Werbung Olympus PEN – Great Pictures

Ein Jahr nach “The PEN Story” präsentiert Olympus ein zweites Stop-Motion Projekt, welches den Claim sehr wörtlich versteht. Olympus hat in seinem neuen Film “Great Pictures” inszeniert – alles ist handmade, nur eine ganze Nummer größer. Statt Fotos haben sie sich diesmal großer Billboard-Plakate bedient, um so die Stop-Motion-Technik auf das nächste Level zu heben. Jedes Plakat und somit jeder Frame wurde fotografiert, gedruckt, bespannt, hingestellt, fixiert und abfotografiert. Es gab kein nachträgliches Posting. Alles wurde mit einer kleinen Olympus PEN umgesetzt, die dieses Projekt getragen hat und die “Great Pictures” ermöglichte. Für die Produktion engagierte Olympus den japanischen Stop-Motion Animationskünstler Takeuchi Taijin, der für die Regie zur Verfügung stand. Der zweite Regisseur war Peter Göltenboth, der auch schon die PEN Story begleitete.

Hier findet Ihr weiterführende Informationen zur Kamera:
www.olympus.eu/consumer/pen.htm

Und hier der wirklich schöne Film “PEN Giant”:

 

Ein Kommentar

  1. Egal ob Sony oder Samsung jetzt mit ihren Spiegelosen Kameras nachziehen. Olympus und Panasonic waren mit ihrem Micro 43 die Ersten. Ihnen überließen die anderen Firmen Mut zu zeigen und den Markt zu erforschen, neugierig zu machen, ob ein solches System die Akzeptanz auf dem Markt findet. Es wird nicht lange dauern bis Canon und NIkon nachziehen, denke ich

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder