Lenovo Thinkpad X201:
12-Zoll Laptop mit Core i7

Gleich drei neue Laptops präsentiert Lenovo aus der X201 Reihe. Alle haben einen Core i7 Prozessor.

Lenovo Thinkpad X201 - Kein billiges Vergnügen (Bild: Lenovo)

Lenovo Thinkpad X201 - Kein billiges Vergnügen (Bild: Lenovo)

12-Zoll Notebooks bilden eine interessante Alternative zwischen einem Netbook und einem “richtigen” Notebook mit 15- oder mehr-Zoll-Monitor. Sie sind klein, handlich, ein wenig leichter und bieten trotzdem sehr viel Rechenpower. Lenovo hat die X 200er Serie nun aufgehübscht und bietet gleich drei unterschiedliche Rechner unter dem neuen Namen X201. Ein normales Notebook, ein stromsparendes Gerät und ein Tablet.

Alle Geräte werden mit einem Core i7 Prozessor ausgestattet, wobei man wohl wählen kann, welche Variante man in seinem Rechner haben möchte. Wer es besonders schnell mag, der bekommt im Lenovo X201 auch einen Core i7 620M mit 2,66 GHz und Turboboost. Den gibt es beim X201s allerdings nicht, da man hier auf die Low-Voltage Variante setzt, um eine bessere Akkulaufzeit zu erreichen. Die Version X201t unterscheidet sich durch ein drehbares Display, dass den Rechner zu einem Tablet macht.

Lenovo Thinkpad X201 - Auch als Tablet zu haben (Bild: Lenovo)

Lenovo Thinkpad X201 - Auch als Tablet zu haben (Bild: Lenovo)

Die sonstige Ausstattung orientiert sich am Standard. WLAN, Bluetooth, Expresscard-Slot, USB und eine Webcam finde sich bei allen Varianten. Wer möchte, kann bis zu 8GB in seinen Rechner stopfen.

Bei der Akkulaufzeit sticht der X201s hervor, der bis zu 12 Stunden durchhalten soll. Aber wie erwähnt, diesen Vorteil erkauft man sich durch eine geringere Leistung, und man wird den rekordwert wohl kaum mit dem angebotenen 4 Zellen-Akku erreichen.

In den USA kommen die Geräte Ende März auf den Markt. Der Preis für die Basisversion des X201 liegt bei 1200 Dollar, für das Tablet muss man 1550 Dollar zahlen und für 50 Dollar mehr gibt es den X201s.

 

Mehr lesen

Lenovos IdeaPad A10 im Test: Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

26.3.2014, 4 KommentareLenovos IdeaPad A10 im Test:
Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

Android als Desktop-Betriebssystem ist die heimliche Leidenschaft dieses Autors. Lenovo hat ihm den Gefallen getan und das Netbook IdeaPad A10 mit Android ausgestattet. Im Test zeigt sich: Im Vergleich zu Windows 8 hat man sich hier schneller eingelebt, vermisst so manchen Komfort dann aber doch.

Google verkauft Motorola an Lenovo: Alle Seiten gewinnen

30.1.2014, 6 KommentareGoogle verkauft Motorola an Lenovo:
Alle Seiten gewinnen

Es klingt nach einem Verlustgeschäft: Für 2,9 Millionen US-Dollar verkauft Google Motorola an Lenovo. Einst hatte man die Sparte für 12,5 Millionen Dollar übernommen. Aber Google behält die Patente, Lenovo kann mit Smartphones auf dem Weltmarkt einsteigen und Motorola erhält die Chance auf einen Eigner, der noch hoch hinaus will.

Lenovo Yoga Tablet 8 und 10: Neue Android-Tablets mit Kickstand im Hands-on

30.10.2013, 4 KommentareLenovo Yoga Tablet 8 und 10:
Neue Android-Tablets mit Kickstand im Hands-on

Lenovo hat zwei neue Android-Tablets mit einem Kickstand vorgestellt. Dank einer dicken Rolle am unteren Ende sollen sie sich besser in der Hand halten und aufstellen lassen. Interessant ist vor allem die Akkulaufzeit, während man bei der Maschinerie konservativ geplant hat.

MSI GS70: Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

6.6.2013, 3 KommentareMSI GS70:
Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

Wer zocken will, braucht Leistung. Und die lässt sich nur schwer in ein flaches Ultrabook pressen. Das Gaming-Notebook GS70, das MSI auf der Computex vorgestellt hat, ist trotzdem deutlich schlanker als seine Konkurrenz und bietet eine Fülle an Anschlüssen. Warum geht das eigentlich nicht auch bei Ultrabooks?

UltraLink UCube: Audiophile Designer-Brüllwürfel

20.12.2011, 0 KommentareUltraLink UCube:
Audiophile Designer-Brüllwürfel

Sollen Lautsprecher gut klingen oder doch lieber gut aussehen? Wer sich zwischen «gut» und «schön» nicht entscheiden kann und ausserdem stolze EUR 150 übrig hat, kann sich die UCubes mal ansehen.

Asus Bamboo U53SD: Bambusholz statt Plastik

20.12.2011, 2 KommentareAsus Bamboo U53SD:
Bambusholz statt Plastik

Asus stellt ein Notebook vor, das nicht nur mit guter Leistung punkten soll, sondern auch mit einer neutralen Öko-Bilanz.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

IFA 2014: Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

8.9.2014, 1 KommentareIFA 2014:
Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

Wer sich für ein besonders leichtes und dünnes Tablet interessiert, sollte sich einmal das neue Sony Xperia Z3 Tablet Compact anschauen. Johannes hat das für euch auf der IFA 2014 in Berlin getan und ein Video mitgebracht.

Microsoft Surface Pro 3 im Test: Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

4.9.2014, 21 KommentareMicrosoft Surface Pro 3 im Test:
Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

Mit dem Surface Pro ist Microsoft ein starkes Stück Hardware gelungen. Einige Elemente der Benutzeroberfläche allerdings brachten uns im Test zur schieren Verzweiflung. Auch die dritte Version des eigenwilligen Ultrabook-Tablet-Hybriden schafft es im Praxistest nicht gänzlich zu überzeugen.

2 Kommentare

  1. Reden wir hier jetzt von Lenovo Thinkpad oder nur von Lenovo? Ist mitnichten dasselbe. Die Thinkpad-Marke ist von der Verarbeitung und Qualität immer noch weitestgehend identisch wie zu IBM ThinkPad-Zeiten, während Lenovos Eigenmarke, d.h. ohne “Thinkpad”-Zusatz, verarbeitungstechnisch eher von durchschnittlich bis mangelhaft reicht.

    cu, w0lf.

  2. das sind alles thinkpads in fantastischer qualität.

    cu, ber

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder