliate-Link) mit 113 OLED-Displays als Tasten – zu haben bei getDigital schon ab EUR 1’799.

via Swiss Miss

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Art Lebedev Folderix: Ein Icon als USB-Stick

3.1.2010, 3 KommentareArt Lebedev Folderix:
Ein Icon als USB-Stick

Art Lebedev hat mit Folderix ein Flash Drive aus Aluminium in der Form eines Folders und in drei Farben im Programm.

Defendius Labyrinth: Nur ein Weg führt raus

8.4.2009, 2 KommentareDefendius Labyrinth:
Nur ein Weg führt raus

Defendius Labyrinth ist ein Sicherheitsschloss für all jene, die nicht mehr raus wollen.

Optimus Pultius: Ziffernblock nach Mass

27.7.2008, 0 KommentareOptimus Pultius:
Ziffernblock nach Mass

Von Art Lebedev aus Russland kommt nun eine Mini-Variante des Super-Keyboards Optimus Maximus. Optimus Pultius verfügt über 15 Tasten, welche man frei programmieren und beschriften kann.

ReSound Linx: Erstes Hörgerät \

28.2.2014, 21 KommentareReSound Linx:
Erstes Hörgerät "Made for iPhone"

Der dänische Hörgerätespezialist GN stellt mit ReSound Linx Hörgerät vor, das “Made for iPhone” ist. Nach Aussage des Herstellers bietet das ReSound Linx ein völlig neues Hörerlebnis.

Velorapida electric bycicles: E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

26.2.2014, 7 KommentareVelorapida electric bycicles:
E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

Das mailändische Unternehmen Velorapida baut eine Reihe von E-Bikes, die aussehen wie wunderbar erhaltene, ganz normale Zweiräder aus den Sechzigerjahren. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um hochmoderne Pedelecs.

Salutoo Skins: Smartphone-Schutzfolien mit Hafteffekt

9.1.2014, 1 KommentareSalutoo Skins:
Smartphone-Schutzfolien mit Hafteffekt

Salutoo Skins sind Schutzfolien aus Kunststoff für Vorder- und Rückseite verschiedener Smartphone-Modelle. Hat man sein Smartphone mit einer Salutoo Skin versehen, kann man es an viele flache Oberflächen kleben. Eine Haftgarantie gibt es allerdings nicht.

Kolelinia Halfbike: Halbes Fahrrad, voller Spaß

20.3.2014, 0 KommentareKolelinia Halfbike:
Halbes Fahrrad, voller Spaß

Kolelinia Halfbike ist ein auffälliges Spaßvehikel für Kurzstrecken, das auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden kann. Auf Kickstarter wirbt der Hersteller um Unterstützer.

Yonder Biology Dino Pet: Dinosaurier-Nachtlicht mit Algen-Füllung

26.8.2013, 0 KommentareYonder Biology Dino Pet:
Dinosaurier-Nachtlicht mit Algen-Füllung

Das kalifornischen Unternehmen Yonder Biology verkauft eigentlich großformatige Drucke, die auf individueller DNA basieren. Der Dino Pet dagegen ist ein lebendes Nachtlicht für Kinder. Ein transparentes PET-Gefäß in Dinosaurierform, das mit bioluminiszenten Algen (Dinoflagellanten) gefüllt ist.

Alarming Clock: Spechtwecker erinnert auch ans Schlafengehen

22.8.2013, 0 KommentareAlarming Clock:
Spechtwecker erinnert auch ans Schlafengehen

Alarming Clock ist ein ungewöhnlicher Wecker mit Spechtmechanik, dessen Klang man ganz nach Wunsch einstellen kann. Das Objekt sieht nicht nur einzigartig aus, sondern will auch noch guten Schlaf durch die Einführung einer gesunden Schlafroutine unterstützen.

Brightup: Smarte Lichtsteuerung weiß, wann die Sonne aufgeht

9.2.2014, 14 KommentareBrightup:
Smarte Lichtsteuerung weiß, wann die Sonne aufgeht

Das internationale Startup Brightup mit Sitz in Hamburg hat eine Lichtsteuerung für Zuhause vorgestellt. Zwischenstecker für die Steckdose werden mit einem Router gekoppelt und lassen sich per Smartphone ansprechen. Moment, so etwas gibt es doch schon! Stimmt, aber noch nicht so und noch nicht aus Hamburg.

Revolt Mehrfachsteckdose: Die Macht des Saftes

7.11.2012, 2 KommentareRevolt Mehrfachsteckdose:
Die Macht des Saftes

Das ganze iZeugs führt zur Steckdosenknappheit, weil kaum eins der modernen Tatsch-Gadgets auch nur einen Tag ohne Strom-Nabelschnur durchhält. Als Alternativen zu Sechs- oder Neunfach-Steckdosenleisten hat neuerdings.com eine Vierfach-Leiste mit eingebautem USB-Netzteil getestet, die den "Saft" gleich passend ausgepresst liefert.

Punkt ES 01 Mehrfachsteckdose: Runder Stromverteiler

10.9.2012, 1 KommentarePunkt ES 01 Mehrfachsteckdose:
Runder Stromverteiler

"Punkt" ist ein noch junges Schweizer Unternehmen, das mit dem britischen Industriedesigner Jasper Morrison als Art Director Produkte entwickelt, die dem Grundsatz folgen: ein Gerät, eine Funktion. Ein Beispiel für diese Philosophie ist die Mehrfachsteckdose ES 01.

" width="1" height="1" />

6 Kommentare

  1. Uff, was für ein Werbeartikel ist das jetzt? Für die Gentechnik oder doch nur für den “verrückten” Strom von morgen?

  2. Ich befürchte, das wird in diesem unserem Lande keine VDE-Zulassung bekommen (und ich würde da auch meine Stecker nicht reintun wollen). Ganz zu schweigen von der Belastung, wenn da mehrere stromhungrige Geräte dranhängen.

    • Och, Sechsersteckdosen sind hierzulande immerhin ganz normal. Und man muss ja nicht jede Steckdose belegen. Oder belegt nur jede zweite mit Strom und verwendet die anderen als Steckerhalter ;-)

  3. Leider (oder Gott sei Dank!) wird dieses Teil niemals eine VDE- Zulassung erhalten:
    ein Schuko- Stecker kann eingesteckt werden, ein Schutzleiter/ PE- Kontakt ist nicht vorhanden und man kann, bei einem nicht ganz eingestecktem Schutzkontakt- Stecker die Stifte des Steckers berühren: absolute LEBENSGEFAHR!
    Designmäßig ist das Teil m.E. aber wirklich ein Hammer.

  4. Ich finde dieses konzept genial !! Klar denkt man jetzt an lebensgefahr und solche sachen.. Doch man weiss ja niee! Vielleicht ist es gar nicht so schlimm (wie es aussieht!) :-) ich würde es kaufen.

  5. @Sevi :
    Vielleicht ist es garnicht so schlimm? Najas, bis die ersten Brände oder Toten zu beklagen sind, werden Viele das Problem mit dem nicht vorhandenen PE Anschluss ignorieren. Dem Design zuliebe, weil ja nicht gefährlich sein KANN, was so schick ist. (Das war bei Contergan oder DDT übrigens auch nicht recht viel anders…)

    Leider erwischt es in solchen Fällen zumeist die Verkehrten, und irgendwo in China, wo das Serienprodukt später zur Gewinnmaximierung von flinken Kinderhänden zusammengepfuscht wird, muss dann halt schnell ein Firmenschild abmontiert werden.

    VDE bekommt sowas sicher nicht- aber wenn ein gefaktes “CE” – Zeichen drauf ist, finden sich hierzulande bestimmt jede Menge Leute, die sowas verhökern.

    Sorry, aber sowas ist lebensgefährlicher Quatsch.

Ein Pingback

  1. [...] Art Lebedev Svintus: mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose … – Neuerdings 10. Oktober 2011 | iPOD-NANO , 1 Apple iPod touch und nano: Das stille Update. Apple stellte in der letzten Woche nicht nur das runderneuerte iPhone 4 mit dem “Rememberme”-S vor, sondern auch eine Reihe … (weiter…) [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
" width="1" height="1" alt="vgwort" />