Sony Microvault Style USB-Sticks:
Speichern mit Stil

Sony bringt mit den Microvault Style USB-Sticks besonders kleine und leichte Datenträger auf den Markt, die in drei Farben und drei Speicherkapazitäten erhältlich sind.

Microvault USB von Sony in Limettengrün

Microvault USB von Sony in Limettengrün

Teilweise werden sie schon in der Grundschule verwendet, und in vielen weiterführenden Schulen ist ein eigener USB-Datenspeicher Pflicht. Sony bringt mit den Microvault Style USB-Sticks jetzt drei neue Modelle auf den Markt, die nicht viel kosten, nur 4,6 Millimeter dünn sind und mit vier Gramm nicht mehr wiegen als ein Stück Würfelzucker.

Die Microvault Style gibt es in pink, limettengrün und weiß mit 4, 8 und 16 GB Speicherkapazität. So flach sie sind, hat es noch gereicht, eine grüne Leuchtdiode einzubauen, die bei eingestecktem USB-Stick Schreib- und Lesevorgänge durch Flackern anzeigt.

Mit einer Öse am Stick lassen sich die Leichtgewichte am Schlüsselbund oder Halskettchen sichern, damit sie nicht verlorengehen. Und nicht nur um die Hardware (also den Stick an sich) macht sich Sony Gedanken, auch an die eventuell nötige Rettung versehentlich gelöschter oder beschädigter Daten ist gedacht.

Käufer eines Sony MicroVault Style können sich die kostenlose Software File Rescue (natürlich wieder mal nur für Windows) herunterladen, die in der Lage sein soll, bis zu 90 Prozent verschwundener JPEG-Fotos, MPEG- oder AVCHD-Videos, MP3-Musikdaten und anderer Daten wiederherzustellen.

Außerdem gibt es noch x-Pict Story als Download, das aus gespeicherten Bildern und Musikstücken professionell anmutende Diashows produzieren soll. Mehr Infos dazu gibt es auf Sonys Download-Seite

Als Preise empfiehlt Sony für den Microvault Style mit 4 GB 10,99 €, für das 8 GB-Modell 18,99 € und für die Version mit 16 GB 34,99.

Im Laufe des Februars sollen die USB-Sticks in die Läden kommen. Sobald sie auf Amazon auftauchen, erfahrt Ihr das hier natürlich.

via Pressemitteilung

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

LaCie Rugged 3.0 externe Festplatte: Stoßfest, schnell und zukunftssicher

28.4.2010, 2 KommentareLaCie Rugged 3.0 externe Festplatte:
Stoßfest, schnell und zukunftssicher

Die neue LaCie Rugged 3.0 externe Festplatte mit USB 3.0-Anschluss und soll einen Sturz aus über 2 Meter überstehen.

USB-Sofa-Filesharing: Sperriger USB-Stick

1.12.2009, 3 KommentareUSB-Sofa-Filesharing:
Sperriger USB-Stick

Ein Sofa mit USB-Anschlüssen und 14 GB Speicher ist nicht gerade transportabel, hat aber auch einen anderen Einsatzgrund.

Supertalent RAIDDrive: Rasend schnelle SSD

21.9.2009, 3 KommentareSupertalent RAIDDrive:
Rasend schnelle SSD

Festspeicher mit einem Terabyte: Der Supertalent RAIDDrive wird im PCIe-Slot verbaut und bietet viel Speicher für viel Geld.

Virtual Reality: Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

20.3.2014, 4 KommentareVirtual Reality:
Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

Auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco kommt es zu einem spannenden Duell: Sony stellte mit "Project Morpheus" seine Vision einer Virtual-Reality-Brille vor. Das vieldiskutierte Startup Oculus präsentierte zugleich die zweite Entwicklerversion seiner Brille namens Rift. Und diese Geräte werden nicht nur fürs Gaming von Interesse sein.

Duell der Fitnessbänder: Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

25.2.2014, 5 KommentareDuell der Fitnessbänder:
Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

Mit Sony und Samsung steigen zwei große Namen in den Markt der Fitnesstracker ein. Samsung zeigte nicht nur das Armband Gear Fit, sondern stattet auch die beiden neuen Gear-Smartwatches mit entsprechenden Sensoren aus. Sony wiederum hofft auf ein ganzes Ökosystem rund um den Tracker "Core", der z.B. im neuen "SmartBand" sitzt.

Sony Xperia Z2: Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

24.2.2014, 3 KommentareSony Xperia Z2:
Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

Jedes halbe Jahr ein neues Spitzenmodell: Sony verwundert mit einem Xperia Z2, das im Vergleich zum Z1 kaum Veränderungen aufweist: es ist etwas größer, dabei leichter, soll bessere Fotos schießen und kann jetzt 4K-Videos aufnehmen. Das war es aber auch schon im Prinzip. Soll es am Ende gar kein neues Flaggschiff sein?

SanDisk DualDrive: USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

2.3.2014, 7 KommentareSanDisk DualDrive:
USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

SanDisk hat mit dem DualDrive einen kleinen USB-Stick auf den Markt gebracht, der dank zusätzlichem Micro-USB-Stecker auch für Smartphones geeignet ist, die USB-On-The-Go (OTG) unterstützen. Wir haben ihn ausprobiert.

Keepod Unite: Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

8.2.2014, 3 KommentareKeepod Unite:
Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

Wie verschafft man 5 Milliarden Menschen den Zugang zu einem PC? Die Organisation Keepod Unite will das mit alter Hardware und einem neuen Linux-Stick lösen: Nimm dir einen ausrangierten PC und bring dein modernes Betriebssystem einfach selbst mit.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

4 Kommentare

  1. …die neue Playstation Portable 2 ist am Donnerstag in Tokio vorgestellt worden unter dem Namen Next Generation Portable (NGP). Es handelt sich um ein ovales mit 5 Zoll großem Touchscreen und zweitem Multitouchpad auf der Rückseite…

    Und diese soll wieder Speichermodule (wie dem Gameboy) verwenden. Da könnte ich mir vorstellen das die, von Euch oben aufgeführten, Stick`s (vom Stil) perfekt in das NGP – Prinzip passen könnten.

  2. nein, im video der konferenz sah man ein bild der speicherkarte und sah definitiv anders aus. ich gehe mal stark davon aus, dass die speicherkarten für den NGP nicht im hndel geben wird, um die raubkopiererei so schwer wie möglich zu machen.

    zurück zu dem oben genannten speicherstick: schade dass keine angaben zu den datentransferraten gemacht wird.

    • Hast Recht! Hab`s gesehen. Der Stick hat auf mich eine nach Spielzeug anmutende Wirkung, daher die Verbindung. Aber dein “Schreibschutz-Argument” leuchtet mir natürlich ein. Auf die NGP bin ich dennoch gespannt :-)

  3. Ja ich finde auch. Warum müssen Usb Sticks immer hässlich sein!?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder