Fujifilm FinePix Z900 EXR:
Halbe Sachen im Dunkeln

Die Fujifilm FinePix Z900 EXR halbiert bei schlechten Lichtverhältnissen die Bildauflösung auf 8 Megapixel – zugunsten von höherer Lichtempfindlichkeit.

Fujifilm FinePix Z900 EXR

Fujifilm FinePix Z900 EXR

Fujifilm kündigt eine neue Kompaktkamera an, die den Wettlauf um die Megapixel halbiert. Keine halben Sachen macht Fujifilm allerdings bei der Bauweise, denn die Kamera ist flach und fährt kein Objektiv aus. Das Objektiv mit 5-fachem Zoom verbirgt sich hinter der Schiebeklappe und ist sofort einsatzbereit.

Die Fujifilm FinePix Z900EXR nutzt einen BSI EXR CMOS-Sensor. BSI steht für “back side illuminated” und folgt dem Trend der Technik, die Sensoren rückwärtig zu belichten, wodurch die störenden Leiterbahnen nicht mehr im Weg stehen und Licht schlucken können. Interessant ist aber vor allem die Megapixel-Akrobatik:

Fujifilm FinePix Z900 EXR
Fuji_Z900EXR_Black_Back_RFuji_Z900EXR_Black_Back_LFujifilm_Z900EXR_Red_Up_RGB.Fujifilm FinePix Z900 EXR (Bild: Fujifilm)
Fujifilm_Z900EXR_Pink_PackageFujifilm_Z900EXR_Pink_Front_RFujifilm_Z900EXR_Pink_Front_CFujifilm_Z900EXR_Blue_Front_L
Fujifilm_Z900EXR_Black_Up_RGBFujifilm_Z900EXR_Black_Front_

Im ersten Moment zuckt der Kenner zusammen, wenn er die schiere Menge an Pixeln hört: 16 Megapixel soll die FinePix aufnehmen – bei einer Lichtstärke von f=3,9-8 ein Garant für starkes Rauschen bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Fujifilm umschifft dieses Problem mit der “Pixel-Binning-Technologie” im SN-Modus, der mehrere Pixel zu einem Bildpunkt zusammenfasst und somit mehr Lichtempfindlichkeit erreicht – bei Halbierung der Megapixel-Anzahl auf acht.

Der 1/2 Zoll kleine CMOS-Sensor leistet dank seiner Geschwindigkeit selbst FullHD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, in Stereo und H.264-Kompression, selbst das optische Zoom läßt sich nutzen – keine Selbstverständlichkeit. Davon schneidet sich auch der Fotomodus eine Scheibe ab und knipst 3 Bilder in der Sekunde bei 16MP oder auch 6 Bilder mit 8 Megapixeln.

Das 5-fach Zoom mit 28-140mm wächst wie erwähnt nicht aus der Kamera heraus, während “Sensor Shift” gegen Verwacklungen stabilisieren soll. Das 3,5 Zoll große Touchscreen Display zeigt enttäuschende 460’000 Pixel an, andere Hersteller leisten doppelt so viele Bildpunkte. Etwas verwirrend, jedoch sicherlich nützlich, sind die 27 Motivprogramme, die glücklicherweise auch durch Szenenerkennung glänzen. Ab Mai 2011 soll die Fujifilm FinePix Z900EXR für um die 250 Euro in den Handel gelangen.

Via Fujifilm.

 

Mehr lesen

Fujifilm X10: Lichtstarke Zoomkamera im Retro-Look

14.10.2011, 3 KommentareFujifilm X10:
Lichtstarke Zoomkamera im Retro-Look

Fujifilm stellt seiner Retrokamera X100 eine günstigere Schwesterkamera mit lichtstarkem Zoomobjektiv an die Seite.

Fuji Finepix F600EXR: Superzoom-Kamera  mit Vollausstattung

12.8.2011, 3 KommentareFuji Finepix F600EXR:
Superzoom-Kamera mit Vollausstattung

Die Finepix F600EXR von Fuji bietet wirklich eine ganze Menge für relativ wenig Geld.

Meine Traum-Gadgets 2010: iPad und Fujifilm FinePix

4.1.2011, 0 KommentareMeine Traum-Gadgets 2010:
iPad und Fujifilm FinePix

Der zweite Teil meines persönlich den Gadget-Rückblicks auf das Jahr 2010 ist dem iPad vorbehalten - und der Fujifilm FinePix X100, die ich zwar gerne hätte, mir aber wohl nie leisten werde

4.11.2014, 4 KommentareSigma dp2 quattro:
Kompaktkamera mit dem etwas anderen Sensor

Der japanische Hersteller Sigma verbaut in den Kompaktkameras der Sigma dp Quattro Reihe den neuen Foveon X3-Sensor. Die Sigma dp2 Quattro, das erste Modell der dp Quattro Reihe, hat nun den Weg zur neuerdings-Redaktion gefunden.

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Canon PowerShot G11: Von 14 auf 10 MP

22.8.2009, 9 KommentareCanon PowerShot G11:
Von 14 auf 10 MP

Die neue Canon PowerShot G11 ist immer noch teuer, hat dafür aber weniger Megapixel.

Sony Alpha DSLR: DSLR für Anfänger

19.5.2009, 2 KommentareSony Alpha DSLR:
DSLR für Anfänger

Sony stellt mit der Sony Alpha 230, 330 und 380 drei neue Modelle für den Einstieg in die Welt der digitalen Spiegelreflexfotografie vor.

JVC Everio X GZ-X900: Zweifach hochauflösend im Pocketformat

25.4.2009, 0 KommentareJVC Everio X GZ-X900:
Zweifach hochauflösend im Pocketformat

Mit dem Everio X GZ-X900 stellt JVC einen Full-HD-Camcorder vor, der zugleich Fotos mit 9 Megapixel schießen kann

Midnight Shot NV-1: Im Dunklen fotografieren

4.4.2011, 5 KommentareMidnight Shot NV-1:
Im Dunklen fotografieren

Mit der Midnight Shot NV-1 Kamera kann auch dann Fotos machen, wenn es komplett dunkel ist.

Jetzt verfügbar: Thinkpad Edge 11, Laserbeamer,  Pentax K5, Nachtsichtgerät

9.10.2010, 0 KommentareJetzt verfügbar:
Thinkpad Edge 11, Laserbeamer, Pentax K5, Nachtsichtgerät

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Swann ADW-400: Nachts drahtlos spähen

11.3.2010, 0 KommentareSwann ADW-400:
Nachts drahtlos spähen

Swann ADW-400 Digital ist eine nachtsichtfähige digitale Überwachungskamera, die ihre Aufnahmen drahtlos über 50 Meter zum Recorder schickt

TouchPico: Mini-Projektor verwandelt Wand in riesigen Touchscreen

7.8.2014, 0 KommentareTouchPico:
Mini-Projektor verwandelt Wand in riesigen Touchscreen

Wie wäre es mit einem Mini-Projektor, der Wände in einen großen Touchscreen verwandelt? TouchPico möchte dies möglich machen - auf gar nicht mal so außergewöhnliche Art und Weise.

iBasso DX 50: Highres-Audioplayer mit Touchscreen

13.1.2014, 0 KommentareiBasso DX 50:
Highres-Audioplayer mit Touchscreen

iBasso DX 50 ist ein Audioplayer für verwöhnte Ohren, der nicht nur die üblichen verlustbehafteten Formate MP3 und AAC abspielt, sondern auch OGG, APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC und AIFF mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz.

TruGlide Apex: Touchscreen-Stift, der anders ist

7.11.2013, 4 KommentareTruGlide Apex:
Touchscreen-Stift, der anders ist

Touchscreen-Stifte haben üblicherweise recht dicke Schreibspitzen. Nicht so der Truglide Apex: Dessen dünne Spitze hat dafür gesorgt, dass bei Kickstarter genügend Unterstützer für ein erfolgreiches Funding zusammen kamen.

3 Kommentare

  1. Kein Sucher und ein festes “Feature”, welches sowieso jeder halbwegs Wissende Knipser bei seiner Snapshot macht? Naja…
    Und ob dieses Backlight-Feature wirklich der Bringer ist, stelle ich auch in Zweifel. Fakt ist, dass sie einfach größere Sensoren verbauen sollen! Was daran so schwer ist, wissen natürlich nur die Götter und die, welche die Kameras entwickeln.

    mfg SCORPiON

  2. “Die Fujifilm FinePix Z900EXR nutzt einen BSI EXR CMOS-Sensor. BSI steht für “back side illuminated” und folgt dem Trend der Technik, die Sensoren rückwärtig zu belichten, wodurch die störenden Leiterbahnen nicht mehr im Weg stehen ”

    Das Bla-Bla der Hersteller geht einem langsam auf die Familienjuwelen, wenn Ihr wisst was ich meine. Selbst Hersteller von Spiegelreflexkameras mit x-welch größeren Sensoren haben Schwierigkeiten brauchbare Bilder ab 800 ASA aufzuzeichnen. Und die Sensoren kosten wirklich in der Herstellung einiges mehr. Die Versprechen sind also nicht zu halten. Die Physik kann man höchstens in der Marketingabteilung austricksen, aber nicht in der Realität.

    Hört auf mit diesen Minisensoren, baut doch zumindest 1/8 Zoll Sensoren ein, beschränkt Euch auf 8 oder 10 Megapixel und Schluss ist!

    Nicht umsonst wird ne TZ 7 oder 8 von Pana bei Amazon teuerer gehandelt als die neuesten Modelle obwohl die Kamera von “damals” weniger Megapixel hat.

    • Das unterschreibe ich sofort. Kameras mit APS-C sollten mittlerweile ohne Probleme im preislich leistbaren Segment liegen. Stattdessen liefert man man uns immer noch Sensoren, die ihre maximale Aufnahmefähigkeit bei 6 Megapixel fast bis ums 3-fache überschritten haben…

      1/2.5 = max. 3 Megapixel
      2/3 = max. 6 Megapixel

      Ein APS-C Sensor und maximal 10 Megapixel (ausreichend bis 25 Megapixel) sollte das Rauschen fast komplett aus der Welt schaffen, sofern die Umsetzung korrekt ist. Fakt ist aber, dass bei den “normalen” Kompaktkamerasensoren von 1/2.5 bzw. 1/2.3 mit keinen technischen Raffinessen dieser Erde eine Aufnahme von mehr als max. 6 Megapixel ein besseres Bild zustande bringt – eher im Gegenteil.

      Aber solange sich der (sorry) dumme Benutzer von den Herstellern beeindrucken lässt, werden auch keine Produkte verbessert. Warum auch? Man kann günstig den gemeinen Käufer übers Ohr hauen – wissentlich!

      Klar – ein APS-C ist schwerer und benötigt auch andere Umsetzungen, damit die Bildqualität entsteht. Aber es ist möglich… z.B. Sigma und Fuji zeigen es – jedoch sind diese Geräte (Kompaktkameras) in einem Preissegment einer besseren DSLR… naja… ich warte noch ein wenig, bis ich meine EOS 50D daheim lassen kann. Auch Urlaubsaufnahmen sind kein Grund dafür, auf Qualität verzichten zu müssen.

      mfg SCORPiON

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder