Polaroid Z340:
Kreuzung aus Digicam und Drucker

Die Polaroid Z340 ist eine Digitalkamera im Look der analogen Polaroid One mit einem 14 Megapixel Sensor. Dank ihres eingebauten Druckers produziert sie Sofortbilder im Zero Ink (ZINK) Verfahren.

Polaroid Z340 Digitalkamera mit Drucker

Polaroid Z340 Digitalkamera mit Drucker

Das Äußere der Polaroid Z340 dürfte Fotofreunden bekannt vorkommen. Von vorn betrachtet, sieht sie nach einer typischen Polaroid aus: etwas klobig, mit hohem Wiedererkennungswert.

Das liegt daran, dass ihr Gehäuse neben der Kameratechnik auch einen Drucker beinhaltet. Die Bilder, die über den 14 Megapixel Sensor auf der SD-Karte in der Kamera landen, können vor dem Ausdruck auf dem ausklappbaren Bildschirm betrachtet und editiert werden.

Die Polaroid Z340 macht Schnappschüsse durch unterschiedliche Programm-Modi einfach: Automatik, Programm, Intelligente Automatik, Portrait, Lomo, Hintergrundlicht, Landschaft, Sonnenuntergang und mehr sind an Bord. Schärfe, Kontrast, Sättigung und Weißabgleich lassen sich über Optionen steuern.

Polaroid Z340: Kreuzung aus Digicam und Drucker
Polaroid Z340 Digitalkamera mit DruckerPolaroid Z340 Digitalkamera mit DruckerPolaroid Z340 Digitalkamera mit DruckerPolaroid  Z340 Digitalkamera  mit  Drucker
Polaroid  Z340 Digitalkamera  mit  DruckerPolaroid Z340 Digitalkamera mit Drucker


Wie es sich für eine Kamera mit Retro-Touch gehört, ist die Polaroid Z340 mit einer Reihe digitaler Filter ausgestattet, die auch den Bildern das Flair vergangener Tage verleiht. Auch mit den typischen Rahmen analoger Polaroid-Bilder kann man die Ausdrucke versehen.

Das ZINK-Fotopapier hat ein Format von 7,5 x 10 cm und benötigt keine Tinte. Es enthält Farbpigmente, die das Bild beim Ausdruck (der ungefähr 30 Sekunden dauert) entstehen lassen.

Die Empfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 100 bis ISO 6400. Auch Video im VGA-Format kann man damit aufnehmen. Eine volle Liste der Spezifikationen ist aber anscheinend noch nicht erhältlich.

Da die Polaroid Z340 keinen optischen Sucher besitzt wie die Polaroid One, kann man sie nicht ans Auge führen, sondern muss sie mit ausgestreckten Armen halten. Das ist bei der Kameraform und der Anordnung der Bedienelemente etwas unhandlich, aber machbar.

Im Dezember soll die Polaroid Z340 für recht happige 229,99 GBP (gut 260 EUR) auf den Markt kommen.

via Tech Radar und ePhotozine

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Olympus OM-D E-M1 im Test: Zahlreiche Detailverbesserungen machen den Unterschied

27.1.2014, 2 KommentareOlympus OM-D E-M1 im Test:
Zahlreiche Detailverbesserungen machen den Unterschied

Die Olympus OM-D E-M1 ist nicht nur die neueste Micro-Four-Thirds-Kamera von Olympus, sie ist zugleich das offizielle Nachfolgemodell der Four-Thirds-Spiegelreflexkamera E-5, die im Jahr 2010 das vorläufige Ende der Four-Thirds-Kameras markierte. Wir haben sie ausprobiert.

theQ: Soziale Kamera will Lomo-Feeling digitalisieren

31.8.2013, 1 KommentaretheQ:
Soziale Kamera will Lomo-Feeling digitalisieren

theQ ist eine Digitalkamera mit eingebauter 3G-Funktionalität, die Fotos online speichert, halbwegs wasserdicht ist und eingebaute Software-Filter besitzt. In neun Farben erhältlich, will theQ das Lomo-Feeling ins Digitale übersetzen, unter dem Motto: "Shut up & shoot" (Klappe halten und knipsen).

Edel-Kompakte: Profikameras für die Jackentasche

22.8.2013, 7 KommentareEdel-Kompakte:
Profikameras für die Jackentasche

Immer größere Sensoren, immer bessere Objektive, immer kleineres Gehäuse – die Kameraindustrie hat ihre Liebe fürs Kompakte wiedergefunden. Wer will, bekommt die Bildqualität einer Spiegelreflexkamera im Jackentaschenformat. Und das wollen offensichtlich viele Kunden haben, denn die Auswahl wird immer größer. Ein Safaribericht aus dem Digitalkameradschungel.

Bitte noch erfinden: Der selbstständige Fotodrucker

23.12.2013, 4 KommentareBitte noch erfinden:
Der selbstständige Fotodrucker

Wir leben im Datenzeitalter und haben in diesem Jahr eher die Schattenseiten dieser Ära erlebt. Es wird Zeit, den Spieß umzudrehen und Daten für uns arbeiten zu lassen. Zum Beispiel in einem Fotodrucker, der Bilder selbständig ausdruckt, weil er weiß, dass sie uns gefallen. Nicht möglich? Doch, und längst überfällig.

LG Pocket Photo ausprobiert: Mobiler Sofortbilddrucker

26.11.2013, 1 KommentareLG Pocket Photo ausprobiert:
Mobiler Sofortbilddrucker

Der neue LG PD233 Pocket Photo Printer von LG unterstützt den mobilen Lifestyle und ermöglicht das Drucken von unterwegs. Brauchen wir einen Printer für die Hostentasche? neuerdings.com hat ausprobiert, was der Drucker kann.

Drucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 im Test (2/2): Für jedes Betriebssystem, inklusive Smartphones

27.3.2012, 3 KommentareDrucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 im Test (2/2):
Für jedes Betriebssystem, inklusive Smartphones

Die Drucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 mussten sich im Praxiseinsatz beweisen. Insbesondere das Webinterface, mit dem jedes Gerät den Drucker bedienen kann, überzeugt.

Socialmatic: Instagram-Kamera mit Polaroid-System soll 2014 kommen, nur: von wem?

4.3.2013, 3 KommentareSocialmatic:
Instagram-Kamera mit Polaroid-System soll 2014 kommen, nur:
von wem?

Eine der hübschesten Designstudien des vergangenen Jahres soll Realität werden: Der italienische Designer Antonio De Rosa hat eine Absichtserklärung mit dem Polaroid-Lizenzinhaber C&A Marketing geschlossen, um die Instagram-Kamera Socialmatic unter der Polaroid-Marke zu vertreiben. Schon Anfang 2014 soll sie in den Handel kommen. Unklar sind allerdings noch einige nicht ganz unwichtige Details. So zum Beispiel, wer genau sie eigentlich bauen soll.

Digitalkamera-Gerücht: Polaroid-Systemkamera mit Android in russischem Prospekt aufgetaucht

19.12.2012, 0 KommentareDigitalkamera-Gerücht:
Polaroid-Systemkamera mit Android in russischem Prospekt aufgetaucht

In einem russischen Prospekt ist eine Systemkamera von Polaroid abgebildet. Laut Beschreibung wären Android 4.0 und WLAN mit an Bord. Es wäre ein Quantensprung für den Pionier der Sofortbildkameras, der nach seiner Wiederauferstehung im Jahr 2009 eigentlich den alten Prinzipien treu blieb und maßgeblich sehr einfache Plastikkameras vorstellte.

Polaroid: Die Marke aus der Asche

1.10.2012, 4 KommentarePolaroid:
Die Marke aus der Asche

Auf der Kölner Photokina hat sich eine altbekannte Marke recht lebendig gezeigt: Polaroid. Nicht nur in den Siebzigern war es wahnsinnig hip, Sofortbilder mit den Wunderkameras zu machen - und die typische Handbewegung, mit der die Bilder durch die Luft gewedelt wurden, kennt wohl auch noch jeder.

Polaroid PoGo Instant Digicam: Auferstehung von den Toten

11.1.2009, 0 KommentarePolaroid PoGo Instant Digicam:
Auferstehung von den Toten

Die Polaroid PoGo Instant Digicam soll vor allem eins machen: Den Konzern vor der Pleite retten

2 Kommentare

  1. Die elementarste Frage wird nicht beantwortet? Welche Filme werden benutzt? Neue oder doch die Alten?

    • Hi Jonney, die Antwort steht (vielleicht nicht deutlich genug) im Artikel. Statt mit analogen Filmen wird die neue Polaroid mit ZINK-Fotopapier bestückt, das ein in die Kamera integrierter Drucker mit den Bildern bedruckt. Eindeutig eine andere Technik als früher.

Ein Pingback

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder