Think Geek Akku-Armband:
Power am Handgelenk

Das Akku-Armband ist eine Batterie, die am Handgelenk getragen wird und so immer zur Hand ist, wenn man eine Extra-Portion Strom für sein Lieblings-Gadget benötigt.

Akku-Armband
Akku-Armband - Power am HandgelenkAkku-Armband - aufladen per USBAkku-Armband - aufladen beim TelefonierenAkku-Armband - aufladen beim Gamen

Das Akku-Armband von Think Geek ist ein Schmuck für echte Geeks: Nicht nur Zierde des Handgelenks, sondern auch noch Kraftwerk für all die geliebten Stromfresserchen, die man so bei sich trägt. Und die immer dann geladen werden wollen, wenn man gerade keine Steckdose in der Nähe hat.

Das Akku-Armband hilft diesem Missstand ab. Es lädt das Handy sogar beim Telefonieren oder den Nintendo beim Spielen.

Das Akku-Armband ist mit den Maßen von 256 x 34 x 12mm und einem Gewicht von 82 Gramm ein ziemlich fetter Klotz und sicher nichts für zarte Handgelenke, aber beim diesem Design dürfte der Nutzen im Vordergrund gestanden haben. Schließlich ist der große Vorteil des Akku-Armbands, dass es wirklich immer zur Verfügung steht.

Da fehlt eigentlich nur, dass sich das Armband durch die Bewegung des Benutzers auch noch ständig selber auflädt. Ansonsten läuft die Trägerin Gefahr, dass es just in dem Schaltjahr, in welchem er es mal bräuchte, grade nicht geladen ist…

Die Kapazität des Akkus beträgt 1.500mAh bei 5.5V. Geladen wird er über USB. 4 LED verraten, ob das Akku-Armband voll geladen ist.

Standardmäßig wird das Armband mit einem Mini-USB-Kabel zum Aufladen geliefert,einem Kabel, um Geräte mit Strom zu versorgen und 9 Adaptern für folgende Anschlüsse: iPhone, Nokia II (2mm), Nokia I (3.5mm), Mini USB (für Motorola/HTC/Dopod/MP3/MP4), LG, Samsung i900, Sony Ericsson, Sony PSP, NDS Lite und Nintendo DSi. Das sollte für die meisten ausreichen.

Das Akku-Armband gibt es hier zum Preis von 35 US-Dollar (≈ 25 Euro) bestellen.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

iPhone Projector: Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

28.8.2014, 2 KommentareiPhone Projector:
Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

Dieses Konzept bietet wie ein Überraschungs-Ei drei Dinge auf einmal: Es ist eine iPhone-Hülle mit integriertem Beamer und Akku in einem. Das klingt reizvoll, zumal der Preis fast schon lächerlich niedrig ist. Trotzdem hat das Crowdfunding-Projekt ein paar Schwächen.

Xtorm Lava Solarlader: Reserveakku mit Solarzellen

13.8.2014, 0 KommentareXtorm Lava Solarlader:
Reserveakku mit Solarzellen

Der niederländische Hersteller Xtorm hat sich auf Ladezubehör für Smartphones, Tablets und andere „mobile Endgeräte“ spezialisiert. Wir haben den Reserveakku Xtorm Lava ausprobiert, der sich mit Sonnenstrom laden lässt.

Brinell private Cloud: Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

31.7.2014, 0 KommentareBrinell private Cloud:
Edle kabellose Speichererweiterung für Tablets, Smartphones und Rechner

Das Karlsruher Unternehmen Brinell erweitert seine Produktlinie von edlen Festplatten und USB-Sticks um eine sogenannte Private Cloud, eine kabellose Speichererweiterung für WiFi-fähige Geräte. Dabei handelt es sich um einen WLAN-Hotspot mit abnehmbaren USB-Stick und Powerakku

iPhone Projector: Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

28.8.2014, 2 KommentareiPhone Projector:
Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

Dieses Konzept bietet wie ein Überraschungs-Ei drei Dinge auf einmal: Es ist eine iPhone-Hülle mit integriertem Beamer und Akku in einem. Das klingt reizvoll, zumal der Preis fast schon lächerlich niedrig ist. Trotzdem hat das Crowdfunding-Projekt ein paar Schwächen.

Tethercell: Batterien mit dem Smartphone fernsteuern

12.1.2013, 2 KommentareTethercell:
Batterien mit dem Smartphone fernsteuern

Zwei ehemalige Raumfahrtingenieure arbeiten an einem Batterieadapter, über den sich elektronische Geräte fernsteuern lassen. Einen Massenmarkt wird Tethercell wohl nicht finden, in der Nische aber bietet das eine ganze Reihe ungeahnter Möglichkeiten.

AmpJuice iPhone Battery Repair: Frischer Saft für alternde iPhones und iPods

21.3.2012, 9 KommentareAmpJuice iPhone Battery Repair:
Frischer Saft für alternde iPhones und iPods

Besitzer eines iPhone 3G oder 3GS haben nicht nur mit einem inzwischen lahm wirkenden Gerät zu kämpfen, sondern vor allem mit ausgelaugten Akkus. Wer sich ein bisschen Bastelarbeit zutraut, kann seinem iPhone wieder zu neuem Saft verhelfen. Ich habe das einmal für euch ausprobiert.

Cyspo OmniStation: Ein Gerät, sie alle zu laden

22.8.2014, 2 KommentareCyspo OmniStation:
Ein Gerät, sie alle zu laden

Wer täglich mehrere elektronische Geräte aufladen muss, der sollte sich die Cyspo OmniStation anschauen. Die lädt bis zu neun Geräte gleichzeitig, eins davon auf Wunsch kabellos.

„Zurück in die Zukunft“-Scherz wird wahr: Der Fluxkompensator fürs Auto kommt - etwas anders als ihr denkt

25.7.2014, 3 Kommentare„Zurück in die Zukunft“-Scherz wird wahr:
Der Fluxkompensator fürs Auto kommt - etwas anders als ihr denkt

Fans des 1980er-Jahre-Kultfilms „Zurück in die Zukunft“ haben den Fluxkompensator für das Auto erfunden. Durch die Zeit reisen kann man damit leider nicht, aber eine praktische Funktion erfüllt er dennoch.

Uiee: Kunterbunter Stromlieferant für mobile Gadgets

6.5.2014, 1 KommentareUiee:
Kunterbunter Stromlieferant für mobile Gadgets

Uiee ist eine hübsche Kombination aus Ladegerät mit integriertem Kabel und Reserveakku. Auf Indiegogo wirbt das bunte Gadget um Unterstützer, die eine Serienproduktion finanzieren.

Steckdose für unterwegs: ChargeAll ist der Reserveakku für wirklich alles

11.8.2014, 6 KommentareSteckdose für unterwegs:
ChargeAll ist der Reserveakku für wirklich alles

Schön und gut, wenn es Reserveakkus mit immer mehr Kapazität für Smartphones und Tablets gibt. Aber der Laptop-Akku wird auch irgendwann leer. Und was ist, wenn man unterwegs mal einen Stecker für eine Lampe braucht? Für all das will ChargeAll die Lösung parat haben.

Smart Me: Schlaues Energiemessgerät aus der Schweiz

10.6.2014, 1 KommentareSmart Me:
Schlaues Energiemessgerät aus der Schweiz

Unter dem Namen „Smart Me“ bringen zwei Schweizer ein Gerät auf den Markt, mit dem man Strom sparen, Geräte aus der Ferne ein- und ausschalten und vor allem sehr präzise den Energieverbrauch messen kann. Via Indiegogo kann man Smart Me jetzt vorbestellen und das Projekt unterstützen.

Endlich erfunden: Rucksack mit Steckdose

9.5.2014, 5 KommentareEndlich erfunden:
Rucksack mit Steckdose

Unterwegs mal eben den Laptop am Koffer einstecken und aufladen: Das ist das, was das Kickstarter-Projekt GoPlug anbietet. Die Rucksäcke und Reisetaschen enthalten nicht nur einen monströsen Akku, sondern auch eine echte Steckdose.

The Fantastic Lamp: Eine gute Idee, die das lästige Stromstecker-Problem löst

28.7.2014, 2 KommentareThe Fantastic Lamp:
Eine gute Idee, die das lästige Stromstecker-Problem löst

Ist das nur ein Scherz? Oder ein ernst gemeintes Projekt? Das wird bei „The Fantastic Lamp“ nicht ganz klar. Aber der Lösungsansatz eines altbekannten Problems („Wo ist hier die nächste Steckdose?“) kann gefallen.

Slimo: Pflaster für das iPhone ermöglicht kabelloses Laden

20.3.2014, 5 KommentareSlimo:
Pflaster für das iPhone ermöglicht kabelloses Laden

Das Kickstarter-Projekt Slimo ist eine Qi-kompatible Lösung, mit der das iPhone kabellos aufgeladen werden kann, indem man es einfach auf einer Ladestation ablegt.

MoPi: Vielseitige Stromversorgung macht den Raspberry Pi mobil

7.2.2014, 1 KommentareMoPi:
Vielseitige Stromversorgung macht den Raspberry Pi mobil

Das Kickstarter-Projekt MoPi will den Raspberry Pi in einen Mobile Pi verwandeln und unabhängig von der Steckdose machen. Die günstige unterbrechungsfreie Stromversorgung erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Raspberry Pi für den Außeneinsatz und sorgt dafür, dass er auch weit entfernt von Steckdosen weiter seinen Dienst verrichten kann.

2 Kommentare

  1. Gibt’s da keinen Importeur in Deutschland? 30 Dollar Porto für einen 35 Dollar Akku erscheint mir etwas teuer :-(

  2. ACHTUNG: Obiges Produkt wird bald gegen Apple’s Patent auf flexible Akkus verstossen. Siehe: http://heise.de/mac-and-i…en-Akku-1912393.html

Ein Pingback

  1. [...] kleine Gadgets finden sich genug mobile Akkus, mit dem iconBit FTB16000S gibt es jetzt auch ein Reiseakku für Netbooks und Notebooks [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder