Blackberry Torch 9800:
Slider mit Blackberry 6

Research in Motion (RIM) hat für die Blackberry Software das Handy vorgestellt. Überraschenderweise ist es ein Slider.

Blackberry Torch 9800

Blackberry Torch 9800

So ein wenig steht Blackberry ausser Konkurrenz. die kanadische Firma mit dem Blackberry-Erfolg rennt nicht der kauffreudigen Smartphone-Gesellschaft und damit Android und Apple hinterher, Research in Motion versucht sich vielmehr weiterhin an die Geschäftskunden zu halten.

Offenbar mit Erfolg. Auch wenn der Marktanteil von Apple und den diversen Handys mit Google-Software weiter wächst, bleibt RIM zumindest in den USA Marktführer. Mit dem neuen Betriebssystem, Blackberry 6, macht die Blackberry-Schmiede jetzt einen Schritt hin zu der jüngeren Generation – und das ist wohl auch der Grund, warum das Blackberry Torch 9800 (Affiliate-Link), das erste RIM-Handy mit der neuen Software, sehr untypisch ein Slider ist:

Die sind in den USA, vor allem bei jüngeren Usern, sehr beliebt, weil sie kompakt sind und cool aussehen. Und weil die Amerikaner nun mal auf Klapp- und Schiebehandys stehen.

Das Torch 9800 versteckt seine Tastatur also unter einem Display. Das ist 3.2 Zoll klein und hat eine Auflösung von nicht berauschenden 360 x 480 Pixeln. Nicht sonderlich groß, ist man viel im Netz unterwegs.

Der Prozessor leistet 624 MHz, es gibt 512 MB Flashspeicher und weitere 4GB für die anfallenden Daten. Man kann aber auch per MicroSD weitere 32 GB nachrüsten, was ausreichen sollte. Die Kamera leistet 5MP, es gibt einen Blitz und eine sich automatisch nachjustierenden Autofokus. WLAN, GPS, Bluetooth und UMTS sind natürlich auch eingebaut. der 1300 mAh-Akku ist wechselbar.

Blackberry Torch 9800 (Affiliate-Link)
 

Mehr lesen

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 11 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

Blackberry Passport und Classic: Smartphone-Pionier greift zum letzten Strohhalm

25.6.2014, 8 KommentareBlackberry Passport und Classic:
Smartphone-Pionier greift zum letzten Strohhalm

Gute Nachrichten von Blackberry: Das jüngste Geschäftsergebnis überrascht positiv, eine Kooperation mit Amazon bringt Android-Apps auf die Smartphones und nach einem Jahr hat Unternehmenschef John Chen erstmals zwei neue Smartphones vorgestellt, darunter das ungewöhnliche Telefon „Passport“.

Blackberry: Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

19.6.2014, 1 KommentareBlackberry:
Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

Blackberry freut sich über Zuwachs: Anwendungen aus Amazons Appstore werten das Angebot des Blackberry Market auf. Davon profitieren dürfte aber vor allem Amazon.

Premiumlösung für Schwellenmärkte: Blackberry plant neue Phones mit dem alten Blackberry 7

4.4.2013, 3 KommentarePremiumlösung für Schwellenmärkte:
Blackberry plant neue Phones mit dem alten Blackberry 7

Wohl dem, der gleich zwei Betriebssysteme hat? Blackberry macht es ähnlich wie Nokia und will neue Einsteiger-Smartphones für Schwellenmärkte herausbringen. Die sollen nicht mit der neuen Hoffnung Blackberry 10 vorinstalliert sein, sondern mit dem Vorgänger Blackberry 7. Eine elegante Lösung, mit der man Nokia einige Kunden abspenstig machen könnte.

RIM: Alles, was ihr zum Start von Blackberry 10 wissen müsst

22.1.2013, 2 KommentareRIM:
Alles, was ihr zum Start von Blackberry 10 wissen müsst

Nach einem Jahr des Wartens und ohne nennenswerte Neugeräte steht RIMs Comeback vor der Tür. Blackberry 10 startet kommende Woche und wird durchaus mit Spannung erwartet. Was werden wir kommende Woche sehen und wird es reichen, um die angeschlagene Marke zu retten?

Blackberry 10 ausprobiert: Berechtigte Hoffnung auf das Comeback eines Smartphone-Pioniers

12.12.2012, 7 KommentareBlackberry 10 ausprobiert:
Berechtigte Hoffnung auf das Comeback eines Smartphone-Pioniers

Nicht einmal mehr jedes zehnte verkaufte Smartphone stammt heute aus dem Hause des einstigen Marktführers RIM. Die ganze Hoffnung des Unternehmens ist das neue System Blackberry 10. Nachdem bislang wenig darüber bekannt war, lud uns RIM zu einem ersten Überblick ein. Ein Hoffnungsträger, der in der Tat die Wende herbeiführen kann.

MultiDock: Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

27.10.2014, 4 KommentareMultiDock:
Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

Ist das ein antikes Radio? Ein Lautsprecher im Retro-Design? Ein kompakter Heizstrahler? Oder eine Mikrowelle? Falsch. Was auf den ersten Blick wie eine Mischung aus Musik-Anlage und Haushaltsgerät aussieht, ist ein durchdachte Aufbewahrungsmöglichkeiten für unsere mobilen Devices. Aber die ist nicht gerade billig.

19.10.2014, 2 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

9.10.2014, 4 KommentareSNAP!6:
Mit dieser Hülle wird das iPhone zur Kompaktkamera

Ein Pingback

  1. [...] Blackberry Torch 9800 (Affiliate-Link) Blackberry-Slider mit grossem Touch-Screen von RIM Artikel lesen [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder