Sharp LYNX 3D:
Smartphone mit 3D-Display und 3D-Software

Das Sharp Lynx 3D SH-03C besitzt nicht nur ein 3D-Display, es erzeugt aus Dateien auch 3D-Material.

Sharp Lynx 3D

Sharp Lynx 3D

Auf dem Smartphone Markt ist noch viel Potential für Verbesserungen, denn ein Smartphone kann nie smart genug sein. Und umso mehr es kann, desto schlechter steht die Konkurrenz da. Die Kameraauflösung ist mit 12 Megapixeln schon recht hoch, ein größeres Display wird nur unhandlich und mehr Prozessorpower muss man beim momentanen Stand der Technik mit kürzeren Akkulaufzeiten gleichsetzen. Sharp geht einen anderen Weg und will im Dezember diesen Jahres das Lynx 3D SH-03C, ein weiteres 3D-Smartphone, auf den Markt bringen.

Auch ohne diese Verbesserung macht es eine gute Figur: der 1GHz-Prozessor scheint den täglichen Aufgaben ausreichend gewachsen und der 3.8 Zoll-Touchscreen stellt einen gesunden Kompromiss zwischen Mobilität und Bildschirm dar. Mit Android 2.1 kann man nichts verkehrt machen und ein Upgrade auf 2.2 (Froyo) wird in Aussicht gestellt. Dazu erhält man eine 9,6 Megapixel-Kamera und einen NFC-Chip, der die neue «Mobile Wallet» Funktion unterstützt, bei der das Handy zum Bezahlen genutzt wird. Zusammen mit dem kapazitiven Touchscreen ist das ein beeindruckendes Paket.

Das Sharp Lynx 3D trägt allerdings nicht umsonst diesen Beinamen, denn der Touchscreen kann ohne zusätzliche Brille ein 3D-Bild darstellen. Bisher gibt es nur wenig 3D-Material, deshalb ist eine Software vorinstalliert, die aus normalen Fotos ein 3D-Bild berechnet und auch Videos mit einer weiteren Dimension versehen soll.

Leider müssen wir uns noch gedulden, denn dieses Smartphone ist für den japanischen Netzbetreiber NTT Docomo bestimmt. Bis zum Verkaufstart werden dann auch die restlichen Daten wie Speicherplatz und Funktechnik bekannt sein.

Via Digitized Information,Inc.

 

Mehr lesen

Kinofilm \

8.10.2013, 9 KommentareKinofilm "Gravity":
Warum ich hoffe, dass das 3D-Kino überleben wird

Der große 3D-Boom in der Unterhaltungsindustrie ist abgeebbt. Im Kino schlägt die Technik ihre letzte Schlacht - und wird hoffentlich siegreich hervor gehen.

Digitales Fernglas Sony DEV-50V: Fern sehen und aufnehmen

29.4.2013, 3 KommentareDigitales Fernglas Sony DEV-50V:
Fern sehen und aufnehmen

Ferngläser sind bislang meist rein optische Produkte - von Nachtsichtgeräten einmal abgesehen. Sony bringt nun ein digitales Fernglas auf den Markt, das von allem etwas hat: Feldstecher, Nachtsichtgerät, Video- und Fotokamera. Und das bei Bedarf auch noch in 3D.

Mycestro: 3D-Maus für den Zeigefinger

22.2.2013, 1 KommentareMycestro:
3D-Maus für den Zeigefinger

Gestensteuerungen funktionieren heute bereits, ohne ein Gerät in der Hand zu halten; auch Computermäuse als Wearables hat man bereits gesehen. Was die Mycestro trotzdem interessant macht, ist die Bedienbarkeit und ihre schlanke Größe. Sie sitzt einfach auf dem Zeigefinger auf.

Brando Objektivset: Weitwinkel, Makro und Fischauge zum Anklippen an Smartphone und Tablet

21.3.2013, 1 KommentareBrando Objektivset:
Weitwinkel, Makro und Fischauge zum Anklippen an Smartphone und Tablet

Online Shop Brando hat ein günstiges Objektiv-Set aus Weitwinkel-, Makro- und Fischaugen-Objektiv im Programm, dass sich dank eines Clips an nahezu jedes Smartphone anklemmen lässt

Will.I.am, Dr. Dre und 50 Cent: Der sonderbare Ausflug von Rap-Stars in die Technikwelt

29.11.2012, 3 KommentareWill.I.am, Dr. Dre und 50 Cent:
Der sonderbare Ausflug von Rap-Stars in die Technikwelt

Die Karriere als Musiker scheint einige Stars der Hip-Hop-Szene nicht gänzlich auszufüllen: Sie wagen einen Ausflug in die Technikwelt. Nach Dr. Dre und 50 Cent hat nun auch Black-Eyed-Peas-Rapper Will.I.am eine eigene Marke für Smartphone-Zubehör vorgestellt. Sie soll das Funktionsspektrum des iPhones und anderer Mobiltelefone erweitern. Was aber treibt ausgerechnet Popstars in die Technikwelt?

Kickstarter UN01 für iPhone4 : Schnappschuss-Hülle für iPhonographen

11.3.2011, 0 KommentareKickstarter UN01 für iPhone4 :
Schnappschuss-Hülle für iPhonographen

Das Kickstarter-Projekt UN01 ist eine Hülle für das iPhone, die aussieht wie eine billige Schnappschusskamera und wie eine solche um den Hals getragen werden soll. Der Gedanke dahinter? Nie mehr ein gutes Bild verpassen

Elecom NFC Tastatur: Kleiner Helfer für das mobile Büro

23.9.2013, 1 KommentareElecom NFC Tastatur:
Kleiner Helfer für das mobile Büro

Geräte wie Smartphones und Tablets erlauben es uns, ein ganzes Büro in der Hosen- oder Handtasche immer dabei zu haben. Für viele kleine Aufgaben sind die Minicomputer bestens geeignet und locker  mit einem Finger zu bedienen. Anders sieht es da bei längeren Texten aus. Auf virtuellen Tastaturen fällt es schwer große Textmengen in annehmbarer Zeit zu verfassen. Eine kleine Zusatztastatur, die sich via NFC mit dem Smartphone verbindet, kann hier Abhilfe schaffen.

Sharetapes: Die Verbindung zwischen Playlists und Mixtapes

22.2.2013, 1 KommentareSharetapes:
Die Verbindung zwischen Playlists und Mixtapes

Sharetapes sind physikalische Karten mit einem NFC-Chip und einem QR-Code, die aussehen wie zweidimensionale Musiccassetten. Und genau wie diese bestehen sie aus selbst zusammengestellten Playlists, die meist als Geschenk für andere Menschen gedacht sind.

Beewi BBH300: Kopfhörer mit Bluetooth und NFC

19.3.2012, 2 KommentareBeewi BBH300:
Kopfhörer mit Bluetooth und NFC

Der Bügel-Kopfhörer Beewi BBH300 verbindet sich schnurlos nicht nur via Bluetooth, sondern auch per NFC - schnell und einfach, verspricht der Hersteller.

Erste Fotos aufgetaucht: Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

16.4.2014, 1 KommentareErste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

10 Kommentare

  1. Spitzentechnik!
    Aber ist das für ein Smartphone sinnvoll?

  2. Was möglich ist ist auch sinnvoll.

    Es wird sich immer einer finden, und seit ich den ipod touch 4g habe gucke ich sogar filme auf so einem teil, das display ist klasse, und wenn man den 80cm weg liegen hat kommt man bei mir auf die selbe bild größe wie bei meinem tv.

    Hätte ich nie gedacht das ich das machen würde.

  3. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, hat Dein Fernseher eine Bildschirmdiagonale von etwas weniger als 28cm (bei 4:3 und 2m Abstand), bei 1 Meter Abstand wären es sogar nur 14cm Diagonale. Bei so nem TV würd ich des auch sagen.
    Typischer Fall von Apple-Gehirnwäsche.

    Spass beiseite: Ich schau auch auf dem 3,2 Zoll Displaymeine Serien an und find das total super.

  4. Nee ich habe mich verschätzt war wohl zu müde, es sind nur so 40cm, 80 ist ja das ganze bett breit, also wäre ich ja schon auf den boden gefallen *g* aber mein tv ist ca. 2,8m weg und hat 80cm bei 16:9.

    Habe nicht ausgerechnet sondern den abstand gehalten udn dann neben den tv gehalen also da wo ich tv gucke hingesetzt und 40cm den touch von den augen entfernt gehalten udn daneben der tv und der unterschied war sehr gering für den tv.

    Gucke auch keine filme aber serien von 30-45 min find ich gut darauf.

  5. Ja, des war auch mehr aus Jux gemeint ;)
    Fernseher hat halt den Vorteil, dass man auch Fernsehen und Fern sehen kann. lol.
    3D auf nem Handy find ich nich so wichtig, lieber viel Akkulaufzeit und schnelle Bedienung. Aber wers braucht?!

  6. ich finds auch net wichtig meinte aber damit auch nur das man immer leute findet die sowas wollen. Icbh suche ja immer noch nach einem normalen tasten handy mit guter cam und wlan. Aber irgendwie scheints sowas nicht zu geben.

  7. Da würd ich instinktiv zum Nokia C6 ohne 00 greifen. Billig, gut verarbeitet, kann alles was man brauch un ausschiebbare Tastatur. Freilich muss man Symbian mögen, die neue Version ist nicht sooo schlecht, aber auch nicht das gelbe vom Ei.
    Würd ich aber jederzeit einem iPhone vorziehen.

  8. Nee slider mag ich nicht. will ein ganz normales handy oben display darunter die normalen tasten. keine touchscreen. Ein iphone oder sowas wäre für mich nicht interessant.

    Brauche nur ab un zu mal wlan im in der freizeit mal mit dem touch kurz was im netz zu gucken oder halt bilder oder sowas zu übertragen.

  9. Soweit ich das sehe, gibt es eine riesen Auswahl: SE Aspen, Blackberry 9700, Nokia E5 oder E72, Samsung B7350…
    Man muss sich nur entscheiden welches Betriebssystem und wo die Gewichtung der Features liegt.

    Kann mich euch allerdings nur anschließen, bis jetzt sehe ich den Nutzen bei 3D-Displays noch nicht.

  10. @ kai Zantke alle deine handy haben keine ganz normale tastatur sonder immer so ene mit alle buchstaben die sind mir dann aber viel zu klein und eng zusammen mit reichen die 12 normalen tasten plus ein par fürs menü und so. ich keine weder eine ganze tastatur noch ein touchscree noch nen klapp oder slider, alles nicht zu gebrauchen wenn man im handwerk arbeitet.

    Betriebssystem ist mir ja eigentlich egal, sms mms und telefonieren können wie wohl alle, dazu halt ne camera die 3-5 mega pixel hat und gute bilder sowie die normalen funktionen hat, und wlan um andere geräte online zu bringen bzw bilder oder so zu schicken an diese geräte.

    Habe schon einige hersteller durch sucht aber meistens scheiters am fehlenden wlan.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder