BenQ ML 2441 im Test:
Vielseitiger Flachmann

BenQ stellte neue LCD-Fernseher mit LED-Hintergrund-Beleuchtung vor. Wir haben uns eines dieser Geräte angeschaut.


BenQ ML2441

BenQ ML2441

Für etwa 360 Euro gibt es einen Full-HD-Flachbildfernseher mit 24 Zoll (fast 60 cm) Diagonale, der über ein entsprechendes Kabel (DVI-HDMI) auch als PC-Monitor dienen kann. Aber hier interessiert in erster Linie die Fernsehfunktion. Ein Dual-Tuner DVB-T/Analog ist eingebaut, sogar ein Steckplatz für ein CI-Modul ist vorhanden.

Hier fragt man sich, wieso nicht direkt ein DVB-C/DVB-S2-Modul mit HDTV integriert wurde, denn billig ist der Fernseher nicht (für knapp 400 Euro bekomme ich beim Fachhandel auch schon 30-Zöller mit Full-HD). So ist es ein Porsche mit Fahrradreifen. Immerhin kann man drei HDMI-Quellen anschließen, und darunter könnte auch eine HDTV-Empfangsbox sein. Der DVB-T-Tuner zeigt aber schon mal, wozu der Fernseher in der Lage ist. Die Bilder sind – eine entsprechend leistungsfähige Antenne vorausgesetzt – scharf und farbenfroh.

BenQ ML2441

BenQ ML2441

Der Monitor ist äußerst schlank, der Rand sehr schmal und die Bautiefe fast verschwindend gering.

Die Bildqualität ist ausgezeichnet, mit winkelabhängigen Einschränkungen: Von oben wirken die Farben leicht ins Grelle verfälscht. Seitlich gibt’s dagegen zum Glück keine Verfälschungen, und wenn man zu mehreren schaut, sitzt man ja meist nebeneinander vor der Flachglotze.

Der BenQ Fernseher gibt sich anschlussfreudig: Die drei HDMI-Eingänge habe ich erwähnt, ansonsten gibt es auch noch Inputs für Komponentensignale, RGB/S-Video/Komponenten via Scart und VGA Analog. Die Tonausgabe des Fernsehers erfolgt über zwei Stereo-Lautsprecher, die recht ordentlich klingen und über eine entsprechende Einstellung sogar Pseudo-Raumklang generieren.

BenQ ML2441 Fernbedienung

BenQ ML2441 Fernbedienung

Einstellung ist das Stichwort für die Fernbedienung, die mir leider nicht gefallen konnte. Sie überbordet mit Tasten, deren Funktion nicht eindeutig ist und die völlig unintuitiv angeordndet sind. Das führt dann zu Umständlichkeiten wie der, dass man sich, um die Helligkeit zu verändern, erst durch mehrere On-Screen-Menüs hangeln muss.

Benq verspricht, das der ML2441 auch BluRays mit 1.080p und 24 fps darstellen kann, das konnten wir mangels entsprechendem Player nicht ausprobieren. Durch die LED-Hinterleuchtung nimmt sich der ML maximal 38 Watt, das soll angeblich um 35 Prozent weniger sein als vergleichbare LCD-TVs. Der Benq ML2441 (Affiliate-Link) ist ab sofort zu haben, es gibt den Fernseher auch als ML2241 mit 22 Zoll Diagonale und gleichen Eckwerten für etwa 280 Euro.

Technische Daten

  • Typ: LCD-TV mit LED-Hinterleuchtung
  • Diagonale: 59,94 cm/23,6″
  • Physikalische Auflösung: 1.920 x 1.080 (Full-HD), max. Farbtiefe 16,7 Mio.
  • Betrachtungswinkel H/V: 170 Grad /160 Grad
  • Kontrast: 5’000’000:1 (dynamisch)
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Reaktionszeit: 5 ms
  • Eingänge: Antenne für DVB-T Tuner, Video analog (PAL, Secam), Audio analog, 3 x HDMI 1.3 inkl. HDCP, DVI (-Audio), Komponente (1x Component + Audio), 1x S-Video (Y/C) (Audio mit CVBS), 1x Composite (CVBS) AV (Audio + L/R), 1x SCART, 1x D-Sub, 1x PC Audio
  • Unterstützte Betriebsmodi: 31 – 81 kHz/59 bis 76 Hz
  • Video-Modi: Composite/S-Video (PAL/SECAM/NTSC), Component bis 1080p, HDMI bis 1080p, Full SCART/Output, DVI bis 1080p
  • PC-Modi: DVI + D-Sub bis 1.920 x 1.080
  • Funktionen: Sleep Timer, Kindersicherung, ECO-Modus, Teletext (1.000 Seiten), Teletext-Einstellungsmenü, , Format-Kontrolle (Pin8/WSS), Blue Screen On/Off, Energie-Management-System, Menüauswahl (12 Sprachen)
  • Lautsprecher: 2 x 3 W
  • Max. Leistungsaufnahme/Stand-by: 38 W/< 0,5 W
  • Größe mit/ohne Fuß (B x H x T in mm): 563,3 x 413,2/358,2 x 218,2/39
  • Gewicht: 4,7 kg
 

Mehr lesen

Benq W7000: 3D-Heimkino ohne Kompromisse

4.5.2012, 4 KommentareBenq W7000:
3D-Heimkino ohne Kompromisse

Benq präsentiert einen Projektor, der das 3D-Kino ins Wohnzimmer holt - und das ohne dass der Anwender mit faulen Kompromissen leben muss.

BenQ LX60ST/LW61ST: Lichtstark durch Laserkraft

31.1.2012, 0 KommentareBenQ LX60ST/LW61ST:
Lichtstark durch Laserkraft

Auf der Profi-Messe ISE2012 in Amsterdam präsentiert BenQ Projektoren, die statt der quecksilberhaltigen Lampe Lasertechnik enthalten.

BenQ Joybee GP2: Schnuckelprojektor mit iPhone-Dock

19.1.2012, 0 KommentareBenQ Joybee GP2:
Schnuckelprojektor mit iPhone-Dock

Um überall aus einem iPhone oder iPod touch ein kleines Kino zu zaubern, ist dieser LED-Projektor mit einem direkten Dockinganschluss ausgestattet. Doch das Gerät bietet weitere nützliche Funktionen.

DVB-T: Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

22.1.2013, 24 KommentareDVB-T:
Ist das terrestrische Fernsehen am Ende?

RTL hat vergangene Woche angekündigt, aus DVB-T aussteigen zu wollen. Nach groß angelegten Kampagnen der Rundfunkverbände und hohen Gesamtinvestitionen in den vergangenen Jahren wäre das eine schallende Ohrfeige für den Zuschauer. Allerdings könnte RTLs angekündigter Rückzug eine bloße Taktik sein, um die Kosten zu reduzieren.

Equinux tizi für Mac: DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

18.12.2012, 1 KommentareEquinux tizi für Mac:
DVB-T-Fernsehen aus dem USB-Dongle

Equinux verwandelt den Mac mit einem winzigen USB-Stecker in einen DVB-T-Fernseher mit Videorekorder. Wir haben den neuen tizi für Mac getestet

Elecom DVB-T: Überallfernsehen auch für Android

24.5.2012, 3 KommentareElecom DVB-T:
Überallfernsehen auch für Android

Elecom präsentiert einen DVB-T-Empfänger, der für die große Gemeinde der Android-Tablets und -Smartphones geeignet ist.

Bang & Olufsen BeoVision 11: Edles Smart-TV

17.10.2012, 4 KommentareBang & Olufsen BeoVision 11:
Edles Smart-TV

Bang & Olufsen aktualisiert seine Reihe exquisiter Flachbildfernseher: Der BeoVision 11 ist gewohnt edel verpackt und kann darüber hinaus mit durchdachten Details aufwarten.

Ikea Uppleva im Test (1): Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

12.7.2012, 5 KommentareIkea Uppleva im Test (1):
Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

Ikea wagt sich auf neues Terrain und verkauft nun auch Fernseher. In Kombination mit einem Soundsystem und integriertem Blu-ray-Player soll netzwerktaugliche SmartTV nun im Kurztest zeigen was es kann.

Odys Prime: LED-Fernseher mit Android

18.5.2012, 1 KommentareOdys Prime:
LED-Fernseher mit Android

Früher einmal besaßen Fernsehgeräte ein paar Drehknöpfe, mehr nicht. Heutzutage sind sie zu Multimedia-Alleskönnern mutiert. Und da die Preise auch noch fortlaufend sinken, erhält man mittlerweile für recht wenig Geld Geräte, die vielseitiger kaum sein können. Den Odys Prime von Axdia International kann man beispielsweise durch Apps erweitern.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

WowWee MiP: Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

28.7.2014, 0 KommentareWowWee MiP:
Der lustige Spielzeugroboter im Praxistest

MiP möchte mein neuer Roboterfreund sein. Für rund 130 Euro tanzt er für mich. Und er lässt sich mittels Smartphone steuern. Auch kann er selbständig auf seinen zwei Rädern balancieren, Dinge tragen und mich unterhalten. Aber ist MiP von Hersteller WowWee wirklich eine Bereicherung für das eigene Leben? Wir haben es ausprobiert.

Garmin vivofit: Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

23.4.2014, 7 KommentareGarmin vivofit:
Fitnesstracker mit aussagekräftigem Display

Vivofit vom GPS-Spezialisten Garmin ist einer der aktuellen Fitnesstracker, die sich in den letzten Monaten zum Trend-Gadgets entwickelt haben. Wir konnten den Tracker ausprobieren und sagen, wie er sich im Alltag bewährt.

Ein Kommentar

  1. Habt Ihr das Gerät wirklich getestet oder nur irgend welche News/Fakten abgeschrieben? Denn laut einem Kommentar in einem bekannten Preisvergleich geht sehrwohl DVB-C, ob DVB-S geht kann ich nicht sagen.

    Unter:
    http://benq.de/products/L…cations/product/1186
    Steht außerdem: ATV (Analog TV) und DTV (Digitales TV)

    Digitales TV geht also sehr wohl!

    Ich hab das Gerät mir letztens im …… Markt angeschaut, und die Bildqualität war extrem Top!
    Klar keine 100Herz aber ok. Durch die LEDs war der Kontrast und die Farben schon deutlich besser als bei den herkömlichen Geräten. Schwarz war jedenfalls schwarz und weiß war weiß!

    Für 299Euro die er dort gekostet hat ein Top Gerät.

    Eigentlich suche ich ein 25.5″ oder 26″ bzw. 27″ LED TV doch die gibts noch nicht bezahlbar.

    So ist das erst mal die bessere Alternative wo ich zugeschlagen habe!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder