Schultze Works Triple Flip Smartphone:
Zwei-Klappen-Gesellschaft

Das Triple Flip von Schultze Works bringt frischen Wind ins Smartphone Design.

Triple Flip

Triple Flip

“Träumer” ist ein Superhit von Supertramp und so erscheint auch die Vision von Schultze Works, ein Traum, der vielleicht nicht ganz zu Ende geträumt wurde – oder doch ein ausgeschlafenes Kerlchen, dieses Triple Flip?

Dave Schultze zeigt eine sehr interessante Designstudie, die durchaus Anhänger finden könnte. Es handelt sich um ein aufklappbares Smartphone mit Windows 7 Betriebssystem, das in Standby-Position einen Teil des Displays anzeigt, auf dem Anruferkennung oder SMS-Eingang dargestellt werden. Durch Drücken der Verriegelungstaste springen die beiden Klappen auf und geben nicht nur das gesamte Display frei, sondern auch die innenliegenden Tasten, sowie Mikrofon und Lautsprecher.

Schultze Design Triple Flip
Triple Flip - (Bild: Schultze Design)Triple Flip - (Bild: Schultze Design)Triple Flip - (Bild: Schultze Design)Triple Flip - (Bild: Schultze Design)
Triple Flip - (Bild: Schultze Design)Triple Flip - Neues Smartphone Design für mehr Komfort (Bild: Schultze Design)

Die Tasten sollen völlig frei belegbar sein, so fungieren sie als Zifferntasten im Telefonmenü, und im nächsten Augenblick manövriert man damit seinen Charakter durch Spiellandschaften. Neben dem bekannten Touchscreen ist auch eine ausziehbare Tastatur zur Eingabe und Navigation vorgesehen. Auf der Rückseite soll ein Solarmodul mit integriertem Flachakku für ausreichend Strom sorgen, gegebenenfalls tauscht man diesen und legt den leeren in die Sonne.

Die Klappen werden durch zweiachsige Scharniere gehalten, sie öffnen sich nicht nur, sondern können auch um die eigene Achse gedreht werden, womit sie eine Halterung überflüssig machen.

Zwar wissen wir nicht, was in den Schubladen diverser Hersteller schlummert, doch ein solches Telefon ist meiner Meinung nach zum heutigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich. Das beginnt schon bei den Abmessungen: Ein so flaches Gerät bringt leider nicht den Platz für einen ausreichend dimensionierten Akku mit, die Tastatur müsste aus Stabilitätsgründen als Slider ausgeführt werden, und die beiden oberen Klappen tun ihr übriges, um die Dicke zu erhöhen.

Auch von den technischen Daten können Ingenieure heute nur träumen: 2000×1000 Pixel will Schultze in das Handy quetschen – das Doppelte der aktuellen Top-Liga. Die Stereokameras würden, unter Berücksichtigung des Platzangebotes, mehr Zierde als Nutzen bringen, da eine gute Optik nun mal Platz braucht; bestes Beispiel ist das Nokia N8, das zwar eine Ausbeulung an der Rückseite vorweist, aber mit 1/1.83-Zoll auch einen besseren Sensor nutzt als viele Kompaktkameras für 200 Euro. Doch genau deshalb ist das Works Triple Flip eine Konzeptstudie, und mir gefällt das Triple Fold Design, auch wenn es mehr oder minder von Geräten wie dem Nokia 6822 oder dem Ericsson R380 inspiriert wurde (das war mein erstes Smartphone, und ein gutes noch dazu!). Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Via Schlutze Works.

Triple Flip Cell Phone from Dave Schultze on Vimeo.

 

Mehr lesen

Balmuda GreeFan Cirq ausprobiert: Schicke kleine Windmaschine

16.7.2014, 1 KommentareBalmuda GreeFan Cirq ausprobiert:
Schicke kleine Windmaschine

Der GreenFan Cirq des japanischen Herstellers Balmuda ist ein Ventilator, der nicht nur im Sommer nützlich ist, sondern als modern designter Luftzirkulator auch im Winter die Heizrechnung positiv beeinflussen soll.

Pelty: Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

30.6.2014, 1 KommentarePelty:
Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

Pelty soll der ideale Bluetooth-Lautsprecher für ein romantisches Abendessen auf der Terrasse sein. Als Energiequelle dient ein Teelicht.

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Victor Johansson Ceramic Stereo: Spannendes Bedienkonzept für Audio-Anlagen

30.5.2013, 0 KommentareVictor Johansson Ceramic Stereo:
Spannendes Bedienkonzept für Audio-Anlagen

Ceramic Stereo von Victor Johansson ist das Konzept einer Audioanlage, die vor allem durch ihr spannendes Bedienkonzept auffällt. Die Position des Smartphones auf der Ablage der Anlage bestimmt die Funktion.

Konzept Remember Ring: Heiße Hochzeitstag-Erinnerung

18.3.2013, 0 KommentareKonzept Remember Ring:
Heiße Hochzeitstag-Erinnerung

Remember Ring ist ein Schmuckstück, das nicht nur symbolisch, sondern buchstäblich an den Tag der Hochzeit erinnert. Einen Tag vor dem Datum erhitzt sich der Ring stündlich für 10 Sekunden auf 43 Grad Celsius.

Igor Gitelstain Otarky Chair: Der Schaukelstuhl als Privatkraftwerk

11.8.2012, 3 KommentareIgor Gitelstain Otarky Chair:
Der Schaukelstuhl als Privatkraftwerk

Designer Igor Gitelstain hat als Abschlussprojekt am israelischen Shenka College einen Schaukelstuhl konzipiert, der beim sanften Schaukeln Energie produziert, die zum Beispiel genutzt werden kann, um eine Leselampe im Kopfteil mit Energie zu versorgen.

Qwerkywriter: Tastatur mit mechanischen Schaltern in Steampunk-Optik

16.6.2014, 4 KommentareQwerkywriter:
Tastatur mit mechanischen Schaltern in Steampunk-Optik

Das Kickstarter-Projekt Qwerkywriter will den Spagat schaffen, die ansprechende Optik antiker Schreibmaschinen mit dem Schreibkomfort moderner mechanischer Tastaturen (Stichwort: Cherry MX-Schalter) zu verbinden.

19.2.2013, 0 KommentareSakrale Tonkunst:
Dinkel hat's wieder getan

Georg Dinkel hat es wieder getan: einige Monate reichten ihm aus, um ein iPad-Dock der besonderen Art zu erschaffen. Und dabei herausgekommen ist wieder ein Stück sakraler Tonkunst für die digitalen Gerätschaften von heute.

Trotify: Für die Biker der Kokosnuss

28.11.2012, 0 KommentareTrotify:
Für die Biker der Kokosnuss

Trotify ist ein mit Muskelkraft betriebenes Gadget, das als flacher Holzbausatz per Post ins Haus kommt. Der künftige Nutzer muss es nur noch zusammenbauen, eine Kokosnuss hinzufügen und das fertige Trotify an seinem Fahrrad befestigen.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Amazon Fire Phone: Wie man Apple nachahmt und überholt

19.6.2014, 3 KommentareAmazon Fire Phone:
Wie man Apple nachahmt und überholt

Mit dem Amazon Fire Phone steigt der Internetriese in einen umkämpften Markt ein und will mit exklusiven Features sowie dem eigenen Ökosystem punkten. Jeff Bezos ist drauf und dran, Apple mit den eigenen Mitteln Konkurrenz zu machen.

Ein Kommentar

  1. Nice. Wenn es das wirklich geben sollte, wäre es wichtig das die Schiebemechanik nich niemals nimmer ausleiert..

2 Pingbacks

  1. [...] den Originalbeitrag weiterlesen: Schultze Works Triple Flip Smartphone: Zwei-Klappen-Gesellschaft … Medien zum Thema   Medien by [...]

  2. [...] den Originalbeitrag weiterlesen: Schultze Works Triple Flip Smartphone: Zwei-Klappen-Gesellschaft … Medien zum Thema   Medien by [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder