Verbatim Store’n Go USB 3.0 External SSD 32 GB im Test:
SSD heißt “SuperSchnelleDaten”

Speicherspezialist Verbatim hat seine Store’n Go Reihe externer Datenträger um die USB 3.0 External SSD erweitert. Wir haben uns das kleine SSD-Laufwerk genauer angesehen.

Verbatim Store'n'go USB 3.0 external SSD

Verbatim Store'n'go USB 3.0 external SSD

USB-Sticks haben wir hier ja schon einige getestet. Die kleinen praktischen Datenspeicher haben jedoch meist ein Manko, das ungeduldige Nutzer angesichts wachsender Datenmengen und schrumpfender Zeitreserven in den Wahnsinn treibt: sie sind zu langsam. Verbatim will diesem Zustand mit seiner neuen Store’n Go USB 3.0 External SSD abhelfen,

SSD steht ja, wie man mittlerweile weiß, für Solid State Disc. Und so eine ist in dem kleinen Kästchen aus gebürstetem Aluminium, das per USB 3.0 an den Rechner angeschlossen werden kann. Als Apple User bleibt mir diese Möglichkeit ja leider verschlossen, aber auch am USB 2.0-Anschluss überzeugt Verbatims externe SSD-Festplatte.

Verbatim Store’n Go USB 3.0 External SSD
Verbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSD
Verbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDVerbatim Store'n'go USB 3.0 external SSD

An der USB 2.0-Schnittstelle meines alten iMacs erzielt sie im Test mit MBBench eine höchste Schreibgeschwindikeit von 36,2 MB/s und eine Spitzen-Lesegeschwindigkeit von 38,1 MB/s. Ein zweiter Versuch zum direkten Vergleich mit einer herkömmlichen Festplatte ergab dann 28,3 MB/s (Schreiben) und 37,1 MB/s (Lesen). Am gleichen Rechner mit den gleichen Dateien liegt meine LaCie 1,5 TB Festplatte (Affiliate-Link) mit 25,5 MB/s (Schreiben) und 36,9 MB/s (Lesen) darunter.

Dass der Unterschied nicht so groß ist, liegt wohl vor allem an USB 2.0. An einer USB 3.0-Schnittstelle soll die Store’n Go USB 3.0 External SSD in der 32 GB-Version laut Verbatim 150 MB/s Lese- und 60 MB/s Schreibgeschwindigkeit schaffen, die größte 128 GB-Version sogar 190 MB/s (Lesen) und 175 MB/s (Schreiben).

Vergleicht man sie mit einem USB-Stick, ist der Geschwindigkeitszuwachs aber auch schon an einem 2.0-Anschluss gewaltig. Und schließlich ist die Store’n go mit der 2,5 Zoll SSD im Inneren nicht viel größer als ein Stick und lässt sich dank des Stoff-Transportbeutels und kleinen Kabels ebenso leicht mitnehmen. Die Außenmaße der External SSD betragen gerade mal 4,4 cm x 9 cm, und die Stromversorgung läuft über das USB-Kabel.

Und wie ein USB-Stick besitzt Verbatims External SSD keine beweglichen Teile, macht keine Geräusche und zeigt Datentransfer nur durch ein kleines (in diesem Fall blaues) Flackerlicht an. Leider ist sie, wie alle SSDs im Vergleich zu herkömmlichem Speicher noch ziemlich teuer.

Wie teuer, lässt sich noch nicht genau sagen, denn die Verbatim Store’n Go USB 3.0 External SSD sucht man momentan in Deutschland noch vergeblich. Weder auf Amazon noch auf der deutschen Verbatim-Website ist sie zu finden. Mehr Informationen zur Store’n Go USB 3.0 External SSD gibt es aber auf der nordamerikanischen Website.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

LaCie Mirror: Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

23.5.2015, 1 KommentareLaCie Mirror:
Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

Was auf den ersten Blick eher wie ein nutzloses, aber schickes Accessoire wirkt, entpuppt sich als externe Festplatte. Leider hat LaCie sein teures Konzept nicht ganz zu Ende gedacht.

Brinell Drive SSD im Test: Rasante Schönheit

13.10.2013, 2 KommentareBrinell Drive SSD im Test:
Rasante Schönheit

Brinell ist ein deutsches Designbüro mit Ingenieur-Knowhow und Sitz in Karlsruhe. Das Unternehmen produziert externe Festplatten, USB-Sticks und seit neuestem auch externe SSD-Festplatten, die man sofort am ganz eigenen Stil erkennt. Wir haben eine der neuen Brinell Drive SSDs ausprobiert.

Brinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0: Schlank, schön und schnell

18.9.2013, 4 KommentareBrinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0:
Schlank, schön und schnell

Das Karlsruher Design- und Ingenieurbüro brinell hat seine Reihe extravagant gestalteter externer USB-3.0-Festplatten um externe SSDs im gleichen Look erweitert. Wie bei den herkömmlichen brinell Drive Festplatten sind in den brinell Drive SSD Materialien wie Edelstahl, Makassar-Ebenholz, Rindnappaleder oder Carbon verarbeitet.

5.4.2015, 3 KommentareLeef iBridge ausprobiert:
Praktischer USB-Stick als Speichererweiterung für iPhone, iPad und Co.

iBridge von Leef ist ein USB-Stick, der am anderen Ende mit einem Lightning-Stecker für aktuelle iOS-Geräte wie iPhone und iPad ausgestattet ist. Raffiniert ist auch die gebogene Form. Wir haben ausprobiert, wie gut sich der Stick als Speichererweiterung einsetzen lässt

LyveHome: Ehemaliger Apple-Manager stellt den wohl ungewöhnlichsten digitalen Bilderrahmen der Welt vor

28.4.2014, 5 KommentareLyveHome:
Ehemaliger Apple-Manager stellt den wohl ungewöhnlichsten digitalen Bilderrahmen der Welt vor

Nein nein nein, das ist nicht bloß ein digitaler Bilderrahmen! Diese Bezeichnung zumindest wäre eine Beleidigung für den früheren Apple-Manager Tim Bucher. Seine Kiste LyveHome erfüllt zwar genau diese Funktion, soll aber natürlich mehr sein: ein digitales Gedächtnis für alle Bilder und Videos. Teuer genug dafür zumindest ist sie.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

Brinell Drive SSD im Test: Rasante Schönheit

13.10.2013, 2 KommentareBrinell Drive SSD im Test:
Rasante Schönheit

Brinell ist ein deutsches Designbüro mit Ingenieur-Knowhow und Sitz in Karlsruhe. Das Unternehmen produziert externe Festplatten, USB-Sticks und seit neuestem auch externe SSD-Festplatten, die man sofort am ganz eigenen Stil erkennt. Wir haben eine der neuen Brinell Drive SSDs ausprobiert.

Brinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0: Schlank, schön und schnell

18.9.2013, 4 KommentareBrinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0:
Schlank, schön und schnell

Das Karlsruher Design- und Ingenieurbüro brinell hat seine Reihe extravagant gestalteter externer USB-3.0-Festplatten um externe SSDs im gleichen Look erweitert. Wie bei den herkömmlichen brinell Drive Festplatten sind in den brinell Drive SSD Materialien wie Edelstahl, Makassar-Ebenholz, Rindnappaleder oder Carbon verarbeitet.

Kingston Wi-Drive im Test Teil 2: Das Missing Link zwischen iOS und Rechner

4.10.2011, 5 KommentareKingston Wi-Drive im Test Teil 2:
Das Missing Link zwischen iOS und Rechner

Kingston Wi-Drive ist ein SSD-Speicher mit eingebautem WLAN-Server und eigener iOS-App. In diesem zweiten Teil unseres Tests berichten wir, wie sich der Wi-Drive im Alltag bewährt.

Sengled Pulse: Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

17.8.2015, 4 KommentareSengled Pulse:
Das LED- und Lautsprecher-System im Praxistest

Unauffällig, praktisch und akustisch alles andere als schlecht: Sengled Pulse bringt nicht nur helles LED-Licht in die Wohnung, sondern auch (Stereo-)Lautsprecher, die kaum Platz verschwenden. Der Praxistest.

Aiptek PocketCinema A100W: Der flexible Pico-Projektor im Praxistest

19.6.2015, 4 KommentareAiptek PocketCinema A100W:
Der flexible Pico-Projektor im Praxistest

Mit dem PocketCinema A100W hat Aiptek einen kleinen Projektor am Start, der vor allem eines ist: sehr flexibel. Der Praxistest.

Phonesoap im Test: Diese \

30.4.2015, 6 KommentarePhonesoap im Test:
Diese "Sonnenbank" killt (angeblich) Keime auf Smartphones

Phonesoap sieht aus wie eine geschrumpfte Sonnenbank, hat aber eine ganz andere Funktion: Mit UV-C-Licht sollen Keime auf Smartphones abgetötet werden. Wir haben uns das Reinigungsgerät angeschaut.

25.4.2015, 2 KommentareLexar Jump Drive P20:
USB-3.0-Stick - schön, schnell und stabil

Lexar hat mit seinem Jump Drive P20 einen USB-3.0-Stick im Programm, der gut aussieht, richtig schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bietet und durch eine Gehäuserückseite aus Metall auch ziemlich stabil ist. Der Stecker kann zum Transport in das Gehäuse eingezogen werden. Wir haben die Version mit 64 GB ausprobiert

SanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0: Schneller Speicherzwerg

26.11.2014, 0 KommentareSanDisk Ultra Fit USB-Stick 3.0:
Schneller Speicherzwerg

SanDisk Ultra Fit ist ein USB-3.0-Stick, der dadurch auffällt, dass er nicht auffällt. Er ist nicht viel größer als der USB-Stecker selbst und steht gerade so weit aus dem USB-Schacht, dass man ihn mit den Fingerspitzen greifen und herausziehen kann. Wir haben ihn ausprobiert.

PK Paris K\'3: Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

1.10.2014, 2 KommentarePK Paris K'3:
Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

PK Paris hat einen neuen USB-Stick mit dem Namen K'3 im Programm. Das Besondere des USB-3.0-Winzlings: Am anderen Ende verbirgt sich unter einer Kappe ein Micro-USB-Stecker. Dadurch kann man ihn direkt mit Android-Geräten koppeln. Unterstützen diese OTG, können Sie auf die Inhalte des PK Paris K'3 zugreifen

Jetzt verfügbar: Sony 7.1-Kopfhörer,  Edifier Breathe, Mini & Sonoro

13.11.2010, 1 KommentareJetzt verfügbar:
Sony 7.1-Kopfhörer, Edifier Breathe, Mini & Sonoro

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Verbatim Store’n’go Clip-Its im Test: 4 GB zum Anklippen

27.9.2010, 3 KommentareVerbatim Store’n’go Clip-Its im Test:
4 GB zum Anklippen

Wir haben Verbatims Store’n’go Clip-Its - die Büroklammer-Speicher - vorab getestet. Ihr grösstes Problem ist der Preis bei zu hoher Kapazität.

Jetzt verfügbar: Sony Vayo X, Bodum Toaster, Mini-NAS, USB-E-Sata-Stick

20.11.2009, 0 KommentareJetzt verfügbar:
Sony Vayo X, Bodum Toaster, Mini-NAS, USB-E-Sata-Stick

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

4 Kommentare

  1. oh man… diesen “test” hättet ihr euch schenken können. so langsam hab ich genug von diesen apple-reportern. Besorgt euch gefälligst einen windows-rechner mit USB 3.0 wenn ihr ne USB 3.0-SSD testet… alles andere ist unsinn. da hättet ihr eher ne thunderbolt-ssd testen sollen… falls es sowas gibt ;-)

    • Tja, allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Wir nehmen gerne Spenden für eine USB 3.0-Karte oder einen von Haus aus damit ausgestatteten Rechner entgegen. Die beiden Windows-Rechner in meinem Haus haben nämlich auch nur USB 2.0. :-D

  2. Also da muß ich jan zustimmen.
    Dieser Test ist so nützlich wie….weiß ich auch nicht.

    @ Herr Müller ich finde Ihren Blog meistens sehr interessant und informativ.
    Doch hier um Spenden für eine USB 3.0 Karte zu jammer ist nicht Ihr Niveau und das ganze als Ausrede gelten zu lassen geht garnicht.

    USB 3.0 bei amazon nichtmal € 15,- also bitte!

    • Lieber @Nonsens, sie haben mich noch nicht jammern gehört ;-).

      Beim iMac ist das Aufrüsten mit einer billigen USB 3.0-Karte ähnlich unmöglich wie bei den Note-/ Netbooks meiner Töchter. Außerdem finde ich es schon auch sinnvoll, mal auszuprobieren, wie sich ein USB 3.0 Laufwerk mit SSD an einer USB 2.0-Schnittstelle schlägt.

      Ich bin nicht über den Anteil der Rechner informiert, die aktuell USB 3.0 an Bord haben und nutzen können, aber sooo verbreitet ist der Standard meines Wissens noch nicht.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder