My Keepon:
Tanz, Roboter, tanz!

Ursprünglich war der soziale Roboter Keepon entwickelt worden, um Autismus und die soziale Entwicklung von Kindern zu studieren. Unverhofft wurde der kleine Roboter zu einem Internetstar – und soll ab Oktober für jedermann zu haben sein.


My Keepon {mykeepon.com;http://mykeepon.com/}

My Keepon (Quelle: mykeepon.com)

Als Dr. Hideki Kozima und Dr. Marek Michalowski mit dem Keepon Pro das Verhalten von Kindern mit Autismus studierten, hätten sie wohl kaum gedacht, dass der Roboter, mit dem sie arbeiteten, zu einem Internetpromi werden sollte. Anfangs wurde der Keepon Pro von den Forschern benutzt, um unter Aufsicht eines Therapeuten den jungen Patienten soziale Interaktion zu erleichtern sowie die Therapiesitzungen für Analysezwecke aufzuzeichnen. Doch schon bald sollte der Keepon eine Karriere jenseits des akademischen Betriebs starten.

Die Kozima und Michalowski beschlossen nämlich, den Keepon auf Youtube zu den Beats der Indie Rock Band Spoon’s tanzen zu lassen. Das Video wurde ein beachtlicher Erfolg, bis dato wurde das Video über 2,7 Mio Mal angeschaut. Die Begeisterung der Massen brachte die beiden Robotiker auf eine Idee.

Um auf die tausenden Anfragen begeisterter Fans zu reagieren hätten sie beschlossen, mit Wow! Stuff den My Keepon zu entwickeln, lässt sich Michalowski auf mykeepon.com zitieren. My Keepon ist quasi der kleine Cousin des Keepon Pro: Während der Pro als Plattformlösung, bestehend aus Software, Hardware und Dienstleistungen professionellen institutionellen Kunden angeboten wird, ist der My Keepon für den Massenmarkt entwickelt worden.

Der My Keepon soll ab Oktober im Handel sein und zwar bei Wow! Stuff oder bei Toys’R'Us. Bei Toys’R'Us soll der Miniroboter USD 49,99 kosten. Ein Teil des Erlöses aus den My Keepon-Verkäufen, wird in die wissenschaftliche Arbeit mit dem Keepon Pro fliessen.

Dieses Video hat dem Keepon Pro zu Weltruhm verholfen:

In diesem Video ist zu sehen, wie autistische Kinder mit dem Keepon Pro interagieren:

via: The Robot Report

 

Mehr lesen

Basteldings: Arduino Robot Selbstbaukit vorgestellt

21.5.2013, 1 KommentareBasteldings:
Arduino Robot Selbstbaukit vorgestellt

Auf der Maker Faire in der Nähe von San Francisco wurde jetzt der Arduino Robot vorgestellt. Das Selbstbaukit soll den Einstieg in die Robotik ermöglichen und dabei wie von Arduino gewohnt vielseitig anpassbar sein.

Forschung: Sehenswerte und verblüffende Roboter im Video

21.5.2012, 0 KommentareForschung:
Sehenswerte und verblüffende Roboter im Video

Roboter können inzwischen laufen, fliegen, klettern, kriechen und auf unheimliche Weise einem Menschen ähnlich sehen. Die folgenden 15 Videos zeigen trotz allem nur einen kleinen Ausschnitt dessen, woran derzeit geforscht wird.

Octopus Integrating Project: Roboter-Kraken im Anmarsch

20.4.2012, 0 KommentareOctopus Integrating Project:
Roboter-Kraken im Anmarsch

"Octopus Integrating Project" klingt zwar wie aus einem klassischen James-Bond-Film, doch hinter dem Namen verbirgt sich ein außergewöhnliches und interessantes Projekt einiger europäischer und internationaler Institutionen: Sie wollen einen Roboter erschaffen, der einem echten Kraken nachempfunden ist.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

Dreidimensionale Selfies: Mit Insta3D wird man selbst zur Spielzeugfigur

9.7.2014, 5 KommentareDreidimensionale Selfies:
Mit Insta3D wird man selbst zur Spielzeugfigur

Selfies zum Anfassen? Ja, das ist die Idee hinter Insta3D. Eigentlich sehen sie ziemlich kitschig aus, trotzdem sind die eigenen Abbilder aus dem 3D-Drucker eine ganz interessante, aber auch sehr teure Geschäftsidee.

Ozobot: Kleiner Smartbot fährt vorgegebene Bahnen

8.1.2014, 1 KommentareOzobot:
Kleiner Smartbot fährt vorgegebene Bahnen

Eine Kugel, der man den Weg weisen kann? Ozobot klingt fast so wie eine Sphero-Alternative, ist letztlich aber eine ganz andere Art Roboter, die perfekt zum Spielen auf Tablets und Spielbrettern geeignet zu sein scheint.

PowerFelt: Verwandelt Wärme in Elektrizität

27.2.2012, 0 KommentarePowerFelt:
Verwandelt Wärme in Elektrizität

Nur durch Wärme einen MP3-Player aufladen? Angeblich ist das bald möglich mit «Power Felt» der Wake Forest University.

Oxford Nanopore DNA-Sequenzer: USB-Stick rein, DNA-Code raus

23.2.2012, 6 KommentareOxford Nanopore DNA-Sequenzer:
USB-Stick rein, DNA-Code raus

Mit dem Oxford Nanopore Technologies DNA-Sequencer der Größe eines USB-Sticks kann sich bald jeder seine DNA ansehen.

Anti Sleep Pilot: Die richtige \

17.12.2010, 1 KommentareAnti Sleep Pilot:
Die richtige "Dose" Sicherheit

Der Anti Sleep Pilot soll die Sicherheit beim Autofahren erhöhen, indem es die Fahrpausen angibt.

Ein Pingback

  1. [...] Hundekörper und einem iPhone als Kopf besteht. Natürlich stammt dieses Smartpet aus Japan, dem Land der Roboter. Das Unternehmen hinter Smartpet hat schon das virtuelle Küken Tamagotchi erfunden, das in den [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder