Sony CyberShot WX5 und TX9:
3D mit einem Schwenk

Sony stellt zwei neue Cybershot-Kameras vor, mit denen man per Schwenk ein 3D-Panorama aufnehmen kann.

Sony TX9: Per Schwenk zur dritten Dimension

Sony TX9: Per Schwenk zur dritten Dimension

Beide Kameras verfügen über einen Exmor CMOS-Sensor mit 12,2 Megapixel, der auch “Full HD”-Filme aufnehmen kann (was bei Digitalkameras zwar 1920 Pixel Breite, doch 1080i bedeutet). Während die WX5 ein Sony-G-Zoom-Objektiv besitzt, befindet sich die Carl-Zeiss-Optik der TX9 im flachen Gehäuse.

Besonderheit ist jedoch der „3D Sweep Panorama“-Modus, der die Aufnahme eines 3D Bildes erlaubt. Der Anwender muss die Kamera nach dem Auslösen einfach horizontal oder vertikal schwenken, dabei nimmt die TX9 in wenigen Sekunden bis zu 100 Fotos auf. Ihre Elektronik kombiniert die Bildinformationen automatisch zu einem Panoramabild, das zwei Ansichten derselben Situation mit leichtem Versatz enthält. Wird die Kamera an einen 3D kompatiblen Fernseher angeschlossen, lassen sich die in einem Standardformat gespeicherten 3D Aufnahmen großformatig ansehen.

Einen anderen räumlichen Bildeindruck erschafft die Funktion „Sweep Multi Angle“: Bewegt sich der Fotograf in diesem Modus um ein Motiv herum, halten WX5 und TX9 die verschiedenen Blickwinkel in 15 Einzelbildern fest, wobei der Sensor die Bewegungen des Fotografen registriert. Schaut sich der Nutzer die Aufnahmen später auf einem 3D fähigen BRAVIA TV-Gerät an, wird das Motiv jeweils aus dem Blickwinkel gezeigt, in den der Anwender die Kamera während des Betrachtens rückt. Die Fotos lassen sich auch über das Display abspielen, dazu muss die Kamera nur entsprechend bewegt werden.

Auch für normale Fotos gibt es neue Funktionen: Der „Superior Auto Modus“ reduziert das Farbrauschen deutlich – nach Angaben von Sony kommt die Kamera sogar an digitale Spiegelreflexkameras heran. Der Trick: Beim Drücken des Auslösers hält die Kamera – je nach Motiv-Modus – bis zu sechs unterschiedliche Einzelbilder des Motivs fest. Danach entnimmt die Elektronik aus jeder Aufnahme das beste Detail und kombiniert die gesammelten Bildinformationen zu einem Foto mit geringem Rauschen und brillanten Kontrasten.

Sony CyberShot WX5 - in fünf Farben erhältlich

Sony CyberShot WX5 - in fünf Farben erhältlich

Die „Background Defocus“ Funktion hingegen erstellt Porträt-Aufnahmen mit unscharfem Hintergrund, die sonst nur die großen Blendenöffnungen von Spiegelreflexkameras erlauben. Auch hierbei helfen die dank leistungsstarkem Sensor möglichen Highspeed-Aufnahmen: Die Kamera schießt zwei Bilder, ermittelt daraus den Vordergrund und stellt anschließend den Hintergrund unscharf. Auf Wunsch betätigt sich die Kamera auch als digitale Visagistin – sie beseitigt im Porträtbild kleine Fältchen sowie Unreinheiten der Haut.

Die WX5 und die TX9 sind ab Mitte September verfügbar, einen Preis nennt Sony vorerst nur für die flache TX9: etwa 400 Euro.

 

Mehr lesen

Panasonic HD-Camcorder HC-X909 im Test (3/5): Als Fotoapparat nicht optimal

12.9.2012, 0 KommentarePanasonic HD-Camcorder HC-X909 im Test (3/5):
Als Fotoapparat nicht optimal

Bei Videoaufnahmen macht dem Panasonic HD-Camcorder HC-X909 so leicht keiner was vor. Ist er auch als vollwertiger Fotoapparat geeignet? Genügend Pixel und die gute Zeiss-Optik hat er dazu ja.

Lytro Lichtfeldkamera: Fokus ganz nach Wunsch

22.6.2011, 5 KommentareLytro Lichtfeldkamera:
Fokus ganz nach Wunsch

Die Lichtfeldkamera des US-amerikanischen Startups Lytro soll in naher Zukunft Fotografen das nachträgliche Setzen des Fokus ermöglichen und damit nicht nur Sport- und Actionfotografie revolutionieren

Hyundai W243S: 3D wie im Kino

23.9.2010, 0 KommentareHyundai W243S:
3D wie im Kino

Hyundai IT, die Computerdivision des Herstellers aus Korea, präsentiert ein stereoskopisches 3D-Display für den professionellen Einsatz.

Olympus OM-D E-M1 im Test: Zahlreiche Detailverbesserungen machen den Unterschied

27.1.2014, 2 KommentareOlympus OM-D E-M1 im Test:
Zahlreiche Detailverbesserungen machen den Unterschied

Die Olympus OM-D E-M1 ist nicht nur die neueste Micro-Four-Thirds-Kamera von Olympus, sie ist zugleich das offizielle Nachfolgemodell der Four-Thirds-Spiegelreflexkamera E-5, die im Jahr 2010 das vorläufige Ende der Four-Thirds-Kameras markierte. Wir haben sie ausprobiert.

theQ: Soziale Kamera will Lomo-Feeling digitalisieren

31.8.2013, 1 KommentaretheQ:
Soziale Kamera will Lomo-Feeling digitalisieren

theQ ist eine Digitalkamera mit eingebauter 3G-Funktionalität, die Fotos online speichert, halbwegs wasserdicht ist und eingebaute Software-Filter besitzt. In neun Farben erhältlich, will theQ das Lomo-Feeling ins Digitale übersetzen, unter dem Motto: "Shut up & shoot" (Klappe halten und knipsen).

Edel-Kompakte: Profikameras für die Jackentasche

22.8.2013, 8 KommentareEdel-Kompakte:
Profikameras für die Jackentasche

Immer größere Sensoren, immer bessere Objektive, immer kleineres Gehäuse – die Kameraindustrie hat ihre Liebe fürs Kompakte wiedergefunden. Wer will, bekommt die Bildqualität einer Spiegelreflexkamera im Jackentaschenformat. Und das wollen offensichtlich viele Kunden haben, denn die Auswahl wird immer größer. Ein Safaribericht aus dem Digitalkameradschungel.

Xperia C3: Sony schlachtet Sommertrend für Selfie-Smartphone aus

8.7.2014, 0 KommentareXperia C3:
Sony schlachtet Sommertrend für Selfie-Smartphone aus

Selfies sind der Modetrend des Jahres und Smartphone-Hersteller Sony will nun mit dem Selfie-Smartphone C3 davon profitieren. Das neue Mittelklasse-Gerät verfügt über eine 5-Megapixel-Frontkamera mit LED-Blitz und Selfie-Apps. Braucht sicher nicht jeder, kann aber auch nicht schaden, das bisher vernachlässigte Detail einmal aufzuwerten.

Virtual Reality: Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

20.3.2014, 5 KommentareVirtual Reality:
Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

Auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco kommt es zu einem spannenden Duell: Sony stellte mit "Project Morpheus" seine Vision einer Virtual-Reality-Brille vor. Das vieldiskutierte Startup Oculus präsentierte zugleich die zweite Entwicklerversion seiner Brille namens Rift. Und diese Geräte werden nicht nur fürs Gaming von Interesse sein.

Duell der Fitnessbänder: Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

25.2.2014, 5 KommentareDuell der Fitnessbänder:
Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

Mit Sony und Samsung steigen zwei große Namen in den Markt der Fitnesstracker ein. Samsung zeigte nicht nur das Armband Gear Fit, sondern stattet auch die beiden neuen Gear-Smartwatches mit entsprechenden Sensoren aus. Sony wiederum hofft auf ein ganzes Ökosystem rund um den Tracker "Core", der z.B. im neuen "SmartBand" sitzt.

3 Kommentare

  1. @Thomas: Der Preis für die WX5 beläuft sich lt. Sonystyle auf 329€.
    Die TX9 kommt mit 369€ auf den Markt.

    Ich werde mich lt. aller Wahrscheinlichkeit die WX5 zulegen. Ich mag den optischen Zoom und die neuen Features versprechen gute bekannte Qualität. Nachdem meine alte Digicam bereits 3 Jahre am Buckel hat, wird das auch Zeit.

    mfg SCORPiON

  2. Ist eine Digicam nach 3 Jahren schon veraltet? Egal, wegschmeissen, neue kaufen.

  3. Meine Digicam war damals schon 4 Jahre alt (gebraucht von einem Bekannten für wenig Geld übernommen). mit 3MP kann ich leider nichts mehr anfangen. Auch gibt der Akku langsam aber sicher seinen Geist auf.
    Ein Neukauf dessen rentiert ebenfalls nicht. Somit kann man sagen, dass 7 Jahre gesamt für eine Digicam durchaus reichen.

    mfg SCORPiON

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder