AKG Quincy Jones 460 im Test:
Moderner Look, zeitloser Klang

Das AKG Headset Q460 ist ein Teil der Quincy Jones Signature Reihe, die cooles Design mit perfektem Klang verbinden will. Wir haben ein Exemplar in Limettengrün getestet.

AKG Q460 - Verpackung

AKG Q460 - Verpackung

Außer dem knalligen Grün springt einem beim Auspacken des AKG Quincy Jones 460 auch die Vielzahl der Zubehörteile ins Auge. Zwei dünne, knallgrüne Kunststoff-Kabel, die mit einem speziellen 2,5 mm Klinkenstecker in die linke Hörermuschel eingeklinkt wird. Das eine Kabel ist mit einer Länge (oder besser: Kürze) von ca. 55 cm perfekt geeignet, um über einen MP3-Player in der Hemd- oder Jackentasche Musik zu hören, ohne dass es sich verheddert.

Das andere, längere, ist mit Mikrofon und Bedienelementen für das iPhone ausgestattet und verwandelt den AKG Quincy Jones 460 in ein perfektes Headset mit exzellentem Klang. Über das Bedienteil kann man die Lautstärke einstellen, zwischen Pause und Play wechseln sowie zum vorherigen oder nächsten Lied springen.

Außerdem ist noch ein Adapter dabei, der den 3,5 mm Klinkenstecker auf 6,35 mm bringt sowie ein weiterer für den selten benötigten 2,5 mm-Anschluss, den man z.B. am Nokia E 71 findet.

AKG Quincy Jones 460
AKG Q460 - VerstellungQuincy Jones 460AKG Q460 - TransportboxAKG Q460 - Kabelanschluss
AKG Q460 - Kabel kurzAKG Q460 - Kabel HeadsetAKG Q460 - in der BoxAKG Q460 - Anschlusskabel Headset
AKG Q460 - Adapter

Um das AKG Q460 mit diesen Kabeln und Adapter bequem transportieren zu können, liefert AKG eine praktische Transportbox mit, die auf der einen Seite Mulden für den Kopfhörer hat, auf der anderen Seite 2 Netztaschen, in denen man Kabel und Adapter unterbringen kann. Es handelt sich dabei wirklich um eine Box, die auf Druck zwar etwas nachgibt, sich aber nicht knautschen lässt, sondern formstabil bleibt.

Die Hörer liegen auf dem Ohr auf, wobei die Polster sogar noch etwas weicher sind als die des Sennheiser PX 210 BT, den wir hier auch schon im Test hatten. Ähnlich wie dieses lässt es sich klein und flach zusammenlegen.

Im direkten Vergleich ist das AKG Q460 Headset allerdings deutlich lauter und sitzt etwas leichter auf den Ohren. Man spürt es noch weniger als das Sennheiser (wenn man mal vom Kabel absieht).

Auf der Produkt-Seite des AKG Quincy Jones 460 ist man etwas sparsam mit Daten, aber bei Thomann findet man folgende Angaben: Impedanz 32 Ohm, Schalldruck 125 dB, Übertragungsbereich 11-29.500 Hz. Der Klang ist jedenfalls sehr gut und nach meinem subjektiven Empfinden mit dem des Sennheiser vergleichbar.

Hinter der knallgrünen Fassade und dem modischen Look des AKG Q460 steckt ein ernsthaftes Headset, das Musik sehr klar, differenziert und ziemlich laut rüberbringt. Durch die iPhone-Steuerung mit eingebautem Mikrofon ist das AKG Q460 als hochwertiges Headset wie auch als Kopfhörer verwendbar, und dank der stabilen Box bleibt alles zusammen und lässt sich gut transportieren. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei knapp 120 Euro. Kein Schnäppchen, aber durchaus angemessen. Tipp für Sparer: Bei Amazon gibt es momentan ein gebrauchtes AKG Q460 (Affiliate-Link) in schwarz für ca. 90 Euro.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

JBL Authentics L16: Kabelloser Lautsprecher mit Stil

28.1.2014, 2 KommentareJBL Authentics L16:
Kabelloser Lautsprecher mit Stil

Audiospezialist JBL hat in den USA eine kabellosen Lautsprecher im Programm, der sich von den bunten und jungen Exemplare, die in Europa angeboten werden, deutlich unterscheidet. JBL Authentics L16 wird vor allem Freunde klassischen Lautsprecher-Designs begeistern.

Harman AKG GHS-1: Schickes Gamer-Headset

28.3.2011, 0 KommentareHarman AKG GHS-1:
Schickes Gamer-Headset

Audiospezialist Harman hat sein neues AKG GHS-1 Headset für Gamer vorgestellt, mit einem Design, das die red dot Jury überzeugt hat und einem Mikrofon, das störende Umgebungsgeräusche ausblendet.

Toshiba NB520: Netbook mit Rumms

5.12.2010, 2 KommentareToshiba NB520:
Netbook mit Rumms

Das Toshiba NB520 soll mit Harman Kardon Lautsprechern für Unterhaltung sorgen.

Sol Republic Master Tracks XC: Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

8.10.2013, 2 KommentareSol Republic Master Tracks XC:
Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

Der Master Track XC ist der neueste Kopfhörer des erst zwei Jahre alten Unternehmens Sol Republic. Nach Vorgaben des DJs und Musikproduzenten Calvin Harris eingestellt, soll er nicht nur optimal für alle sein, die gerne Musik hören. Vielmehr soll er auch die gehobenen Ansprüche derjenigen erfüllen, die professionell Musik produzieren. Wir haben uns den Master Tracks XC angehört.

Sound Blaster Evo Zx: Headset mit eigenem Audio-Prozessor

24.9.2013, 2 KommentareSound Blaster Evo Zx:
Headset mit eigenem Audio-Prozessor

Das Headset Evo Zx von Sound Blaster aus dem Hause Creative besitzt einen integrierten Audio-Prozessor, der den Klang ganz nach eigenen Vorstellungen verändern soll - angepasst für die Situationen "Musik", "Film" und "Gaming". Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Sound Band: Bluetooth-Headset lässt die Ohren frei

9.8.2013, 2 KommentareSound Band:
Bluetooth-Headset lässt die Ohren frei

Mit einem kabellosen Knochenschall-Headset will Hybra Advance Technology auf Kickstarter begeistern. Der Vorteil: Die Ohren bleiben frei. Das ist allerdings auch einer der großen Nachteile.

\

30.7.2014, 4 Kommentare"Sollten alle In-Ear-Buds haben":
Clevere Lösung gegen Kabelsalat in Kopfhörern für Amazons Fire Phone

Amazons erstes eigenes Smartphone erhält von den Kritikern eine mittelmäßige Bewertung, und mit den Kopfhörern des Fire Phones sieht es nicht viel besser aus. Doch ein cleveres Detail der Kopfhörer lässt aufhorchen: Die Ear Buds sind magnetisch und sollen so den üblichen Kabelsalat vermeiden.

Beats Solo 2: Apples neueste Anschaffung zeigt aktualisierte Einsteiger-Kopfhörer

31.5.2014, 4 KommentareBeats Solo 2:
Apples neueste Anschaffung zeigt aktualisierte Einsteiger-Kopfhörer

Der Name „Beats“ dürfte durch den Deal mit Apple gerade noch einmal einen erheblichen Schub bekommen haben. Mit dem Solo 2 stellt man nun eine erneuerte Version seiner Einsteigerklasse vor. Wirklich preisgünstig ist die aber natürlich nicht...

Wearables von LG: Armband und Kopfhörer als Fitnesstracker

15.5.2014, 2 KommentareWearables von LG:
Armband und Kopfhörer als Fitnesstracker

In Sachen Fitnesstracker geht LG einen etwas anderen Weg als viele Konkurrenten: Sie verteilen Aufgaben an mehrere Geräte. So gesellen sich Kopfhörer zum Fitness-Armband. Sie sollen die Herzfrequenz messen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder