Rubiks Cube USB-Stick:
USB-Stick mit einem Dreh

Brandos Zauberwürfel-USB-Stick bietet neben ein paar Gigabyte Speicherplatz auch noch etwas zum Spielen. Der Stick besteht aus drei Würfeln mit verschiedenen Farbflächen, die sich wie ein Zauberwürfel drehen lassen.

Rubiks_Cube_USB-Stick

Rubiks_Cube_USB-Stick

Echten Zauberwürfel-Profis wird der Zauberwürfel-USB-Stick nur ein höhnisches Lächeln abringen, schließlich ist es nun wirklich keine Herausforderung, die Farbflächen der drei Würfel in Übereinstimmung zu bringen, aus denen der Rubiks Cube USB-Stick besteht.

Aber eine nette Idee ist es schon, das außergewöhnliche Design des berühmten Zauberwürfels aufzugreifen und einen USB-Stick in Form eines Neuntel Zauberwürfels zu entwerfen. Der hintere Würfel lässt sich sogar drehen, zwar nur um 90 Grad statt um 360 Grad, dafür erfüllt der Dreh aber einen praktischen Zweck.

Rubiks Cube USB-Stick: USB-Stick mit einem Dreh
Rubiks_Cube_USB-StickRubiks_Cube_USB-Stick am RechnerRubiks_Cube_USB-Stick - mit dem DrehRubiks_Cube_USB-Stick - mit Befestigung

Er dient nicht etwa der intellektuellen Stimulation, sondern fährt den USB-Stecker aus dem Gehäuse, wenn man die Farben verdreht – und zieht ihn nach dem Datentransfer wieder zurück in’s schützende Innere. Schon ganz praktisch, besonders, wenn man den Zauberwürfel-USB-Stick am Schlüsselbund trägt (am hinteren Ende scheint es eine Befestigungsmöglichkeit für ein Lanyard zu geben).

Den Zauberwürfel USB-Stick gibt es bei Brando in 2 GB für 17 US-Dollar (ca. 12,60 Euro), die doppelt so große 4 GB-Version kostet nur 19 US-Dollar (14,10 Euro) und 32 US-Dollar (23,80 Euro) zahlt Ihr für den 8 GB großen Stick.

via Chip Chick

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Think Geek Rubik’s Cube Lautsprecher: Klangklotz für Knobelfreunde

25.6.2011, 1 KommentareThink Geek Rubik’s Cube Lautsprecher:
Klangklotz für Knobelfreunde

Think Geek hat einen PC-Lautsprecher im Angebot, der aussieht wie der berühmt-berüchtigte Zauberwürfel, auch als Rubiks Cube bekannt

Joker Rubik\'s TouchCube: Hightech-Knobeln zum hohen Preis

1.3.2009, 0 KommentareJoker Rubik's TouchCube:
Hightech-Knobeln zum hohen Preis

Die "HighTech"-Variante des Rubik's Cube ist ein Würfel, dessen Quadrate sich nicht mehr durch brehen, sondern berühren ändern.

Rubik\'s Sphere: Zauberwürfel in 3D

7.2.2009, 2 KommentareRubik's Sphere:
Zauberwürfel in 3D

Hinter Rubik's Sphere steckt die Idee, den bekannten Rubick`s Cube auf eine 3D Ebene zu bringen

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Photofast i-Flashdrive HD ausprobiert: Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

25.6.2014, 11 KommentarePhotofast i-Flashdrive HD ausprobiert:
Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

Der Photofast i-Flashdrive ist ein USB-Stick mit einem zweiten Stecker für Lightning-Buchsen und einer dazugehörigen kostenlosen App. Damit können Inhalte zwischen i-Flashdrive HD und iOS-Gerät ausgetauscht werden - und zwar in beide Richtungen. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Mblok: Schicker kleiner Speicherwürfel verteilt Daten kabellos

23.5.2014, 0 KommentareMblok:
Schicker kleiner Speicherwürfel verteilt Daten kabellos

Mblok ist ein kleiner Quader mit 128 GB oder 256 GB Flash-Speicher, USB-Stecker zum Beladen und integriertem Bluetooth-Modul. Die Daten werden mit verschlüsselt (128 bit) auf dem Mblok gespeichert. Über eine dazugehörige App kann man von iOS- und Android-Geräten kabellos darauf zugreifen und das mit bis zu sieben Geräten gleichzeitig.

Brinell private Cloud: Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

31.7.2014, 0 KommentareBrinell private Cloud:
Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

Das Karlsruher Unternehmen Brinell erweitert seine Produktlinie von edlen Festplatten und USB-Sticks um eine sogenannte Private Cloud, eine kabellose Speichererweiterung für WiFi-fähige Geräte. Dabei handelt es sich um einen WLAN-Hotspot mit abnehmbaren USB-Stick und Powerakku

Photofast i-Flashdrive HD ausprobiert: Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

25.6.2014, 11 KommentarePhotofast i-Flashdrive HD ausprobiert:
Speichererweiterung für iOS-Geräte - praktisch, simpel und schnell

Der Photofast i-Flashdrive ist ein USB-Stick mit einem zweiten Stecker für Lightning-Buchsen und einer dazugehörigen kostenlosen App. Damit können Inhalte zwischen i-Flashdrive HD und iOS-Gerät ausgetauscht werden - und zwar in beide Richtungen. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Sanho iStick: USB-Stick mit Lightning-Connector

19.5.2014, 2 KommentareSanho iStick:
USB-Stick mit Lightning-Connector

Der Sanho iStick will gleich zwei Probleme auf einmal lösen, die so manchen Besitzer von iPhone und iPad nerven: Zum einen ist es umständlich, Dateien auf die Geräte zu transferieren. Zum anderen kommen sie standardmäßig mit einigen beliebten Dateiarten nicht zurecht.

4 Kommentare

  1. Hm, irgendwie kommt bei sowas der Geek in mir hervor.
    4³ Möglichkeiten würden eine kleine Sicherung des Sticks ergeben, sofern man für den Zugriff eine bestimmte Farbkombination einstellen müsste. 64 Kombinationen durchzugehen bedarf schon einiger Zeit.
    Natürlich stellen die 3 Würfel mit den 4 Farbflächen keine Herausforderung über längere Zeit dar – aber einen kurzen Weggang erlauben sie dennoch.
    Würde man den Stick um einen Würfel erweitern (4^4 Kombinationsmöglichkeiten), wären es bereits 256.

    Ein Gedankenspiel, welches sicher wieder bares Geld wert ist – ich aber jedoch frei Haus liefere.

    Ebenfalls könnte ich mir bei 3 Würfeln eine Kapzität von mehreren, geteilten Sticks vorstellen, welche sich je nach Farbzusammenstellung öffnen lassen (Partitionen oder unterschiedliche Chips, die dann angesprochen werden). Möglich ist dies sicher – wird sich jedoch mit Sicherheit im Preis niederschlagen, falls meine Idee Gehör finden würde.

    Nachdem jedoch keine dieser Fiktionen auf den oben genannten Stick zutreffen, ist und bleibt dieser nur eine teure Spielerei, welche man auch getrost im Regal stehen lassen kann.

    mfg SCORPiON

  2. also das ist aber auch nur für “zauberwürfel-profis” einfach, für mich normalo, wirds schon schwierig…
    @SCORPiON
    wie wärs wenn nicht nur die farbe, sondern die drehrichtung entscheidend wäre. sagen wir 4 farben, man muss ihn mit allen 4 gelben seiten nach oben stecken.
    dann gibts deutlich mehr kombinationen.

  3. achja es wären 9^3, es gibt 0 und 1-4 in beide richtungen.

  4. Warum nicht gleich n ganz normales schlüsseloch dranmachen? wenn mans reingedreht hat wird verriegelt

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder