Samsung Galaxy I5510:
Günstiges Smartphone

Das Samsung Galaxy I5510 drückt den Preis bei den Smartphones, hat aber auch Schwächen bei der Ausstattung.

Samsung Galaxy I5510 - Gut ausgestattet und nicht teuer (Bild:Samsung)

Samsung Galaxy I5510 - Gut ausgestattet und nicht teuer (Bild:Samsung)

Smartphones sind teuer. Man kann sie sich von seinem Provider subventionieren lasse, was den Einstiegspreis senkt, am Ende aber auch eher teurer ist, als wenn man sich das Gerät einfach selber kauft. Dafür muss man dann allerdings dann oft zwischen 500 und 700 Euro zahlen, was für ein Telefon, das nach zwei Jahren schon wieder hoffnungslos veraltet ist, doch ein erklecklicher Betrag ist. Wenn man sich etwas bescheidet und nicht unbedingt das allerbeste Handy in der Tasche mit sich rumschleppen will, geht es aber auch etwas günstiger, wie Samsung zeigt:

Das Galaxy I5510 hat einen Mittelklasse Prozessor, der mit 667 MHz getaktet ist. Das ist durchaus State of the Art, auch wenn man damit keinen Geschwindigkeitswettbewerb gewinnenwird – man wartet auch nicht stundenlang, bis die Programme gestartet sind. Das Display misst 3.2 Zoll und hat eine Auflösung von 240 x 400 Pixeln – das wiederum ist eher klein geraten. Erfreulich ist das ausschiebbare Keyboard, dessen Tasten im Chicklet-Design angeordnet sind.

In Sachen Konnektivität ist Samsung mit dem Samsung Galaxy I5510 (Affiliate-Link) gut dabei. WLAN mit DLNA Unterstützung, Bluetooth 3.0 und UMTS sind verfügbar. Als Betriebssystem bekommt man Android 2.2 und ist damit auf den neusten Stand.

Der Preis soll bei 389 Euro ohne Vertrag liegen, was ein faires Angebot für das Handy ist. Das Samsung Galaxy I5510 (Affiliate-Link) ist jetzt bereits günstiger.

 

Mehr lesen

19.10.2014, 2 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Genius DX-7020 OTG Mouse: Diese Maus funktioniert auch mit Android

5.10.2014, 5 KommentareGenius DX-7020 OTG Mouse:
Diese Maus funktioniert auch mit Android

Genius stellt seine neue Maus mit dem schönen Namen DX-7020 OTG Mouse vor. Das Besondere daran: Sie lässt sich mit einem Kabel an den Micro-USB-Port von Android-Tablets oder Smartphone anschließen und tatsächlich als Maus verwenden.

Alcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test: Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

11.9.2014, 5 KommentareAlcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test:
Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

Das Alcatel OneTouch Idol 2 mini S offenbarte bei uns im Test, dass die Einstiegsklasse mittlerweile alles bietet, was ein Smartphone-Fan braucht. Er muss dabei nur auf einige Spielereien verzichten - und mit einem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen.

Samsung Gear VR: Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

5.9.2014, 1 KommentareSamsung Gear VR:
Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

Samsung kündigt mit Gear VR eine neue Virtual Reality-Brille an. Was diese bieten soll? Fassen wir mal zusammen....

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

5.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

Auf der IFA 2014 in Berlin hatten wir Gelegenheit, Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note 4 in die Hand zu nehmen. In einem Video geben wir euch einige Eindrücke davon.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

Ein Kommentar

  1. keineswegs ein faires angebot.

    das I5510 ist gerade mal 50 euro wert. die user sollten sich langsam fragen, ob das, was sie reinstecken, überhaupt auch wieder rausbekommen – letztendlich sollte nämlich mehr dabei rausspringen, als man investiert hat, sonst ist es ein verlustgeschäft.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder