Peter Böckel helc:
Lampe, Lautsprecher, Leiste

Helc steht für helpful-electrical-low-tech-companion und ist eine mobile Kombination aus Lampe, Lautsprecher und Mehrfachsteckdose, die der Produktdesign-Student Peter Böckel für häufig umziehende WG-Bewohner entwickelt hat.

helc - multifunktionales Möbel

helc - multifunktionales Möbel

Der hilfreiche elektrische und technisch anspruchslose Begleiter helc vereint mehrere praktische Funktionen in sich und sieht dabei noch gut aus. Wie ein übergroßer Helm geschnitten, mit einem hellblauen Kabel und ebensolchen Steckdosen versehen, macht das Lampen-Lautsprecher-Steckdosen-Möbel in jedem Umfeld eine gute Figur.

Wahrscheinlich könnte man es sogar als Nothocker benutzen, auch wenn diese Funktion nicht explizit ausgewiesen ist.

Helc: Lampe, Lautsprecher, (Steckdosen-)Leiste
helc - Steckdosenleistehelc - multifunktionales Möbelhelc - Lautsprecherhelc - Lampe
helc -  transportabel

Gedacht ist helc vor allem als praktisches, einfaches Werkzeug. Einen Lautsprecher mit 3,5-mm-Klinkenbuchse, der die Musiksammlung des Smartphones oder Mp3-Players raumfüllend wiedergibt, kann jeder brauchen. Steckdosen hat man in unserer hochtechnisierten Zeit sowieso nie genug, und eine gut aussehende Leuchte, die angenehm indirektes Licht spendet, ist auch nie verkehrt.

Wenn man dieses nett gestaltete Paket dann auch noch gut von einem WG-Zimmer ins andere tragen kann, wie es bei helc der Fall ist, dann kann man schon von einem gelungenen Produkt sprechen. Allerdings hat es nicht den Anschein, als könne man helc bisher schon kaufen. Laut Website studiert Peter Böckel noch in Coburg.

via Stilsucht

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Phonebloks Concept: Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

11.9.2013, 8 KommentarePhonebloks Concept:
Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

Mit einer massiven Welle in Social Media will der niederländische Designer Dave Hakkens Unternehmen weltweit auf einen bislang unbefriedigten Bedarf aufmerksam machen: ein modulares Smartphone, dessen Komponenten sich individuell zusammenstellen und leicht austauschen lassen.

Zipcycle: Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

21.5.2013, 1 KommentareZipcycle:
Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

Der Designer Eric Birkhauser hat eine Vision: Er möchte das Fahrrad der Zukunft bauen, das noch mehr Menschen weg vom Auto und hin zum Zweirad bringt. Sein Entwurf eines Liegerads scheint dabei direkt dem Windkanal entsprungen.

Designstudie: Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

12.5.2013, 0 KommentareDesignstudie:
Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

Wenn Designer einmal ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen, können interessante Dinge dabei herauskommen – in diesem Fall eine Digitalkamera, die zugleich vertraut und revolutionär scheint. Aber würde sie jemand kaufen wollen?

28.4.2015, 2 KommentarePac-Man Geist Lampe:
Farbwechselnder Klassiker für Gaming-Nostalgiker

Man muss kein Coputer-Nerd der ersten Stunde sein, um das Spiel Pac-Man und seine Figuren zu kennen. Der namensgebende Punktefresser Pac-Man und die Geister, die seine Runde beenden können, sind längst allgemeines Kulturgut. Mit der Pac-Man Geist Lampe kann man sich den Klassiker jetzt als farbwechselnde Lampe in die Wohnung holen

22.3.2015, 18 KommentareLED-Kühlschranklampe im Test:
Birne raus, Maiskolben rein!

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

15.5.2015, 2 KommentareMarshall Kilburn:
Der erste tragbare Bluetooth-Lautsprecher von Marshall

Marshall Headphones und Marshall Amplifications haben Ihrer Reihe Lautsprecher einen neuen hinzugefügt. Der Marshall Kilburn ist der erste tragbare Bluetooth-Lautsprecher von Marshall. Er ist nicht auf einen Netzanschluss angewiesen, sondern verfügt über einen integrierten Akku, der für 20 Stunden Betrieb ausreichen soll

Jarre AeroTwist angeschaut: Ein Donut als mobiler Lautsprecher

28.3.2015, 1 KommentareJarre AeroTwist angeschaut:
Ein Donut als mobiler Lautsprecher

Wer die Musik seines Smartphones satt und laut hören will, der muss es entweder an seine Stereoanlage anschließen oder auf portable Boxen setzen. Diese kriegt man schon ab 15 bis 20 Euro. Wer es edler und damit auch deutlich teurer mag, könnte den AeroTwist von Jarre für über 300 Euro in Betracht ziehen. Wir haben ihn getestet.

Peri Duo Case: iPhone-Hülle mit Reserveakku und Bluetooth-/WiFi-Lautsprechern

28.12.2014, 1 KommentarePeri Duo Case:
iPhone-Hülle mit Reserveakku und Bluetooth-/WiFi-Lautsprechern

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Anker Astro E1 5200mAh: Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

30.4.2015, 4 KommentareAnker Astro E1 5200mAh:
Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

Zubehör-Spezialist Anker hat einen kraftvollen und kompakten kleinen Reserveakku im Programm, der mit einer Technik, die Anker PowerIQ nennt, immer den optimalen Ladestrom liefern soll. Wir haben ihn ausprobiert

17.4.2015, 2 KommentareDoxie Go WiFi Scanner ausprobiert:
Klein, praktisch, leider teuer

Doxie ist eine Scannermarke des Unternehmens Apparent, die nach eigenen Angaben Smart Devices und Software produzieren, die rocken. Die Doxie Scanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders klein und leicht zu bedienen sind. Wir haben den Doxie Go WiFi ausprobiert

Steckdose für unterwegs: ChargeAll ist der Reserveakku für wirklich alles

11.8.2014, 6 KommentareSteckdose für unterwegs:
ChargeAll ist der Reserveakku für wirklich alles

Schön und gut, wenn es Reserveakkus mit immer mehr Kapazität für Smartphones und Tablets gibt. Aber der Laptop-Akku wird auch irgendwann leer. Und was ist, wenn man unterwegs mal einen Stecker für eine Lampe braucht? Für all das will ChargeAll die Lösung parat haben.

Smart Me: Schlaues Energiemessgerät aus der Schweiz

10.6.2014, 1 KommentareSmart Me:
Schlaues Energiemessgerät aus der Schweiz

Unter dem Namen „Smart Me“ bringen zwei Schweizer ein Gerät auf den Markt, mit dem man Strom sparen, Geräte aus der Ferne ein- und ausschalten und vor allem sehr präzise den Energieverbrauch messen kann. Via Indiegogo kann man Smart Me jetzt vorbestellen und das Projekt unterstützen.

Endlich erfunden: Rucksack mit Steckdose

9.5.2014, 5 KommentareEndlich erfunden:
Rucksack mit Steckdose

Unterwegs mal eben den Laptop am Koffer einstecken und aufladen: Das ist das, was das Kickstarter-Projekt GoPlug anbietet. Die Rucksäcke und Reisetaschen enthalten nicht nur einen monströsen Akku, sondern auch eine echte Steckdose.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

    • SensorWake: Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      28.05.2015, 0 KommentareSensorWake:
      Sich mit leckeren Gerüchen wecken lassen

      Das hat uns gerade noch gefehlt: Statt nervige Geräusche, versprüht der Wecker der Zukunft appetitliche Gerüche. diese sollen uns wach machen – ganz ohne Lärm. » weiterlesen

    • Vom Notebook zum Desktop-PC

      28.05.2015, 2 KommentareVom Notebook zum Desktop-PC

      Da sich die Leistungsfähigkeit von Notebooks dem Desktop-PC immer weiter annähert und auch Grafik und Soundeffekte vergleichbare Qualität haben, benötigt man heutzutage keinen Desktop-PC mehr. Für viele Berufstätige ist das Notebook bereits das bevorzugte Arbeitsgerät. Und auch Gamer entscheiden sich immer häufiger für einen hochwertigen Laptop, anstatt für einen großformatigen PC » weiterlesen

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.


  • Neueste Tests