Yanko P&P Office Waste Paper Processor:
Bleistifte aus Altpapier

Ein interessantes Konzept – der P&P Office Waste Paper Processor macht aus alten Memos neue Bleistifte.

Eine Entlastung für Büro-Shredder und Altpapiercontainer will der P&P Office Waste Paper Processor sein. Das kleine Gerät verwandelt bedruckte DIN-A4-Bögen in individuelle Bleistifte und lässt sich auch gleich als Spitzer einsetzen.

Der Gedanke der Designer Chengzhu Ruan, Yuanyuan Liu, Xinwei Yuan & Chao Chen ist bestechend schlicht und einfach. Papier besteht schließlich auch nur aus Holz, warum also nicht Bleistiftminen mit gebrauchtem Büropapier ummanteln, um Bleistifte herzustellen? Für diese Idee gab es auch gleich einen Liteon Award.

P&P Office Waste Paper Processor
Yanko P&P Office Waste Paper Processor: auch als Spitzer nutzbarYanko P&P Office Waste Paper Processor: individuelle StiftherstellungYanko P&P Office Waste Paper Processor: DetailansichtenYanko P&P Office Waste Paper Processor: Bleistifte aus eigener Herstellung
Yanko P&P Office Waste Paper Processor: Bleistifte aus Altpapier

Alles, was der P&P Office Waste Paper Processor benötigt, sind Bleistiftminen und etwas Klebstoff. Will man ein gelesenes Memo oder eine alte Manuskriptfassung entsorgen, macht man sich einfach einen Bleistift daraus. Statt in den Shredder wird das Blatt Papier in den Schlitz des Office Waste Paper Processors gesteckt, der holt sich eine Mine aus seinem Vorratsfach und umwickelt diese mit dem Blatt Papier, das er vorher mit einer Schicht Klebstoff versieht. Fertig ist der neue Bleistift aus altem Papier.

So schön die Idee allerdings ist, und so viel Spaß es sicherlich macht, ein überflüssiges Memo in einen nützlichen Bleistift zu verwandeln, so wenig wird sich der Office Waste Paper Processor wahrscheinlich im Büroalltag durchsetzen.

Schließlich ist es viel einfacher, Altpapier zu entsorgen und billige Bleistifte en gros zu bestellen, als eine relativ teure Maschine wie den Office Waste Paper Processor anzuschaffen und dafür zu sorgen, dass diese Maschine stets mit Klebstoff und Minen befüllt sowie gewartet und im Schadensfall repariert wird. Trotzdem irgendwie nett.

Mehr Infos über Paper to pencil hier.

via Ausgefallene Ideen

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Drucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 im Test (2/2): Für jedes Betriebssystem, inklusive Smartphones

27.3.2012, 3 KommentareDrucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 im Test (2/2):
Für jedes Betriebssystem, inklusive Smartphones

Die Drucker Kodak Hero 9.1 und Office Hero 6.1 mussten sich im Praxiseinsatz beweisen. Insbesondere das Webinterface, mit dem jedes Gerät den Drucker bedienen kann, überzeugt.

Carzor-Shaver: Keine Chance dem Dreitagebart

9.8.2011, 0 KommentareCarzor-Shaver:
Keine Chance dem Dreitagebart

Der Carzor Rasierer ist flach wie eine Kreditkarte und passt in jede Geldbörse.

Stöpsel-Tasse: Traum der Büro-Egoisten

13.3.2011, 8 KommentareStöpsel-Tasse:
Traum der Büro-Egoisten

Becher-Hugger, die unbedingt ihre eigene und keine andere Tasse verwenden wollen, kriegen mit der Stöpsel-Tasse endlich ihr Recht.

Phonebloks Concept: Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

11.9.2013, 8 KommentarePhonebloks Concept:
Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

Mit einer massiven Welle in Social Media will der niederländische Designer Dave Hakkens Unternehmen weltweit auf einen bislang unbefriedigten Bedarf aufmerksam machen: ein modulares Smartphone, dessen Komponenten sich individuell zusammenstellen und leicht austauschen lassen.

Zipcycle: Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

21.5.2013, 1 KommentareZipcycle:
Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

Der Designer Eric Birkhauser hat eine Vision: Er möchte das Fahrrad der Zukunft bauen, das noch mehr Menschen weg vom Auto und hin zum Zweirad bringt. Sein Entwurf eines Liegerads scheint dabei direkt dem Windkanal entsprungen.

Designstudie: Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

12.5.2013, 0 KommentareDesignstudie:
Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

Wenn Designer einmal ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen, können interessante Dinge dabei herauskommen – in diesem Fall eine Digitalkamera, die zugleich vertraut und revolutionär scheint. Aber würde sie jemand kaufen wollen?

Victor Johansson Ceramic Stereo: Spannendes Bedienkonzept für Audio-Anlagen

30.5.2013, 0 KommentareVictor Johansson Ceramic Stereo:
Spannendes Bedienkonzept für Audio-Anlagen

Ceramic Stereo von Victor Johansson ist das Konzept einer Audioanlage, die vor allem durch ihr spannendes Bedienkonzept auffällt. Die Position des Smartphones auf der Ablage der Anlage bestimmt die Funktion.

Konzept Remember Ring: Heiße Hochzeitstag-Erinnerung

18.3.2013, 0 KommentareKonzept Remember Ring:
Heiße Hochzeitstag-Erinnerung

Remember Ring ist ein Schmuckstück, das nicht nur symbolisch, sondern buchstäblich an den Tag der Hochzeit erinnert. Einen Tag vor dem Datum erhitzt sich der Ring stündlich für 10 Sekunden auf 43 Grad Celsius.

Igor Gitelstain Otarky Chair: Der Schaukelstuhl als Privatkraftwerk

11.8.2012, 3 KommentareIgor Gitelstain Otarky Chair:
Der Schaukelstuhl als Privatkraftwerk

Designer Igor Gitelstain hat als Abschlussprojekt am israelischen Shenka College einen Schaukelstuhl konzipiert, der beim sanften Schaukeln Energie produziert, die zum Beispiel genutzt werden kann, um eine Leselampe im Kopfteil mit Energie zu versorgen.

Nicht totzukriegen: Die Macht des Papiers

22.11.2013, 5 KommentareNicht totzukriegen:
Die Macht des Papiers

Es nützt nichts, das Festhalten an einer veralteten Technik dem Gesetzgeber oder einer angeblich innovationsfeindlichen Industrie anzulasten. Der Wunsch, Dokumente auszudrucken oder zu faxen etwa, sitzt viel tiefer. Die Mehrheit will es einfach so.

PowerUp Toys: Elektromotor für Papierflieger

19.2.2013, 2 KommentarePowerUp Toys:
Elektromotor für Papierflieger

PowerUp 1.0 und 3.0 sind Aufrüstsätze für Papierflieger. Powerup 1.0 besteht aus einem Motor mit Rotor, einem Gestänge, einem Akku und einem Ladegerät. Mit PowerUp 3.0 soll man seinen Papierflieger sogar via iPhone steuern können.

Apen A2 Smart Pen: Digitalstift ohne Papier-Haken

8.12.2010, 6 KommentareApen A2 Smart Pen:
Digitalstift ohne Papier-Haken

Apen A2 Smart Pen ist ein Stift, der analoge Notizen und Zeichnungen in ein digitales Format umwandelt. Andersa als ander Lösungen benötigt Apen A2 aber kein Spezialpapier, sondern funktioniert mit jedem ganz normalen Blatt

2 Kommentare

  1. Der Alptraum jedes Geheimdienstes! Die Reste aus einem Cross-Cut-Schredder lassen sich ja wieder zusammenfringeln – aber die Reste von sowas?

  2. Eine an sich geile Idee…wenn man heute nur noch viele Bleistifte benötigen würde…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder