Samsung NX200:
Spiegellose Kamera mit 20 MP

Die neue Samsung NX200 liegt preislich und in Sachen Ausstattung im Bereich günstiger DSLR-Kameras, verwendet aber keinen Spiegel.

Samsung NX200 - Gute Kamera, nur wenig Objektive (Bild: pd)

Samsung NX200 - Gute Kamera, nur wenig Objektive (Bild: pd)

Spiegellose Kameras haben durchaus ein paar Vorteile. Die wichtigsten sind, dass man die Kamera ohne Spiegel kompakter bauen kann und das man auf eine Mechanik verzichtet, die eventuell auch mal versagen könnte. Mittlerweile hat sich ein kleiner Nischenmarkt unterhalb der DSLR-Kameras etabliert, den Samsung nun mit einer interessanten Kamera befeuert. Die NX200 hat nicht nur wechselbare Objektive, sie verfügt auch über einen Sensor, der mit 20 MP auflöst.

Um diese hohe Auflösung zu erreichen, hat man auf einen deutlich grösseren Sensor gesetzt. Der CMOS-Sensor ist 23.5 mm x 15.7 mm gross. Zum Vergleich: Ein moderner APS-C Sensor, so wie er von vielen Herstellern verwendet wird, misst rund 25,1 mm × 16,7 mm, wobei die sich die Fabrikate in der Grösse leicht unterscheiden (Canon meist 22,5 mm × 15,0 mm, Sony u.a. 23,6 mm × 15,8 mm). Da liegt Samsung also nicht schlecht und die 20 MP dürften einigermassen rauschfrei sein. Die ISO Werte kann man von 100 bis 12800 ISO hochschrauben, wobei man in letzterer Einstellung vermutlich die Auflösung verringern wird.

Der Autofokus der Kamera soll in nur 100 Millisekunden scharf stellen, was ein durchaus beeindruckender Wert ist. Den erreicht man vermutlich aber nur, wenn das Licht auch stimmt. Die NX200 schafft bis zu 7 Bilder die Sekunde. Videos werden im FullHD-Mode aufgezeichnet. Auf der Rückseite gibt es einen nicht ausklappbaren Bildschirm. Ein Aufsteckblitz wird mitgeliefert, ein GPS-Modul gibt es als Option.

Im Grunde eine interessante Kamera, wäre da nicht das Problem mit dem Samsung-eigenen NX-Format der Objektive. Davon gibt es es kaum welche, die Auswahl ist so gering, dass selbst Hobby-Fotografen schnell die Grenze stossen. Samsung will in dem Bereich aber nachlegen.

Die Samsung NX200 kommt Ende September auf den Markt und wird dann EUR 850 kosten.

 

Mehr lesen

EOS C500: Canon Profi-Camcorder für 4K-Filmproduktion auf DSLR-Basis

9.5.2012, 1 KommentareEOS C500:
Canon Profi-Camcorder für 4K-Filmproduktion auf DSLR-Basis

Es gibt im Profibereich keine eigenständigen Videokameras mehr? Doch: Videokameras, bei denen diese Funktion der Hauptzweck ist und kein Anhängsel einer Fotokamera, wird es weiterhin geben. Aber auch ihre Basis sind nun digitale Spiegelreflexkameras (DSLR).

Canon EOS-1D C: Canon-Spiegelreflexkamera mit 4K-Videoaufzeichnung

7.5.2012, 1 KommentareCanon EOS-1D C:
Canon-Spiegelreflexkamera mit 4K-Videoaufzeichnung

Die neue Canon EOS-1D C - das C steht für Cinema - ist eine speziell für Kinoproduktionen modifizierte High-End-Digital-Spiegelreflexkamera und zeigt einen inzwischen eingeschlagenen Trend, dass Videokameras inzwischen ein Seitenzweig der Fotokameras sind und nicht mehr umgekehrt.

Canon EOS 5D Mark III: Verkaufsstart der neuen Spiegelreflex steht fest

2.3.2012, 7 KommentareCanon EOS 5D Mark III:
Verkaufsstart der neuen Spiegelreflex steht fest

Canon hat am heutigen 2. März 2012 angekündigt, dass Ende März die EOS 5D Mark III in den Handel kommt. An den Daten der Spiegelreflex fällt vor allem die maximale Empfindlichkeit von ISO 102'400 ins Auge.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

QX100: Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

7.2.2014, 3 KommentareQX100:
Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

Mit seinen Linsenkameras (oder Kameralinsen?) QX10 und QX100 hatte Sony überrascht: Sie sind wie kompakte Digitalkameras, aber ohne Kamera. Man hat im Grunde nur das Objektiv in der Hand und als Steuereinheit dient das Smartphone. Ist das nun eine gute Idee oder eine Spielerei? Wir haben es ausprobiert.

Panono: Kamera-Wurfball für ein Bild, das alles festhält

14.11.2013, 0 KommentarePanono:
Kamera-Wurfball für ein Bild, das alles festhält

Panono ist ein Kamera-Wurfball, der alles aufnimmt, was um, unter und über uns passiert. 36 Einzelkameras setzen das Bild zusammen. Die Crowdfunding-Kampagne des Berliner Startups hat gute Chancen, umgesetzt zu werden.

Samsung Gear VR: Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

5.9.2014, 1 KommentareSamsung Gear VR:
Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

Samsung kündigt mit Gear VR eine neue Virtual Reality-Brille an. Was diese bieten soll? Fassen wir mal zusammen....

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

5.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

Auf der IFA 2014 in Berlin hatten wir Gelegenheit, Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note 4 in die Hand zu nehmen. In einem Video geben wir euch einige Eindrücke davon.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

2 Kommentare

  1. Habe eine Panasonic Lumix GF2 Kamera und bin total begeistert. Den Unterschied zur grossen Spiegelreflex merkt man schon. Die Kamera von Panasonic gibt es jetzt bereits für unter 400 Euro.

  2. …,,die NX200 hat nicht nur wechselbare Objektive, sie verfügt auch über einen Sensor, der mit 20 MP auflöst…”

    20 MP ?! WEG mit meiner EOS 5D Mark II !!! Endlich fängt das Leben an.
    ;-p

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder