Lenovo Thinkpad 420/520:
Langstreckenrenner mit Musikgehör

Die Thinkpad-Familie von Lenovo wird um volle sechs Modelle erweitert. Die Business-Geräte sind für Tempo, Effizienz und bessere Videokonferenzen ausgelegt.

Das Thinkpad 420T von Lenovo

Das Thinkpad 420T von Lenovo

Vom Ultraportable bis zur mobilen Workstation reicht die Palette der neuen Thinkpads von Lenovo. Die Notebooks mit den Bezeichnern T420s, T420, T520, L420, L520 und W520 sind aber allesamt auf Geschäftsanwender ausgelegt und haben Optimierungsfunktionen für Videokonferenzen und lange Akkulaufzeit.

Wenn in der Pressemitteilung von 30 Prozent schnellerem Start der Windows 7 -Rechner die Rede ist, frage ich mich allerdings immer, was genau gemeint ist: Bootet wirklich noch irgendwer seinen Rechner regelmässig? Ich habe die Hibernation auf “Deckel zuklappen” gelegt, und mein Asus-Notebook ist in zehn Sekunden wieder betriebsbereit – inklusive Einloggen via Gesichtserkennung durch die Webcam. Lenovo legt allerdings noch etwas drauf:

Lenovo Thinkpad 420 und 520
tp520w.jpgtp420s.jpgthinkpad420l.jpgt420l.jpg
thinkpad520l.jpgtpt420.jpg

Die “Instant Resume Lösung” hält auch bei ausgeschaltetem Notebook die Wifi-Verbindung für einen bis auf 99 Minuten einstellbaren Zeitrum, damit beim wieder Aufschalten die Verbindung nicht extra wieder hergestellt werden muss.

Der chinesische Notebook-Hersteller erklärt, bei den Neuerungen der Thinkpads auf das Feedback von Business-Anwendern gehört zu haben:

Die wollten mehr Tempo beim Einschalten, längere Laufzeiten und – das finde ich sehr interessant – verbesserte Videokonferenz-Fähigkeiten.

Lenovo hat deshalb die von Intel gelieferte Turbo Boost-Funktion, welche die Prozessoren je nach Leistungsnachfrage beschleunigt, um eine Finesse erweitert, welche im umgekehrten Fall nicht gebrauchte Hardware abschaltet und dadurch die Laufzeit um 30 Prozent erhöhen soll.

Das Thinkpad 420 soll so mit einem 9-Zellen-Akku bis zu 15 Stunden betrieben werden können – das müsste für einen Manager-Arbeitstag reichen. Mit dem 9-Zellen-Zusatzakku erhöht sich dann die Laufzeit auf 30 Stunden. Eine Haftung für die Wiederherstellung übernächtigter Manager liefert Lenovo allerdings nicht.

Spannend finde ich an den Thinkpads die Erweiterungen um verbesserte Videokonferenz-Möglichkeiten. Dabei handelt es sich nämlich meiner Ansicht nach um eine zu lange verkannte Anwendung, die immer mehr und gerade auch im Geschäftsleben genutzt wird – wir Blogwerker mit Kollegen in Stockholm, San Francisco und sogar Zürich pflegen diese Art virtueller Meetings längst routinemässig.

Abgesehen davon, dass bei einigen Rechnermodellen (vielfach dem mit dem angebissenen Obst) wegen der Platzierung des Mikrofons jeder Mousepad-Klick wie eine Atombombenexplosion rüberkommt, sind die in die Notebooks eingebauten Mikrofone teilweise eine echte Zumutung.

Lenovo hat hoffentlich anständige Hardware verbaut, denn die Thinkpads bringen auch noch zwei Mikrofon-Modi: Privatgespräch oder Konferenz. Im ersten Fall wird die Geräuschunterdrückung verstärkt, so dass der Nutzer leiser sprechen kann, im Konferenz-Modus wird die Aufnahme des Mikrofons auf 360-Grad erweitert, so dass das Thinkpad in der Tischmitte zum Sitzungsmikrofon wird.

Klickgeräusche durch Tastatur und Mousepad sollen speziell gut unterdrückt werden, und ein LED zeigt den Aufnahmezustand des Mikrofons an – damit man dem Chef auch mal bei deutlich sichtbarer Mute-Schaltung die Meinung sagen kann – Ach so, Lämpchen AUS heisst Mikrofon AN? Ooops. Sorry, Boss…

Der Sound vermag auch sonst zu überzeugen – in den Worten von Lenovo:

Für noch bessere Klangqualität ist das ThinkPad T420s als erstes Notebook der Business-Klasse mit Dolby® Home Theater® v4 ausgestattet, der neuesten Audiotechnologie von Dolby mit virtualisiertem Surroundton und Dialog Enhancement Technologie für klarere Töne in Filmen, Musik und Videogesprächen.

…mit Betonung auf Videogesprächen, klar. Sind ja Arbeitsgeräte.

Um den Kaufentscheid in der Beschaffungsabteilung des Konzerns zu vereinfachen, passen alle sechs neuen ThinkPad-Modelle auf die gleiche Dockingstaton; um die IT-Verwalter zu besänftigen, verfügen sie über Fernwartungsmodus inklusive Harddiskverschlüsselung.

Zu Sicherheitszwecken bringen sie alle einen Fingerabdruckscanner mit.

Die ThinkPads der Serie 420 und 520 sind ab März zu Preisen zwischen 649 und 1400 Euro erhältlich.

Via Lenovo

 

Mehr lesen

Dolphin Secure Kindersicherung: Filter, Fingerabdruck, Faktencheck

2.3.2011, 0 KommentareDolphin Secure Kindersicherung:
Filter, Fingerabdruck, Faktencheck

Dolphin Media stellt auf der CeBIT ein Konzept für eine Kindersicherung mit einem Fingerabdruckscanner von Authentec vor - nicht die einzige Maßnahme gegen Missbrauch.

Victorinox Presentation Master: Schweizer Taschenmesser  mit 32 GB Fingerscanner-USB-Stick

13.1.2010, 9 KommentareVictorinox Presentation Master:
Schweizer Taschenmesser mit 32 GB Fingerscanner-USB-Stick

Victorinox’ neues Schweizer Taschenmesser verfügt über Laserpointer, Bluetooth und 32 GB Speicherstick mit Fingerabdruckscanner.

Leyio Personal Sharing Device: Datensafe mit Universal-Anschluss

11.9.2009, 1 KommentareLeyio Personal Sharing Device:
Datensafe mit Universal-Anschluss

Mit dem Datensafe Leyio hat man bis zu 16 GB Daten aller Art immer dabei, um sie mit anderen zu teilen, dank unzähliger Verbindungsmöglichkeiten von Wlan bis Mini-USB-Stick

Lenovos IdeaPad A10 im Test: Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

26.3.2014, 4 KommentareLenovos IdeaPad A10 im Test:
Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

Android als Desktop-Betriebssystem ist die heimliche Leidenschaft dieses Autors. Lenovo hat ihm den Gefallen getan und das Netbook IdeaPad A10 mit Android ausgestattet. Im Test zeigt sich: Im Vergleich zu Windows 8 hat man sich hier schneller eingelebt, vermisst so manchen Komfort dann aber doch.

Google verkauft Motorola an Lenovo: Alle Seiten gewinnen

30.1.2014, 6 KommentareGoogle verkauft Motorola an Lenovo:
Alle Seiten gewinnen

Es klingt nach einem Verlustgeschäft: Für 2,9 Millionen US-Dollar verkauft Google Motorola an Lenovo. Einst hatte man die Sparte für 12,5 Millionen Dollar übernommen. Aber Google behält die Patente, Lenovo kann mit Smartphones auf dem Weltmarkt einsteigen und Motorola erhält die Chance auf einen Eigner, der noch hoch hinaus will.

Lenovo Yoga Tablet 8 und 10: Neue Android-Tablets mit Kickstand im Hands-on

30.10.2013, 4 KommentareLenovo Yoga Tablet 8 und 10:
Neue Android-Tablets mit Kickstand im Hands-on

Lenovo hat zwei neue Android-Tablets mit einem Kickstand vorgestellt. Dank einer dicken Rolle am unteren Ende sollen sie sich besser in der Hand halten und aufstellen lassen. Interessant ist vor allem die Akkulaufzeit, während man bei der Maschinerie konservativ geplant hat.

MSI GS70: Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

6.6.2013, 3 KommentareMSI GS70:
Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

Wer zocken will, braucht Leistung. Und die lässt sich nur schwer in ein flaches Ultrabook pressen. Das Gaming-Notebook GS70, das MSI auf der Computex vorgestellt hat, ist trotzdem deutlich schlanker als seine Konkurrenz und bietet eine Fülle an Anschlüssen. Warum geht das eigentlich nicht auch bei Ultrabooks?

UltraLink UCube: Audiophile Designer-Brüllwürfel

20.12.2011, 0 KommentareUltraLink UCube:
Audiophile Designer-Brüllwürfel

Sollen Lautsprecher gut klingen oder doch lieber gut aussehen? Wer sich zwischen «gut» und «schön» nicht entscheiden kann und ausserdem stolze EUR 150 übrig hat, kann sich die UCubes mal ansehen.

Asus Bamboo U53SD: Bambusholz statt Plastik

20.12.2011, 2 KommentareAsus Bamboo U53SD:
Bambusholz statt Plastik

Asus stellt ein Notebook vor, das nicht nur mit guter Leistung punkten soll, sondern auch mit einer neutralen Öko-Bilanz.

Nvidia Tegra 4: HDR-Videos und HDR-Bilder in Echtzeit für Smartphones und Tablets

7.1.2013, 3 KommentareNvidia Tegra 4:
HDR-Videos und HDR-Bilder in Echtzeit für Smartphones und Tablets

Nvidia hat die nächste Generation mobiler Chips vorgestellt und bei der Präsentation auf möglichst realistische Anwendungsfälle gesetzt. Der Tegra 4 soll HDR-Fotos in Echtzeit verarbeiten, HDR-Videos ermöglichen und 4K-Bilddarstellung erlauben. Längere Akkulaufzeiten darf man dabei allerdings nicht erwarten.

Intel Prozessoren: Neuer Core i7 und Ivy Bridge

24.10.2011, 0 KommentareIntel Prozessoren:
Neuer Core i7 und Ivy Bridge

Intel hat einen neuen Core i7 Prozessor vorgestellt und angedeutet, dass die neuen Ivy Bridge CPUs später kommen könnten.

Primate Labs Geekbench 2: Cross-Platform Benchmark

15.7.2011, 0 KommentarePrimate Labs Geekbench 2:
Cross-Platform Benchmark

Wie schnell rechnet eigentlich mein neuer Computer im Vergleich zum alten? Primate Labs hat mit Geekbench 2 eine kleine Applikation entwickelt, diese Frage zu beantworten.

Lenovo Thinkpad Edge 11: Kleines Notebook mit UMTS

8.10.2010, 2 KommentareLenovo Thinkpad Edge 11:
Kleines Notebook mit UMTS

Lenovo überrascht mit dem Thinkpad Edge 11, das nicht nur kompakt ist, sondern auch UMTS hat.

Lenovo Thinkpad T400s: Business-Laptop mit 14 Zoll

24.6.2009, 2 KommentareLenovo Thinkpad T400s:
Business-Laptop mit 14 Zoll

Das Lenovo Thinkpad T400s soll wieder mehr Geld in Kassen des Herstellers spülen. Die Grundausstattung stimmt schon mal.

Lenovo Thinkpad W700ds: Zweiter Bildschirm an Bord

23.12.2008, 5 KommentareLenovo Thinkpad W700ds:
Zweiter Bildschirm an Bord

Der Lenovo Thinkpad W700ds hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Bildschirme eingebaut.

Plug: Die private Dropbox

16.7.2013, 10 KommentarePlug:
Die private Dropbox

Plug ist ein Kickstarter-Projekt, das die Idee der Dropbox aufs nächste Level heben möchte. Ein kleines Kästchen mit einem integrierten Linux-System soll alle Daten auf allen Geräten verfügbar machen. Die kostenlosen Apps sollen auf Mac, Windows, Linux und mobilen Endgeräten laufen.

7.12.2011, 8 KommentareKickstarter Crypteks USB-Stick:
Sicher ist sicher

Das Kickstarter-Projekt Crypteks sammelt für einen USB-Stick, der paranoide Zeitgenossen beruhigen soll und Safeknacker herausfordern könnte.

Microsoft Wireless Desktop 2000 im Test (2/2): Vertrauenswürdige Tastatur und Maus

18.8.2011, 0 KommentareMicrosoft Wireless Desktop 2000 im Test (2/2):
Vertrauenswürdige Tastatur und Maus

Im ersten Teil unseres Tests haben wir Euch den Wireless Desktop 2000 von Microsoft vorgestellt und besonders die Maus mit ihrer Blue Trak Technologie unter die Lupe genommen. Im zweiten Teil geht es um die Tastatur und das Tippgefühl. Ausserdem: wie kompatibel ist sie zu Windows, Mac und Linux?

Double Robotics Telepräsenz-Modul: Der Segway fürs iPad

16.8.2012, 4 KommentareDouble Robotics Telepräsenz-Modul:
Der Segway fürs iPad

Double von Double Robotics soll seinen Besitzer an entfernten Orten vertreten. Das Telepräsenz-System besteht im Prinzip aus einem motorisierten Gestell, das ein wenig an einen Segway erinnert. Man klinkt sein iPad in die Double-Halterung und steuert es aus der Ferne mit einem zweiten iPad

Microsoft LifeCam HD 3000: Bildreicher Chat für wenig Geld

26.2.2011, 2 KommentareMicrosoft LifeCam HD 3000:
Bildreicher Chat für wenig Geld

Mit der preiswerten LifeCam HD 3000 versucht Microsoft, die Menschen von seinem Messenger mit HD-Videotelefonie zu überzeugen.

Panasonic VC500: Videokonferenz im 3D-Raum

8.1.2011, 0 KommentarePanasonic VC500:
Videokonferenz im 3D-Raum

Der 3D-Boom macht auch vor der Videokonferenz nicht halt. Panasonics VC500 kommt mit geringen Bandbreiten aus - kostet aber soviel wie ein Mittelklassewagen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder