Quirky Contort:
Flexibler Mehrfachstecker-Kabelknecht

Quirky Contort ist ein USB-Hub mit biegsamer Steckerverbindung und integriertem Kabelmanager. Wie bei allen Quirky-Produkten wird Contort erst produziert, wenn genügend Vorbestellungen eingegangen sind.

Quirky Contort - USB-Hub am Rechner

Quirky Contort - USB-Hub am Rechner

Quirky Contort soll auf einen Schlag Schluss machen mit Kabelsalat und USB-Buchsen-Mangel. Außer seinen 4 Buchsen besitzt der USB-Hub einen integrierten Kabel-Manager, das heißt, man kann seine USB-Kabel um den Hub wickeln und in der gewünschten Länge fixieren.

Außerdem ist der Stecker nicht starr, sondern flexibel, damit es auch bei eng nebeneinander platzierten Buchsen am Rechner keine Platzprobleme gibt. Contort lässt sich – wie der Name schon sagt – beliebig verbiegen und soll so nie im Weg sein. Eine Idee, die so simpel ist, dass man sich fragt, warum nicht schon andere Hub-Hersteller darauf gekommen sind. Leider gibt es bei Contort das Problem, mit dem alle Quirky-Produkte zu kämpfen haben.

Quirky Contort
Quirky Contort USB-Hub am RechnerQuirky Contort USB-Hub - Ordnung auf dem TischQuirky Contort USB-Hub - biegsamer SteckerQuirky Contort USB-Hub  -  kein Kabelsalat
Quirky Contort - USB-Hub am Rechner

Zuerst müssen genügend Vorbestellungen gesammelt werden, erst dann geht es an die Produktion. 1650 Stück will Quirky produzieren, bisher haben sich erst 33 Interessenten gefunden, die Contort für 29,99 US-Dollar (rund 22 Euro) kaufen wollen.

Die Abmessungen betragen 34mm Breite x 142mm Länge x 24mm Höhe. Damit mehr Kabel herumgewickelt werden können, lässt sich Contort auf 36mm Höheausziehen. Wirklich praktisch – USB-Hub mit Kabelaufwicklung. Mal sehen, wie lange es dauert, bis sich genug Interessenten gefunden haben. Vielleicht kommen ja durch den Artikel ein paar dazu.

Update: Contort befindet sich mittlerweile in Produktion.

via Geeky Gadgets

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Zoo Jeans: Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

6.9.2014, 1 KommentareZoo Jeans:
Jeanshosen, die von Tiger, Löwen und Bären „designt“ wurden

Ein japanischer Zoo hat seine Wildtiere mit Jeans-Stoffen spielen lassen, um daraus einzigartige Hosen herzustellen. Diese wurden für einen guten Zweck versteigert.

Progresso Coffee: Die mobile Kaffeemaschine fürs Auto, den Truck oder das Boot

25.8.2014, 2 KommentareProgresso Coffee:
Die mobile Kaffeemaschine fürs Auto, den Truck oder das Boot

Wer viel im Auto unterwegs ist, der sehnt sich mal nach einen frisch gebrühten Kaffee. Ein holländischer Designer hat dafür eine Lösung: eine speziell konstruierte, mobile Pad-Kaffeemaschine namens Progresso Coffee. Die Idee ist nicht neu. Und wirkt leider auch nicht gerade anwenderfreundlich.

Air Globe: Alpenduft, Strandbrise und Regenwald-Feeling fürs Wohnzimmer

3.8.2014, 0 KommentareAir Globe:
Alpenduft, Strandbrise und Regenwald-Feeling fürs Wohnzimmer

Eine Weltkugel mit Pfiff: Der Air Globe soll uns die Welt mit fast allen Sinnen erleben lassen, indem er unter anderem den Duft und die Temperatur der ganzen Welt in Echtzeit simuliert.

bleep Smart Charging Cable: Ein Ladekabel, das auch Smartphone-Backups anlegt

29.8.2014, 2 Kommentarebleep Smart Charging Cable:
Ein Ladekabel, das auch Smartphone-Backups anlegt

Uhren, Schmuckstücke oder Klamotten: Dank Vernetzung und zusätzlichen Funktionen werden heutzutage immer mehr Gegenstände zu „Smart Devices“. Mit dem besonderen Konzept von „bleep“ wird plötzlich sogar ein simpel aussehendes Ladekabel zum schlauen Helferlein, indem es die Daten von iPhone & Co. automatisch sichert.

Griffin Wired Keyboard for iOS: Viele Geräte, eine Kabeltastatur

20.7.2014, 0 KommentareGriffin Wired Keyboard for iOS:
Viele Geräte, eine Kabeltastatur

Zubehörspezialist Griffin hat eine neue Tastatur für iOS-Geräte im Programm, die gegen den Trend geht: Sie verbindet sich nicht kabellos mit iPhone, iPad oder iPod touch, sondern per Lightning- oder 30-Pin-Kabel.

Zolo: Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

26.6.2014, 0 KommentareZolo:
Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

Zolo ist ein neues Zubehör-System für Smartphones, das Schutzhülle, Reserveakku, Kabel und weitere Module magnetisch koppelt. In Zusammenarbeit mit Smartphone-Zubehörspezialist Anker bietet Zolo sein neues Magnetsystem über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo an

Das Keyboard 4 Professional ausprobiert: Tastatur für Vielschreiber

3.9.2014, 3 KommentareDas Keyboard 4 Professional ausprobiert:
Tastatur für Vielschreiber

Das Keyboard 4 ist die aktuelle Version der Tastatur mit den mechanischen Cherry-MX-Schaltern. Sie hat dabei keine Gamer-Spielereien wie eine programmierbare Tastaturbeleuchtung, sondern ist ein Angebot an Vielschreiber, ergänzt um einen Lautstärkeregler, Multimedia-Tasten und zwei USB-Ports.

Tesoro Durandal Ultimate G1NL-LED im Test: Tastatur zum Tippen, Gamen, Kommunizieren

12.9.2013, 2 KommentareTesoro Durandal Ultimate G1NL-LED im Test:
Tastatur zum Tippen, Gamen, Kommunizieren

Gaming-Spezialist Tesoro hat mit der Durandal Ultimate G1NL-LED eine Gaming-Tastatur im Angebot, die nicht nur für Gamer interessant ist. Die Tastatur besitzt ein paar Eigenschaften, die man bei anderen Tastaturen mit mechanischen Cherry-Schaltern vergeblich sucht

Databrick USB-Sticks: Handgemachtes für Lego-Freunde

23.4.2013, 3 KommentareDatabrick USB-Sticks:
Handgemachtes für Lego-Freunde

Der Münchner Stefan Reiling bietet unter dem Namen Databrick auf Etsy und Dawanda handgemachte USB-Sticks, WLAN-Dongles etc. an, die er in Lego™-Steine und -Figuren einbaut.

3 Kommentare

  1. “Leider kann man Contort gibt es bei Contort das Problem, mit dem alle Quirky-Produkte zu kämpfen haben. ”

    Kann mir das bitte jemand erläutern? mit welchem Problem haben alle Quriky-Produkte zu kämpfen? Und was ist das eigentlich für ein seltsamer satz?

    • Hi Dominik, der seltsame Satz wurde schon vor einigen Stunden korrigiert – zitierst Du vielleicht aus dem Feed-Reader?
      Und das Problem mit dem alle Quirky (nicht Quriky ;)Produkte zu kämpfen haben, wird im folgenden Satz erläutert – erst müssen genug Vorbestellungen vorhanden sein, dann beginnt die Produktion. Die beiden stehen durch die Galerie vielleicht etwas weit auseinander, beziehen sich aber aufeinander. Alles klar? Das nächste Mal lasse ich mir mehr Zeit zum Korrekturlesen.

  2. Alles klar, nun hab auch ichs verstanden, danke ;)

    und nein ich lese ganz normal per HTTP GET ;)

Ein Pingback

  1. [...] Quirky Split Stick – Zwei Sticks in einemSplit Stick ist mal wieder ein Quirky-Projekt, also eine Idee, die erst produziert wird, wenn sich genug Vorbesteller gefunden haben, wie Quirky Contort. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder