Sanyo Eneloop Mobile Booster KBC-L2B:
USB-Akku für zwei Geräte

Der neue Sanyo Eneloop Mobile Booster ist ein mobiler Akku, der über USB 2 Gadgets gleichzeitig laden kann und mit 1A Ausgangsleistung sogar das kapriziöse iPad in Sachen Stromversorgung zufriedenstellt.

Sanyo Eneloop Mobile Booster Lithium-Ionen Akku

Sanyo Eneloop Mobile Booster Lithium-Ionen Akku

Mitte Mai soll der neue Sanyo Eneloop Mobile Booster mit der schönen Bezeichnung KBC-L2B in den Handel kommen. Der Eneloop-weiße Akku liefert eine Ausgangsleistugn von 1A, über die beiden USB-Ports können 2 angeschlossene mobile Gadgets gleichzeitig ca. zwei Stunden mit 500mA geladen werden.

Auch Apples iPad, das einen recht hohen Ladestrom benötigt, soll beim Mobile Booster KBC-L2B keine Zicken machen, sondern sich brav laden lassen – allerdings nur 0,4 mal.

Ein iPhone 3G, 3GS oder 4 soll sich dagegen ca. 2 mal laden lassen. Ist der Mobile Booster von Sanyo leer gesaugt, braucht er rund 7 Stunden an der Steckdose, um wieder voll geladen zu sein.

Bezieht er den Strom vom USB-Anschluss, sind es sogar 14 Stunden. Da empfiehlt es sich dann wohl, über Nacht zu laden. Davon abgesehen ist der KBC-L2B ein ziemlich flexibler Notakku, der nicht nur Besitzern anspruchsvoller Geräte wie iPad oder HTC Hero aus der Strom-Patsche helfen kann. Laut Kompatibilitätsliste auf der Eneloop-Seite versorgt er auch alle iPods mit Energie, die mobilen Spielkonsolen von Sony und Nintendo sowie diverse RIM (Blackberry), Motorola, Samsung und LG-Geräte.

Das Vorgängermodell Eneloop Mobile Booster KBC-L2S-E (Affiliate-Link) kostet momentan rund 43 Euro, bietet aber nur die halbe Ausgangsleistung und ist damit wohl nicht iPad-geeignet. Es ist anzunehmen, dass sich der neue Mobile Booster von Sanyo Eneloop in einem ähnlichen Preisrahmen bewegen wird.

Update: Mittlerweile kann man den Sanyo Eneloop Booster KBC-L2B (Affiliate-Link) auf Amazon für 35,50 Euro vorbestellen.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Xoo by Nifty: Der Gürtel als Reserve-Akku

3.12.2014, 0 KommentareXoo by Nifty:
Der Gürtel als Reserve-Akku

Xoo ist auf den ersten Blick nur ein modischer, schicker Gürtel. Hinter der schlichten Gürtelschnalle verbirgt sich jedoch mehr: ein felxibler Akku mit 2.100 mAh Kapazität und verborgenem Kabel, mit dem man das Smartphone nebenbei in der Hosentasche laden kann.

Mini-Power: Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

28.11.2014, 1 KommentareMini-Power:
Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

Wer unterwegs schnell für ein paar Stunden Handy-Strom braucht, der wird in Zukunft vielleicht auf die "Mini Power"-Batterien zurückgreifen können. Dieses mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete Konzept setzt auf wiederverwertbare Batterien.

Indiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“: Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

22.10.2014, 0 KommentareIndiegogo-projekt „Charge 30 seconds use for 30 minutes“:
Smartphones mit Handbetrieb aufladen - eine gute Idee, aber…

Wie kürzlich berichtet, bin ich mit einem externen Akku im Scheckkarten-Format ziemlich auf die Nase gefallen. Nichtsdestotrotz schaue ich mich immer noch gerne nach Möglichkeiten um, wie ich einfach und schnell mein Smartphone oder Tablet laden kann. Deswegen stieß das neue Indiegogo-Projekt bei mir auf Interesse. Doch beim genaueren Hinsehen stellt sich das als nächster potentieller Flop heraus. Warum, das will ich hier gerne erklären.

Panasonic Eneloop im Test: Nachhaltiger laden

25.4.2014, 12 KommentarePanasonic Eneloop im Test:
Nachhaltiger laden

Panasonics Eneloop-Akkus waren die ersten NiMh-Zellen, die von ständiger Kapazitätserhöhung und dafür höherer Selbstentladung Abstand nahmen. Nun ist eine neue Generation herausgekommen. Wir haben sie getestet.

31.3.2010, 0 KommentareEneloop Tones Akkus:
Colourful Power zu Ostern

Sanyo Kairo Handwärmer: Mit Akku gegen kalte Pfötchen

5.12.2009, 5 KommentareSanyo Kairo Handwärmer:
Mit Akku gegen kalte Pfötchen

Sanyo Kairo Handwärmer aus der Eneloop-Reihe sind wiederaufladbare Handschmeichler, die bis zu 3 Stunden gute 40 Grad Wärme liefern.

8.12.2014, 1 Kommentaretizi Turbolader Mega ausprobiert:
Optimaler Ladestrom aus der Bordsteckdose für bis zu drei Geräte

tizi hat seinen Dreifach-Stecker für die Bordsteckdose verbessert. Der neue tizi Turbolader Mega wird zusätzlich zum bisherigen tizi Turbolader verkauft. Er bietet diverse Verbesserungen, wie mehr Power und die sogenannte Max Power™ Technologie, die automatisch den optimalen Ladestrom für das jeweils angeschlossene Gerät bereitstellt.

Plan V: Schlüsselanhänger als Notstromversorgung für das Smartphone

7.12.2014, 1 KommentarePlan V:
Schlüsselanhänger als Notstromversorgung für das Smartphone

Fernab der Großstadt, die externe Stromquelle hat den Geist aufgegeben, aber der Akku im Smartphone braucht dringend Futter. Was tun? Mit Plan V benötigt man nur eine 9-Volt-Batterie, die es auch an jeder Tankstelle dieser Welt zu kaufen gibt.

tizi Turbolader ausprobiert: Dreifach-Power aus der Kfz-Bordsteckdose

8.9.2014, 5 Kommentaretizi Turbolader ausprobiert:
Dreifach-Power aus der Kfz-Bordsteckdose

tizi Turbolader ist ein USB-Ladegerät für die Bordsteckdose von Kraftfahrzeugen. Mit dem Turbolader kann man gleichzeitig zwei Tablets und ein Smartphone laden. Wir haben es ausprobiert.

8.12.2014, 1 Kommentaretizi Turbolader Mega ausprobiert:
Optimaler Ladestrom aus der Bordsteckdose für bis zu drei Geräte

tizi hat seinen Dreifach-Stecker für die Bordsteckdose verbessert. Der neue tizi Turbolader Mega wird zusätzlich zum bisherigen tizi Turbolader verkauft. Er bietet diverse Verbesserungen, wie mehr Power und die sogenannte Max Power™ Technologie, die automatisch den optimalen Ladestrom für das jeweils angeschlossene Gerät bereitstellt.

27.11.2014, 4 KommentareFlic:
Kabelloser kluger Knopf für Smartphones

Flic ist ein einfacher Knopf, der überall befestigt werden kann und kabellos mit dem Smartphone kommuniziert. Über eine App kann man die Aktion festlegen, die ein Knopfdruck auslösen soll. Die einfachste Benutzerschnittstelle der Welt.

SanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0: Schneller Speicherzwerg

26.11.2014, 0 KommentareSanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0:
Schneller Speicherzwerg

SanDisk Ultra Fit ist ein USB-3.0-Stick, der dadurch auffällt, dass er nicht auffällt. Er ist nicht viel größer als der USB-Stecker selbst und steht gerade so weit aus dem USB-Schacht, dass man ihn mit den Fingerspitzen greifen und herausziehen kann. Wir haben ihn ausprobiert.

Sanyo E1500TP: Volltouch-HD-Digicam

10.10.2010, 1 KommentareSanyo E1500TP:
Volltouch-HD-Digicam

Die Sanyo E1500TP ist eine günstige Einsteigerkamera mit Touch-Bedienung, die HD-Filme herstellen kann.

Sanyo Xacti VPC PD2BK: Schon wieder ein Flip-Killer

23.8.2010, 0 KommentareSanyo Xacti VPC PD2BK:
Schon wieder ein Flip-Killer

Der neue Sanyo Xacti VPC PD2BK Camcorder nimmt Video in Full HD 1080p bei 30fps auf, verfügt über einen 10-Megapixel Sensor, dreifachen optischen Zoom und zwei Mikrophone.

Sanyo VPC-CA102YL: HD-Videos auch unter Wasser

8.8.2010, 2 KommentareSanyo VPC-CA102YL:
HD-Videos auch unter Wasser

Der Sanyo HD-Camcorder VPC-CA102YL filmt in allen Lebenslagen zu Lande und auch im Wasser.

4 Kommentare

  1. Super, keinerlei Kapazitätsangaben; Sanyo wird schon Gründe für das Verschweigen dieser wichtigen Daten haben. Wenn ich mir ansehe, was zu dem Preis an Alternativen verfügbar ist…

  2. Zwei gute Li-Ionen Akkus (mit Lötfahnen) zusammen- und
    mit einem mini-USB-kabel verlöten, das ganze dann in ein kleines Kästchen geben – und schon hat man einen leistungsfähigeren Akku für nichteinmal die Hälfte des Geldes, welches für dieses Gerät
    verlangt wird.

  3. Hallo,

    wo kann man denn dieses Teil kaufen?

  4. Hallo,

    @Knut: kannst du bei Amazon bekommen, aber glaube der NEUE ist noch nicht verfügbar

    ich habe das Vorgängermodell und bin damit super Glücklich.
    Es gibt kein besseres Gerät auf dem Markt (meine Meinung).

    Der “Neue” ist übrigens der EINZIGE, der ein iPad2 laden kann, alle anderen schaffen es nicht den nötigen Strom zu erzeugen…

    mfg kurti

2 Pingbacks

  1. [...] haben wir über den neuen Mobile Booster von Eneloop berichtet, da bekommt er gutaussehende und ziemlich leistungsfähige Konkurrenz in Form [...]

  2. [...] stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass man ja die Batterien noch extra kaufen muss. Da kommt der Eneloop mobile Booster wahrscheinlich auf Dauer [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder