Ovi 3D Maps:
Mehr Auswahl beim 3D-Ausflug

Nokias Ovi 3D Maps bietet eine überragende 3D-Ansicht der Welt.

Ovi Maps 3D

Ovi Maps 3D

Die Navigation auf Nokia Handys ist ein echtes Verkaufsargument, und sobald Windows Phone 7 in dem robusten Finnengehäuse steckt, wird es erneut ein ernstzunehmender Konkurrent sein. Objektiv muss man zugeben: die Navteq Software hat drei klare Vorteile gegenüber anderer Kartensoftware: 1) Sie ist kostenlos und bietet Sprachführung, 2) sie ist kostenlos, weil alle Karten offline genutzt werden können, 3) sie ist kostenlos und sämtliche Updates auch. Einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht zwischen die Zähne; bisher überzeugte Ovi Maps zwar in dem, was es tat, doch eine 3D-Ansicht wie in Google Maps fehlte – bisher. Ovi Maps 3D Beta ist da, und mit etwas Glück müssen wir noch nicht mal auf WP7 warten, um es auch mobil nutzen zu können.

Im Moment ist Ovi Maps 3D nur per Webbrowser nutzbar, und das auch nur ab Windows XP oder MacOS 10.5, wir Linuxer bleiben vorerst außen vor, ein Entwickler ließ durchblicken, “man arbeite daran”. Und ähnlich wie bei der Einführung in Google Earth erkundet man nur ein paar wenige Großstädte, wie San Francisco, New York, London oder Helsinki. Nokia bedient sich zur Virtualisierung der Hilfe von “C3″, die sich auf das 3D- Mapping spezialisiert hat, und angeblich eine weitaus realistischere Ansicht liefern kann, “als die Konkurrenz”, indem die Bilder aus bis zu 100 verschiedenen Blickwinkeln geschossen und mit einem engmaschigen Modelling-Netz überzogen werden. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Damit fordert Nokia das große “G” direkt heraus und buhlt mit ihm um die Gunst der Nutzer. Die Chancen stehen gut, auch Microsoft wird sicherlich ein erhebliches Interesse daran haben, seinem Windows Phone-Hardwarelieferanten unter die Arme zu greifen, da dies die Attraktivität des eigenen Systems steigert – ganz zu schweigen davon, Google wenigstens in einer Kategorie in die Schranken weisen zu können.

Via Ovi Maps 3D.

 

Mehr lesen

Hammerhead: Einzigartiges Fahrrad-Navi mit sozialer Komponente

13.9.2013, 4 KommentareHammerhead:
Einzigartiges Fahrrad-Navi mit sozialer Komponente

Hammerhead ist ein Fahrrad-Navi ohne Display, das sich über Bluetooth mit einer App auf dem Smartphone des Nutzers verbindet. Über die Crowdfunding-Plattform Dragon Innovation will das Unternehmen Hammerhead Navigation aus New York in den nächsten 30 Tagen das nötige Geld für die Produktion des Fahrrad-Navis einsammeln

\

18.1.2013, 3 Kommentare"GPS 2.0":
Locata entwickelt zentimetergenaue Positionsbestimmung auch in Gebäuden

Das ungenaue GPS wird für immer mehr mobile Anwendungen zum Ärgernis, die eine zuverlässige Positionsbestimmung verlangen. Das australische Unternehmen Locata arbeitet deswegen an einem Assistenten, der deutlich präziser sein soll als GPS, selbst in Gebäuden, Häuserschluchten und Minen.

Internet Buttons: Leicht im Netz navigieren

9.2.2011, 3 KommentareInternet Buttons:
Leicht im Netz navigieren

Mit den frei konfigurierbaren Internet Buttons kann man Menschen, die sich im Netz nicht ganz so wohl fühlen, die Navigation erleichtern.

Lumia 930: Nokia geht den Trend zur Größe mit

4.4.2014, 1 KommentareLumia 930:
Nokia geht den Trend zur Größe mit

Fast nur eine Randnotiz der Keynote von Microsofts Entwicklerkonferenz "Build": Nokia hat drei neue Smartphones vorgestellt. Das teuerste darunter, das Lumia 930, soll das neue Flaggschiff sein.

Nokia X im Hands-on: Die letzte Abenteuerreise der Finnen

27.2.2014, 10 KommentareNokia X im Hands-on:
Die letzte Abenteuerreise der Finnen

Eine der wohl interessantesten Neuvorstellungen auf dem Mobile World Congress ist das neue Nokia X, das erste Android-Smartphone der Finnen. Wir haben es vor Ort einmal in die Hand genommen und ausprobiert.

Nokia X mit Android offiziell vorgestellt: Google? Wer braucht schon Google?

24.2.2014, 9 KommentareNokia X mit Android offiziell vorgestellt:
Google? Wer braucht schon Google?

Nokia macht seine ersten drei Android-Smartphones offiziell: Mit einer stark angepassten Oberfläche kosten die drei Modelle X, X+ und XL nur um 100 Euro, richten sich an Einsteiger und dürften trotzdem auch so manchen Verfechter der Luxusklasse für sich gewinnen. Ein genialer Schachzug.

Nokia 3720 classic: Robustes Outdoor-Handy

14.7.2009, 2 KommentareNokia 3720 classic:
Robustes Outdoor-Handy

Das Nokia 3720 ist für den Einsatz im Gelände konzipiert und hat einen kräftigen Akku.

Point Locus: GPS als Sehhilfe

19.4.2011, 2 KommentarePoint Locus:
GPS als Sehhilfe

Das Point Locus führt Blinde per GPS zielsicher an ihren Wunschort.

Garmin nüvi: Rückrufaktion wegen Brandgefahr

27.8.2010, 0 KommentareGarmin nüvi:
Rückrufaktion wegen Brandgefahr

Garmin ruft weltweit etwa 1,25 Millionen nüvi-Navis zurück, weil sie sich überhitzen und einen Brand auslösen könnten.

Garmin nüvi 3790T: Schlanker und kratzfester Navigator

11.8.2010, 2 KommentareGarmin nüvi 3790T:
Schlanker und kratzfester Navigator

Das neue Garmin nüvi 3790T fällt recht kompakt aus und ist mit neun Millimetern Tiefe extrem flach ausgefallen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder