Dexim Frixbee:
iPhone kontaktlos laden

Induktions-Ladestationen wollen sich einfach nicht durchsetzen. Dexim versucht es jetzt dennoch mit dem Frixbee fürs iPhone 4.

Dexim Frixbee Induktions-Ladedock fürs iPhone

Dexim Frixbee Induktions-Ladedock fürs iPhone

Am liebsten wär’s uns ja, wenn wir unsere mobilen Geräte überhaupt nicht aufladen müssten. Dem kommt die kabel- oder kontaktlose Aufladung via Induktion am nächsten. Aber obwohl die Technologie seit Jahren verfügbar ist, setzt sie sich für Geräte mit mehr als einem Zweck (Zahnbürsten) einfach nicht durch.

Dexim wagt jetzt für die geschlossene Gerätegruppe von Apple einen Versuch mit Frixbee. Die Induktions-Ladeplatte kann derzeit zwei iPhone 4 gleichzeitig mit Strom versorgen:

Das Ladegerät verfügt sogar über einen integrierten Akku und kann vom Netz getrennt werden – wenn man die mit entsprechenden Adaptern versehenen i-Geräte links und rechts vom Buckel drauflegt, werden sie in drei bis vier Stunden aufgeladen.

Eine praktische Idee für den Schlüsseltisch neben der Haustüre (wenn man denn das iPhone dort ablegt – was bei iPhone-Besitzern erst nach dem Zukauf eines iPads der Fall sein dürfte).

Die kleine Ladeplatte wiegt gerade mal 100 Gramm und liefert 500mA bei 5V DC. Wenn man das allerdings auf zwei iPhones aufteilt, dürfte sich die Ladezeit in die Länge ziehen. Ausserdem wird mit dem doch 89 Euro teuren Frixbee laut Pressemitteilung eine Hülle für ein iPhone mitgeliefert. Die ist nötig, weil sie die Induktionsspule enthält, welche die Energeie von der Platte aufnimmt und ans iPhone abgibt.

Eine zweite Hülle muss dann wohl zugekauft werden. Immerhin ist anzunehmen, dass entsprechende Adapter mit der Zeit auch für andere (Apple-) Geräte verfügbar werden. Und Dexim ist kein Noname-Hersteller, der wieder vom Markt verschwinden wird.

 

Mehr lesen

Dexim Super-Juice: Schutz und Saft für das iPhone 4

18.12.2010, 0 KommentareDexim Super-Juice:
Schutz und Saft für das iPhone 4

Dexim stellt eine kombinierte Auflade-Schutzhülle für das iPhone 4 vor.

Dexim DWP005 Dock Station: Ladezone

6.6.2009, 0 KommentareDexim DWP005 Dock Station:
Ladezone

Mit der Dock Station von Dexim werden Mac- und PC-Nutzer froh, sofern sie iPhone, iPod oder Blackberry ihr Eigen nennen.

La Fenice: Zwei Italiener und ihre \

19.5.2014, 0 KommentareLa Fenice:
Zwei Italiener und ihre "perfekte Kaffeemaschine"

Die Kaffeemaschine „La Fenice“ soll nicht nur präzise wie keine andere Kaffee kochen, sie soll dabei auch noch Energie sparen. Der Trick: Das Wasser wird per elektromagnetischer Induktion erhitzt.

Mobee Magic Bar: Ladeschale für schnurlose Apple-Eingabegeräte

14.4.2011, 2 KommentareMobee Magic Bar:
Ladeschale für schnurlose Apple-Eingabegeräte

Diese induktive Aluminium-Ladeschale für schnurlose Apples Bluetooth Tastatur und das Magic Trackpad lädt spezielle Akkus in beiden Geräten auf - ebenfalls schnurlos.

PowerKiss: Beißring lädt Smartphone

4.4.2011, 7 KommentarePowerKiss:
Beißring lädt Smartphone

Das finnische Start-Up-Unternehmen PowerKiss möchte Smartphone-Besitzer an öffentlichen Plätzen kabellos mit Strom versorgen. In Flughäfen, Cafes, Hotels und zu Hause soll es ausreichen, sein Gerät mit einem PowerKiss-Adapter zu versehen und auf einer markierten Fläche abzulegen, um den Akku aufzuladen

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Monatsbilanz: Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

1.11.2014, 0 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

MultiDock: Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

27.10.2014, 5 KommentareMultiDock:
Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

Ist das ein antikes Radio? Ein Lautsprecher im Retro-Design? Ein kompakter Heizstrahler? Oder eine Mikrowelle? Falsch. Was auf den ersten Blick wie eine Mischung aus Musik-Anlage und Haushaltsgerät aussieht, ist ein durchdachte Aufbewahrungsmöglichkeiten für unsere mobilen Devices. Aber die ist nicht gerade billig.

Cyspo OmniStation: Ein Gerät, sie alle zu laden

22.8.2014, 2 KommentareCyspo OmniStation:
Ein Gerät, sie alle zu laden

Wer täglich mehrere elektronische Geräte aufladen muss, der sollte sich die Cyspo OmniStation anschauen. Die lädt bis zu neun Geräte gleichzeitig, eins davon auf Wunsch kabellos.

5 Kommentare

  1. Hmm bei so viel Mehrkosten im Gegnsatz zu einem normalen Ladegerät ist es kein Wunder, dass sich das nicht durchsetzt.

  2. Und wenn ich dann eh irgendein Zubehör ans Gerät anstecken muss, kann ich gleich das Original-Ladegerät verwenden. Das ist sogar noch kleiner.

  3. Die sollten die Technik standardmäßig in die Accus integrieren … dann würde sich das auch (zumindest besser) durchsetzen, aber auch ich wäre nicht bereit etwas an mein gerät anzuklemmen/kleben … zumal dann für die Kabelsyncronisation der Anschluss belegt wäre … meiner Meinung nach liegt es nicht an der Technik sondern an der mangelnden integration in die Handys … ich frag mich warum das den Firmen die das anbieten wollen nicht auffällt!?!

  4. Man müsste vielleicht auch mal sagen, dass der Wirkungsgrad dieser kabellosen Stromversorgung nicht grad wirklich gut ist. Bei einem iPhone Ladegerät mag das nicht so ins Gewicht fallen… Aber trotzdem: Neue Technologie sollte eigentlich WENIGER Strom verbrauchen und nicht mehr. Fänd ich noch sinnvoll und sollte vielleicht bei solchen Artikeln auch ein Punkt sein.

  5. Ich stimme Boris zu 100% zu. Eigentlich sollten wir uns keine Gedanken darüber machen wie wir Geräte anders laden können sondern wie dafür gesorg werden kann das unsere Geräte sich selbst aufladen, Reibung in der Hosentasche oder was auch immer.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder