Sascha Pohflepp Buttons:
Blinde Kamera schießt fremde Fotos

Der Künstler Sascha Pohflepp hat mit dem Kunstprojekt Buttons eine Art blinde Kamera entwickelt, die keine eigenen Bilder schießt, sondern ein zufälliges Bild aus Flickr anzeigt, das in dem Moment geschossen wurde, in dem man selbst den Knopf von Buttons gedrückt hat.

Buttons - blinde Kamera und Kunstprojekt

Buttons - blinde Kamera und Kunstprojekt

Warum schießt man Fotos? Unter anderem, um die Erinnerung an einen Moment festzuhalten. Sascha Pohflepps blinde Kamera Buttons verknüpft die Bilder unbekannter Fremder mit eigenen Erinnerungen.

Buttons hat kein Objektiv, nur einen Knopf und ein Display. Die Fotos, die ein paar Minuten nach dem Drücken des Auslösers auf diesem Display erscheinen, hat irgendwo auf der Welt ein unbekannter Mensch gemacht und auf Flickr hochgeladen.

Buttons ist also sozusagen ein Wurmloch in die Welt, das einen die Umgebung durch die Augen eines anderen sehen lässt – jedenfalls einen Augenblick lang.

Buttons: Blinde Kamera schießt fremde Fotos
Buttons - blinde Kamera und KunstprojektButtons - blinde Kamera und KunstprojektButtons - blinde Kamera und KunstprojektButtons - blinde Kamera und Kunstprojekt
Buttons - blinde Kamera und KunstprojektButtons - blinde Kamera und Kunstprojekt

Vergisst man diese Magie des Moments und betrachtet Buttons mit dem sachlichen Blick eines Technikers, sieht man einen kameraähnlichen Kasten aus Acryl mit dem roten Auslöseknopf einer Agfamatic 901 Sensorkamera. Im Inneren steckt ein SonyEricsson K750i Kamerahandy mit einer speziellen Software.

Auf Knopfdruck verbindet sich Buttons mit einem Server, auf dem ein selbstgeschriebenes php-Skript Flickr nach Fotos durchsucht, die im selben Moment geschossen wurden. Sobald die Software fündig wird, schickt sie dieses Foto an Buttons. Das kann natürlich schon mal eine Reihe von Minuten dauern. Schließlich lädt nicht jeder seine Fotos sofort ins Netz. Wie das alles genau funktioniert, zeigt eine ausführliche Dokumentation als PDF.

Mittlerweile gibt es auch eine App, die es Buttons-Fans erspart, sich Fertigkeiten zum Selbstbau anzueignen. Für 0,79 EUR kann man auf seinem iPhone oder iPod Touch Buttons Momentography installieren. Hier gibt es dann auch noch ein paar Einstellmöglichkeiten, so lässt sich der Suchzeitraum über die voreingestellten 5 Minuten hinaus verlängern, man kann alternativ nach Fotos suchen lassen, die irgendwann am gleichen Ort gemacht wurden und einiges mehr.

Irgendwie ein coole Idee (die zwar schon von 2006 stammt, aber immer noch frisch wirkt). Wenn das Finden der Fotos noch etwas schneller ginge, wäre sie noch cooler.

via Like cool

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Photofast i-Flashdrive HD ausprobiert: Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

25.6.2014, 11 KommentarePhotofast i-Flashdrive HD ausprobiert:
Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

Der Photofast i-Flashdrive ist ein USB-Stick mit einem zweiten Stecker für Lightning-Buchsen und einer dazugehörigen kostenlosen App. Damit können Inhalte zwischen i-Flashdrive HD und iOS-Gerät ausgetauscht werden - und zwar in beide Richtungen. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Mophie Space Pack ausprobiert: Mehr Speicher und mehr Laufzeit für das iPhone

29.4.2014, 1 KommentareMophie Space Pack ausprobiert:
Mehr Speicher und mehr Laufzeit für das iPhone

Das Mophie Space Pack verschafft iPhone-Nutzern mehr Speicherplatz und mehr Nutzungszeit. Wir haben das Modell mit 16 GB Kapazität ausprobiert.

Oral-B SmartSeries Zahnbürste: Alles ist besser mit Bluetooth

26.2.2014, 6 KommentareOral-B SmartSeries Zahnbürste:
Alles ist besser mit Bluetooth

Oral-B stellt auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona die erste interaktive elektrische Zahnbürste vor. Die Bürste kommuniziert via Bluetooth 4.0 mit der dazugehörigen App für iOS oder Android, und liefert Statistiken über den Putzvorgang.

Chumby One im Test: Wecker mit Widgets

20.1.2010, 10 KommentareChumby One im Test:
Wecker mit Widgets

Chumby One ist ein Nachttisch-Gadget für alle diejenigen, die nicht per iPhone rund um die Uhr mit der Welt verbunden sind.

Transparenter Desktop: Was wäre, wenn...?

30.1.2009, 8 KommentareTransparenter Desktop:
Was wäre, wenn...?

Manche Menschen sind ja von Ihrem Computer so begeistert, dass sie ihm alles zutrauen.

Die Socken-Kamera: Gadget mit Geruch

23.1.2009, 0 KommentareDie Socken-Kamera:
Gadget mit Geruch

Eine Digitalkamera aus alten Socken: Wenn andere Rohstoffe für den Eigenbau fehlen, greift Künstlerin Neta Amir eben auf ausrangierte Strümpfe zurück.

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

QX100: Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

7.2.2014, 3 KommentareQX100:
Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

Mit seinen Linsenkameras (oder Kameralinsen?) QX10 und QX100 hatte Sony überrascht: Sie sind wie kompakte Digitalkameras, aber ohne Kamera. Man hat im Grunde nur das Objektiv in der Hand und als Steuereinheit dient das Smartphone. Ist das nun eine gute Idee oder eine Spielerei? Wir haben es ausprobiert.

14.11.2014, 0 Kommentare"Mein erstes Smartphone":
Über die Psychologie des Touch-Screens

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

21.9.2014, 2 KommentareVenus of Cupertino:
Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Steam Emporium: Klingende Kunstwerke für Steampunk-Fans

5.5.2014, 1 KommentareSteam Emporium:
Klingende Kunstwerke für Steampunk-Fans

Das Steam Emporium des Künstlers Ed Kidera bietet auf Etsy handgemachte Lautsprecherdocks an, die das Herz jedes Steampunk-Fans höher schlagen lassen dürften. Jedes Stück ist ein Unikat.

2 Kommentare

  1. Ja so ein Quatsch. Wer braucht das denn bitteschön?!

  2. also das schwarze ding ist ziemlicher quatsch, seh ich genauso.

    als app mit der am ende vorgestellten möglichkeit ist es aber doch witzig.

    ich steh am brandenburger tor, öffne die app, drücke den auslöser und bekomme ein foto von einem japanischen pärchen vorm brandenburger tor zu sehen, ist doch witzig :) – einfach nur als gag, wirklich nützlich ist es vlt nicht :)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder