Asus Eee-Pad und Eee-Tablet:
Asus geht aufs iPad los

Ein Tablet und ein EEE-Pad von Asus: Der Netbook-Pionier will sich ein Stück des Tablet-Kuchens abschneiden.

Das grössere der beiden Asus-Eee-Pads

Das grössere der beiden Asus-Eee-Pads

Das Eee-Tablet von Asus soll ein digitaler Notizblock und ein E-Reader sein: Das mit einem hochempfindlichen 2450 dpi-Touchscreen ausgestattete Gerät wurde mit dem Fokus auf Studenten und Designer entwickelt. Ausserdem hat Asus an der Computex in Taiwan zwei Eee-Pads mit einer kompletten und einer kompakten Windows-7 Version vorgestellt, die dem iPad Konkurrenz machen sollen.

Das Tablet ist mehr digitales Buch und Notizblock denn ein Tablet wie das iPad von Apple:

Das Asus Eee-Tablet, Ebook-Reader und digital-Notizblock

Das Asus Eee-Tablet, Ebook-Reader und digital-Notizblock

Es verfügt über eine 2-Megapixel-Kamera zum Aufnehmen von Bildern, hat eine laut Asus rund 9 mal schnelleren Seitenaufbau als herkömmliche E-Reader, eine Akkulaufzeit von 10 Stunden und integriertes Mikrofon für Sprachmemos sowie einen Lautsprecher und Kopfhörer-Buchse.

Über die Hardwareausstattung schweigt sich die Pressemitteilung von Asus aus – mir ist ehrlich gesagt noch nicht mal klar, welcher Technik sich der Bildschirm des Tablets bedient, der auf dem Pressefoto wie ein E-Ink-Screen aussieht, was er aber angesichts der kurzen Batterielaufzeit und der integrierte Kamera wohl eher nicht ist.

Die beiden iPad-Konkurrenten von Asus, das Eee Pad EP121 und Eee Pad EP101TC, unterscheiden sich zunächst in der Displaygrösse von 12 respektive 10 Zoll.

DAs Eee-Pad in 10 Zoll von Asus mit Windows Embedded.

DAs Eee-Pad in 10 Zoll von Asus mit Windows Embedded.

Sie sollen als Multimediaplayer, Internet-Gerät und kompakter PC dienen. Auf dem grösseren der beiden Pads kommt ein CULV Intel Core 2 Duo Prozessor zum Einsatz – Leistung satt.

Die schluckt das Windows 7 Home Premium, das als Betriebssystem installiert ist, wohl locker. Ausserdem scheint eine Frontkamera eingebaut zu sein, denn Asus spricht von Videokonferenzen, ausserdem gibt es neben dem virtuellen Keyboard (wohl dem Windows-eigenen) eine andockbare Tastatur.

Das kleinere 10-Zoll-Eee-Pad ist eher auf die Nutzung unterwegs ausgelegt und bringt ein System namens on Windows Embedded Compact 7.

Genaue Spezifikationen, Preise und Erscheinungsdaten konnten wir noch nichtausfindig machen.

Via Asus-Presseseiten an der Computex

 

Mehr lesen

Fünf ist Trümpf: Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

3.6.2014, 1 KommentareFünf ist Trümpf:
Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

Das Asus Transformer Book V vereint Smartphone, Tablet und Laptop in sich und funktioniert sowohl mit Windows als auch mit Android. Insgesamt ergibt das fünf verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Wir haben es uns auf der Computex in Taipei einmal für euch angesehen.

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 22 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Marktübersicht Phablets: Kampf der Titanen

15.10.2013, 4 KommentareMarktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

Kobo Aura im Test: Guter E-Reader für E-Books und Webinhalte

25.7.2014, 0 KommentareKobo Aura im Test:
Guter E-Reader für E-Books und Webinhalte

Aura ist der jüngste E-Book-Reader des Herstellers Kobo. Wir haben ein paar Bücher und einige Internetseiten darauf gelesen und berichten über unsere Erfahrungen.

Yota: Russisches Smartphone mit zwei Screens ist auch ein Ebook-Reader

12.12.2012, 3 KommentareYota:
Russisches Smartphone mit zwei Screens ist auch ein Ebook-Reader

Hand hoch, wer ein technisches Gerät aus Russland besitzt. Das größte Land der Welt ist nicht gerade für seine atemberaubende Kommunikationstechnik bekannt. Der Moskauer Hersteller Yota hat trotzdem ein eigenes Smartphone vorgestellt, das gleich zwei Screens besitzt. Auf der Vorderseite ein gewöhnliches Smartphone-LCD, auf der Rückseite ein E-ink-Display. Es ist mehr als ein wackeliges Hobbyprojekt.

Sony PRS-T1: Leicht-E-Reader mit Multitouch

31.8.2011, 4 KommentareSony PRS-T1:
Leicht-E-Reader mit Multitouch

Eine sanfte Überarbeitung der Sony E-Reader in Form des PRS-T1 soll die Schlacht Papier vs. E-Ink entscheiden: Multi-Touch und leichtere Materialien sprechen eine klare Sprache.

Asus EeeKEyboard: Tastenrechner als Spätlese

16.6.2010, 1 KommentareAsus EeeKEyboard:
Tastenrechner als Spätlese

Asus bringt den EeeKeyboard, den in eine Tastatur integrierten PC - spät, aber aufgebohrt.

Asus EEE Tastatur und Maus im Test (2/2): Erstaunlich aufmerksam

3.6.2010, 13 KommentareAsus EEE Tastatur und Maus im Test (2/2):
Erstaunlich aufmerksam

Asus Eee-Tastatur erleichtert dank Chiclet-System das Tippen am Desktop und sorgt für Tempogewinn.

Asus EEE Tastatur und Maus im Test (1/2): Unkompliziertes Hackbrett

27.5.2010, 16 KommentareAsus EEE Tastatur und Maus im Test (1/2):
Unkompliziertes Hackbrett

Die EEE-Tastatur von Asus ist eine Chiclet-Tastatur, von denen es für Desktops erst wenige gibt.

Audioengine A2+ im Test: Kleine Boxen, großer Klang

16.12.2013, 5 KommentareAudioengine A2+ im Test:
Kleine Boxen, großer Klang

Audioengine stellt mit den A2+ die Nachfolger seiner beliebten Audioengine A2 Aktivlautsprecher vor. Die Audioengine A2+ sehen auf den ersten Blick genauso schlicht und elegant aus wie die Vorgänger, haben aber einiges mehr an Technik zu bieten und klingen hervorragend.

Archos TV connect: Macht Fernseher zum Smart-TV, inklusive Spiele und Videotelefonie

5.1.2013, 5 KommentareArchos TV connect:
Macht Fernseher zum Smart-TV, inklusive Spiele und Videotelefonie

Das Archos TV connect will ältere Fernseher für wenig Geld zum Smart-TV machen. Dabei kann die Box der Franzosen einiges mehr als die schon bestens bekannten HDMI-Sticks.

Acer Revo RL70: Multimedia-PC macht sich unsichtbar

7.2.2012, 2 KommentareAcer Revo RL70:
Multimedia-PC macht sich unsichtbar

Ein Home-Theater-Personal-Computer im eigenen Heimkino bringt einigen Komfort nach Hause. ACER stellt in diesem Segment nun neu den ACER REVO RL70 vor, ein Home Theater-PC im Miniatur-Format für unter EUR 400.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Zumo: Gadget in Plüschtierform erlaubt barrierefreies Tablet-Gaming

15.6.2014, 0 KommentareZumo:
Gadget in Plüschtierform erlaubt barrierefreies Tablet-Gaming

Die barrierefreie Nutzung von Tablets und Smartphones ist heute kaum gegeben. Menschen mit einer Behinderung, die die Motorik beeinflusst, werden von neuen Technologien immer noch ausgeschlossen. Ein neues Gadget mit dem Namen Zumo soll nun aber mobile Games auch für Menschen mit motorischen Einschränkungen zugänglich machen.

iBasso DX 50: Highres-Audioplayer mit Touchscreen

13.1.2014, 0 KommentareiBasso DX 50:
Highres-Audioplayer mit Touchscreen

iBasso DX 50 ist ein Audioplayer für verwöhnte Ohren, der nicht nur die üblichen verlustbehafteten Formate MP3 und AAC abspielt, sondern auch OGG, APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC und AIFF mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz.

TruGlide Apex: Touchscreen-Stift, der anders ist

7.11.2013, 3 KommentareTruGlide Apex:
Touchscreen-Stift, der anders ist

Touchscreen-Stifte haben üblicherweise recht dicke Schreibspitzen. Nicht so der Truglide Apex: Dessen dünne Spitze hat dafür gesorgt, dass bei Kickstarter genügend Unterstützer für ein erfolgreiches Funding zusammen kamen.

Ubi-Software: Kinect und Beamer machen aus jeder Projektion einen Touchscreen

5.9.2013, 1 KommentareUbi-Software:
Kinect und Beamer machen aus jeder Projektion einen Touchscreen

Man nehme einen Beamer, Kinect für Windows und die Ubi-Software und schon hat man bei Präsentationen eine interaktive und steuerbare Projektion, wie bei einem Touchscreen. Diese kann sich an der Wand, auf einem Tisch oder einer Milchglasscheibe befinden.

6 Kommentare

  1. Müsste es nicht heißen “Asus geht aufs iPad los”? Oder kann man mit den Dingern sogar telefonieren?

    Auf jeden Fall coole Geräte, die von der Haptik sogar besser als das iPad sein sollen. Gefallen mir auch optisch weitaus besser als das iPad!

  2. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen dass Win 7 ein für diesen Einsatzzweck geeignetes OS ist, aber die Jungs bei Asus werden sich ja was dabei gedacht haben (hoffentlich ;)).

    Ich werde mir das auf jeden Fall mal im Laden anschauen und damit rumspielen, vielleicht werde ich ja positiv überrascht.

  3. Du musst bednken, dass Win 7 für Touch- Geräte/Funktionen optimiert worden ist. Zudem ist für den 12 Zöller eine Addon-Tastatur geplant mit der du das Tablet kinderleicht in ein Subnotebook verwandeln kannst, somit mach das ganze durchaus Sinn:

    12 Zöller als Subnotebook

  4. Also interessant ist das wirklich, immerhin kann man dann hoffentlich ‘echte’ Programme installieren und nicht den Apps-Quatsch. Jedenfalls wen man professionell arbeiten möchte. Und naja Linux gibts dann sicher auch drauf.
    Den Pen Tablett finde ich sogar richtig gelungen, jedenfalls wen es druck empfindlich ist und kein dickes Glas hat.

  5. moin, ich hab auch bei euren Kollegen von http://www.aufkurs88.com/ einen ähnlichen Beitrg gelesen. Nur nirgendwo steht, ob diese Teile auch nach Deutschland kommen. Und wann. Kann das mal jemand genau recherchieren

    • Asus ist in der Regel extrem zurückhaltend mit der Bekanntgabe von Daten für lokale Markteinführungen. D heisst es meistens abwarten und Tee trinken.

2 Pingbacks

  1. [...] der beste Grund kein iPad zu kaufen und lieber zu schauen was die Konkurrenz so baut. Besonders Asus und MSI haben da gerade ein paar nette Tablets vorgestellt. Das Windpad 100 sieht zumindest für [...]

  2. [...] die auf ersten Bildern zu erkennen sind und die Apple dem iPad nicht gegönnt hat. Hier auf neuerdings.com wird ebenfalls über die Pads berichtet. Beide neuen Eee Pads, die [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder