LG Optimus One / Chic:
Android für Smartphone-Anfänger

Die beiden LG Modelle Optimus One und Optimus Chic richten sich durch ihre einfache Bedienung an Smartphone-Einsteiger.

LG Optimus One

LG Optimus One

Das simple Handy hat sich längst zum Kleinstcomputer entwickelt: Schneller Prozessor, großer Speicher und eine fast genauso komplizierte Bedienung.

LGs Kundenbefragungen brachten zu Tage, “in erster Linie benötigen Smartphone-Erstnutzer einen einfachen Zugang zu Informationen (…) und praktischen Anwendungsdiensten”. Und so konzentrieren sich die LG Modelle Optimus Chic und LG Optimus One (Affiliate-Link) auf einfache Bedienung mit schnellem Zugang zu Informatinonsdiensten.

LG Optimus Chic und Optimus One
LG Optimus One - 600MHz sind nicht viel, aber ausreichend (Bild: LG)LG Optimus One - Sämtliche Google Services stehen zur Verfügung (Bild: LG)LG Optimus One - Dank GPS und digitalem Kompass verläuft man sich nie (Bild: LG)LG Optimus One - Sogar mit DLNA-Server ausgestattet (Bild: LG)
LG Optimus Chic - Der LG App Advisor schlägt alle 14 Tage 10 Apps vor (Bild: LG)LG Optimus Chic - Schick und flach (Bild: LG)LG Optimus Chic - Starker Akku und reichhaltige Ausstattungsliste (Bild: LG)

Das sieht erst mal ähnlich aus wie bei anderen Android Geräten, sämtliche Google Services stehen zur Verfügung – u.a Google Voice Search, Voice Actions, Goggles, Shopper und Google Maps inklusive Navigation. Zusätzlich zum verfügbaren Android-Shop Angebot schlägt der LG App Advisor alle zwei Wochen zehn führende Applikationen vor. Dadurch und auch wegen der speziell angepassten Oberfläche soll der Benutzer noch intuitiver von der aktuellen Android Version 2.2 (Codename “Froyo”) profitieren.

Weitere Vereinfachungen finden sich bei der Kamera, die mit Face Tracking und Smile Shot aufwartet. Wer auch auf andere Teile der Hardware Wert legt, findet alles vor, was ein gutes Smartphone ausmacht:

Die Quadband Handys verfügen über WLAN, 512MB RAM, 3,2 Zoll Touchscreen mit allerdings eher mässigen 320*480 Pixel Auflösung, digitalem Kompass und GPS. Das Chic bringt zwar den größeren Akku mit 1500mAh, dafür schießt es aber nur Fotos mit 3 statt 5 Megapixeln und der DLNA-Server ist nicht integriert, wie beim Optimus One. Etwas genügsam wirkt der Prozessor, der mit 600MHz zwar ausreichend dimensioniert ist, aber wie die Auflösung des Displays hinter der Konkurrenz bleibt.

Neu ist die LG Air Sync Applikation, womit man nicht nur mit Outlook, sondern auch jedem anderen Cloud-basierten Service seine Kontakte und Kalendereinträge synchronisieren kann.

Ab Oktober sollen beide Modelle erhältlich sein, angeblich zahlt man 249 Euro für das LG Optimus One (Affiliate-Link) und 299 Euro für das LG Optimus Chic.

 

Mehr lesen

Tonino Lamborghini 88 Tauri: 6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

14.12.2014, 0 KommentareTonino Lamborghini 88 Tauri:
6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

Lamborghini stellt nicht nur sündteure Super-Sportwagen her, sondern bringt bald auch ein Smartphone heraus. Das spaltet aber die Meinungen und wirft Fragen auf.

19.10.2014, 3 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Genius DX-7020 OTG Mouse: Diese Maus funktioniert auch mit Android

5.10.2014, 5 KommentareGenius DX-7020 OTG Mouse:
Diese Maus funktioniert auch mit Android

Genius stellt seine neue Maus mit dem schönen Namen DX-7020 OTG Mouse vor. Das Besondere daran: Sie lässt sich mit einem Kabel an den Micro-USB-Port von Android-Tablets oder Smartphone anschließen und tatsächlich als Maus verwenden.

28.10.2014, 3 KommentareLG 55EC930V:
OLED-TV erweckt WebOS zum Leben

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG stellt mit dem Smart-TV 55EC930V einen OLED-TV vor, welcher mit einem gewölbten 55-Zoll-Display ausgestattet ist und bei der Bedienung ganz auf WebOS setzt.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

LG G Watch R offiziell vorgestellt: Jetzt geht\'s rund

28.8.2014, 1 KommentareLG G Watch R offiziell vorgestellt:
Jetzt geht's rund

Da ist LG im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin aber ein schöner Coup gelungen: Ihre neue Android-Smartwatch „G Watch R“ ist ein Traum für Liebhaber klassischen Uhrendesigns. Im Gegensatz zur vielbestaunten Moto 360 ist sie dabei perfekt rund – ohne „Platten“.

Tonino Lamborghini 88 Tauri: 6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

14.12.2014, 0 KommentareTonino Lamborghini 88 Tauri:
6.000 Dollar teures Smartphone für Sportwagen-Enthusiasten

Lamborghini stellt nicht nur sündteure Super-Sportwagen her, sondern bringt bald auch ein Smartphone heraus. Das spaltet aber die Meinungen und wirft Fragen auf.

Mini-Power: Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

28.11.2014, 1 KommentareMini-Power:
Die externe Smartphone-Batterie mit Öko-Touch

Wer unterwegs schnell für ein paar Stunden Handy-Strom braucht, der wird in Zukunft vielleicht auf die "Mini Power"-Batterien zurückgreifen können. Dieses mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete Konzept setzt auf wiederverwertbare Batterien.

14.11.2014, 0 Kommentare"Mein erstes Smartphone":
Über die Psychologie des Touch-Screens

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder