Mathmos Bump:
Stimmungsvolle und vielseitige Designerleuchte

Die Mathmos Bump ist eine spritzwasserfeste LED-Leuchte mit Farbwechsel und einer Bedienung, die auch Grobmotoriker glücklich macht – vom Unternehmen, das die Lavalampe erfunden hat.

Mathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-Leuchte

Mathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-Leuchte

Ungewöhnliche Form, ungewöhnlicher Mechanismus, ungewöhnlich vielseitig. Die Mathmos Bump lässt sich als interessant gestaltete Innenleuchte verwenden oder – wie das Sun Jar – als stimmungsvolles Terrassenlicht, dem auch ein Schauer nichts anhaben kann.

Durch ihren Akku ist sie nicht an eine Steckdose gebunden, dank des Tragegriffs stellt man sie schnell mal hierhin, mal dorthin. Besonderer Clou aber ist der Schaltmechanismus, der der Mathmos Bump ihren Namen gibt, und der im folgenden Clip demonstriert wird.

Mathmos Bump: Stimmungsvolle und vielseitige Designerleuchte
Mathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-LeuchteMathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-LeuchteMathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-LeuchteMathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-Leuchte
Mathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-LeuchteMathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-LeuchteMathmos Bump - spritzwasserfeste Designer-Leuchte


Um die Lampe einzuschalten klopft man auf ihre Oberfläche oder stößt die Basis leicht an. Ein zweiter Stoß dimmt das Licht auf halbe Leuchtkraft, und ein dritter aktiviert den Farbwechselmodus. Jetzt leuchtet die Mathmos Bump nacheinander in unterschiedlichen Farben. Der vierte Stoß schaltet das Licht schließlich aus.

Die Mathmos Bump ist aus ABS-Plastik, der Griff besteht aus Aluminium. Die Lampe wiegt 1038 Gramm, ist 23 Zentimeter hoch und besitzt einen Durchmesser von 14,7 Zentimeter.
Eine Ladestation ist im Lieferumfang enthalten, leider wird nirgendwo angegeben, wie lange die Lampe mit vollem Akku leuchtet.

Mehr Infos über die Mathmos Bump gibt es direkt beim Hersteller. Hier kann man die Lampe auch für 80 Euro bestellen.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Xoo by Nifty: Der Gürtel als Reserve-Akku

3.12.2014, 0 KommentareXoo by Nifty:
Der Gürtel als Reserve-Akku

Xoo ist auf den ersten Blick nur ein modischer, schicker Gürtel. Hinter der schlichten Gürtelschnalle verbirgt sich jedoch mehr: ein felxibler Akku mit 2.100 mAh Kapazität und verborgenem Kabel, mit dem man das Smartphone nebenbei in der Hosentasche laden kann.

Mini-Power: Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

28.11.2014, 1 KommentareMini-Power:
Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

Wer unterwegs schnell für ein paar Stunden Handy-Strom braucht, der wird in Zukunft vielleicht auf die "Mini Power"-Batterien zurückgreifen können. Dieses mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete Konzept setzt auf wiederverwertbare Batterien.

Indiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“: Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

22.10.2014, 0 KommentareIndiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“:
Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

Wie kürzlich berichtet, bin ich mit einem externen Akku im Scheckkarten-Format ziemlich auf die Nase gefallen. Nichtsdestotrotz schaue ich mich immer noch gerne nach Möglichkeiten um, wie ich einfach und schnell mein Smartphone oder Tablet laden kann. Deswegen stieß das neue Indiegogo-Projekt bei mir auf Interesse. Doch beim genaueren Hinsehen stellt sich das als nächster potentieller Flop heraus. Warum, das will ich hier gerne erklären.

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Joyo Tischlampe: Lichtspender, Ablage und Ladestation

4.7.2014, 0 KommentareJoyo Tischlampe:
Lichtspender, Ablage und Ladestation

Woher der Name Joyo stammt ist klar, wenn man das auffällige Design dieser so ungewöhnlich gestalteten wie praktischen Lampe betrachtet. Joyo spendet energiesparendes Licht und lädt mit ihren integrierten USB-Anschlüssen bis zu drei Gadgets gleichzeitig auf.

Tegpro Stove Lite Pro: Der Holzofen als Licht- und Stromquelle

2.5.2014, 0 KommentareTegpro Stove Lite Pro:
Der Holzofen als Licht- und Stromquelle

Stove Lite Pro sieht aus wie eine Petroleoumlampe, leuchtet aber nicht mit einem brennenden Docht, sondern mit einer LED. Der integrierte Akku kann über einen USB-Anschluss Gadgets mit Strom versorgen. Aufgeladen wird er, indem man die Stove Lite Pro auf einen Holzofen oder eine ähnliche Wärmequelle stellt.

Logitech Keys-to-go: Ultraschlanke Bluetooth-Tastatur verträgt auch eine Tasse Kaffee.

28.10.2014, 1 KommentareLogitech Keys-to-go:
Ultraschlanke Bluetooth-Tastatur verträgt auch eine Tasse Kaffee.

Logitechs neueste Tastatur Keys-to-go ist dazu gedacht, als mobiler Begleiter immer zur Hand zu sein, wenn etwas zu tippen ist. Sie ist flach, klein und robust. Dank ihrer sogenannten FabricSkin-Oberfläche ist sie vor Schmutz, Krümeln und Flüssigkeiten geschützt

Braven BRV-Bank BRVPBB08: Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

11.10.2014, 1 KommentareBraven BRV-Bank BRVPBB08:
Spritzwassergeschützter Outdoor-Akku mit Taschenlampe und Bluetooth

Hersteller Braven produziert mit dem Outdoor-Akku BRV-Bank BRVPBB08 einen Reserveakku, der mehr kann als nur Smartphones und Tablets aufzuladen. Aber wozu braucht ein Akku ein Bluetooth-Modul und eine eigene App?

Divoom Voombox Outdoor ausprobiert: Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

22.9.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor ausprobiert:
Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

Die Voombox von Divoom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einiges mitmacht. Wassergeschützt und robust, mit einer stabilen Gummierung und Metallgittern vor den Lautsprechern. Wir haben sie ausprobiert

2 Kommentare

  1. und wie bei fast jeder Lampe mit Farbwechsel – viel zu schnell :-(
    So Farben müssen langsam ineinander übergehen… so dass der komplette durchlauf min. 5 min dauert =)

    - perfekt wäre es, die geschwindigkeit selbst einzustellen.

    - die funktion zur auswahl einer bestimmten farbe fehlt auch noch.

    - Akku muss mit Ladestation (noch ein Ding was rumfliegt) aufgeladen werden

    Fazit: Völlig überteuert. Vom gleichen Hersteller gibt es deutlich praktischere Lösungen

  2. Mathmos Bump?
    Wer erinnert sich da nicht verklärt an “Barbarella”?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder