Kensington ClickSafe:
Per “Klick” vor Diebstahl geschützt

Kensington stellt die neueste Generation seiner berühmten Laptop-Schlösser vor, bei denen man zum Sichern nicht mehr den Schlüssel benötigt.

Kensington ClickSafe

Kensington ClickSafe

Wer ein Notebook besitzt oder ein anderes mobiles Gerät, dem sind bestimmt schon mal die ovalen Löcher an der Seite aufgefallen. Die sind für “Kensington”-Schlösser gedacht, das sind Stahlkabel mit einem Schloss am Ende, mit denen man die Hardware am jeweiligen Arbeitsort “anketten” kann. Ein Nachteil dieser Schlösser war bisher, dass man sowohl zum Abschließen als auch Lösen immer den Schlüssel benötigt – wenn es schnell gehen muss, wurde das Sichern dann auch mal unterlassen, und das Gerät “bekam Beine”. Dank der neuesten Variante Kensington ClickSafe (Affiliate-Link) gilt diese Ausrede nicht mehr, denn das Kabel lässt sich auch ohne zugehörigen Schlüssel ruckzuck befestigen – “mit nur einem Klick”, wie der Hersteller betont.

Und dabei ist die Sicherung nicht nur unterwegs gefragt, sondern auch im Büro. In einer Umfrage gaben Geschäftsleute an, 58 Prozent ihrer Notebooks seien an ihrem Arbeitsplatz entwendet worden. Das Original Kensington-Schloss ist eine robuste, aus einer Spritzgusslegierung bestehende Verankerung und lässt sich über die “Kensington-Buchse” (das angesprochene ovale Loch) sicher und bei Bedarf dauerhaft am Rechnergehäuse anbringen. Über diese Buchse am Rechnergehäuse verfügen heute 99 Prozent aller Laptops, und auch viele andere mobile Geräte wie externe Festplatten, Drucker etc. Die Anwendung ist denkbar einfach: Halterung einsetzen, Kabel um feste Stange oder Tischbein führen, Schloss aufsetzen – dieses Mindestmaß an Aufwand ist natürlich erforderlich, um die Diebstahlsicherheit zu gewährleisten.

ClickSafe ist in zwei Varianten erhältlich: Als einfaches sowie als Twin-Laptopschloss mit einem zweiten Schließkopf für ein zweites Notebook oder ein weiteres mobiles Gerät mit diesem Loch. Das ClickSafe Twin-Schloss sichert beide gleichzeitig mit nur einem Kabel und einem Schlüssel. Der ClickSafe-Schließkopf ist um 180 Grad schwenkbar und lässt sich um 360 Grad um das Kabel drehen, so dass die Schlösser flexibel und komfortabel angebracht werden können.

Kensington ClickSafe

Kensington ClickSafe

Das 12,7 Millimeter flache Profil des Schließkopfes erlaubt die Benutzung auch mit flachen Notebooks. Zudem verfügen die robusten ClickSafe-Schlösser über ein fünf Millimeter dickes und 150 Zentimeter langes karbonummanteltes und gehärtetes Stahlkabel.

Kensington testet die Schlösser ausgiebig unter Alltagsbedingungen, so dass sie Manipulationen, Sabotage, Korrosion und extremen Umweltbedingungen widerstehen, versichert die Firma.

Beide Schlösser sind als maßgeschneiderte Lösung mit Generalschlüssel- und Hauptschlüsselkonfiguration verfügbar. Ein Ersatzschlüssel ist im Lieferumfang enthalten. Kensington stellt zudem die Online-Schlüsselregistrierung sowie einen Ersatzschlüsselservice bereit.

Das Kensington ClickSafe (Affiliate-Link) Laptopschloss nur für das Notebook kostet ca. 70 Euro, die “ClickSafe Twin”-Lösung ca. 90 Euro.

 

Mehr lesen

Nokia Treasure Tag: Das Smartphone mit dem Schlüsselbund finden - und umgekehrt

20.2.2014, 1 KommentareNokia Treasure Tag:
Das Smartphone mit dem Schlüsselbund finden - und umgekehrt

Nokia hat einen Diebstahlschutz und Schlüsselanhänger vorgestellt, der sich via Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, Dinge schützt und wieder auffindbar macht. So etwas gibt es bereits zahlreich für iPhones und Android-Geräte, aber bislang kaum für Windows Phones.

Kensington Laptop Locking Station: Der Dieb muss den Tisch mitnehmen

30.7.2010, 0 KommentareKensington Laptop Locking Station:
Der Dieb muss den Tisch mitnehmen

Die Kensington Laptop Locking Station schützt vor Diebstahl ohne lästiges Gefummel oder Kabel.

Dominic Wilcox Anti-Diebstahl-Sticker: Diebstahl lohnt sich nicht

10.4.2010, 4 KommentareDominic Wilcox Anti-Diebstahl-Sticker:
Diebstahl lohnt sich nicht

Die Anti-Diebstahl-Sticker sollen Auto oder Fahrrad vor Diebstahl schützen, indem sie Rostflecken und Lackkratzer vortäuschen

Jetzt verfügbar: Olympus E5, HTC Mozart,  Clicksafe, BladeRunner Schirm

15.10.2010, 0 KommentareJetzt verfügbar:
Olympus E5, HTC Mozart, Clicksafe, BladeRunner Schirm

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Kensington Pocket Ersatzakku: Zusatzpower für Smartphones

2.10.2010, 1 KommentareKensington Pocket Ersatzakku:
Zusatzpower für Smartphones

Kensington bringt mit dem Pocket Ersatzakku einen weiteren kleinen Notlader für Smartphones auf den Markt, der bequem in die Jackentasche passt

Kensington Laptop Locking Station: Der Dieb muss den Tisch mitnehmen

30.7.2010, 0 KommentareKensington Laptop Locking Station:
Der Dieb muss den Tisch mitnehmen

Die Kensington Laptop Locking Station schützt vor Diebstahl ohne lästiges Gefummel oder Kabel.

Brando Padlock USB-Stick: USB-Vorhängeschloss, nicht ganz sicher

16.4.2011, 0 KommentareBrando Padlock USB-Stick:
USB-Vorhängeschloss, nicht ganz sicher

Brando ist bekannt für seine ungewöhnlichen USB-Gadgets. Das USB-Vorhängeschloss passt genau ins Sortiment. Es sieht aus wie ein gewöhnliches Vorhängeschloss, ist aber ein USB-Stick

iTwin connect im Test: VPN für DAUs

6.9.2013, 3 KommentareiTwin connect im Test:
VPN für DAUs

iTwin connect ist ein zweiteiliger USB-Stick für OS X- und Windows-Rechner, der er ermöglicht, ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) per Plug & Play einzurichten und darüber hinaus noch weitere Vorteile bietet. Wir haben ausprobiert, was der iTwin connect kann.

Piper: Überwachungssystem und Home Automation kombiniert

27.8.2013, 3 KommentarePiper:
Überwachungssystem und Home Automation kombiniert

Mit "Piper" soll man über sein Zuhause Bescheid wissen, auch wenn man gerade unterwegs ist. Das schlichte Gerät hat u.a. eine Weitwinkelkamera und diverse Sensoren eingebaut und lässt sich sogar zur Fernsteuerung der Wohnung oder des Hauses nutzen.

Simvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test: Nach Hause telefonieren

4.1.2013, 4 KommentareSimvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test:
Nach Hause telefonieren

Dem Nachwuchs zur Sicherheit ein Handy mit in die Schule geben, ohne nachher Jamba-Klingelton-Abos und Beschwerden der Lehrer am Hals zu haben? Das geht mit einem speziellen Kinder-Handy. Wir haben uns das Simvalley Mobile KT-612 einmal angesehen.

Ein Pingback

  1. [...] Kensington ClickSafe (Affiliate-Link) Laptops anklicken statt anschliessen (Diebstalschutz) Artikel lesen [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder