iloux one:
Es ist alles Gold und glänzt

Iloux bietet dem betuchten Anwender einen besonderen Computer: das Gehäuse ist auf Wunsch aus edlen Materialien zu haben – bis hin zu Gold und Platin.

iloux one Edel-PCDie extravaganten Rundgehäuse sind in vielen Varianten lieferbar. Ein exklusives Media-Server-System braucht sich nicht unter dem Schreibtisch zu verstecken, glaubt der Hersteller – und in der Tat wird einen solchen Computer nicht jeder sein Eigen nennen. iloux ist überzeugt: “Ob als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer, als Steuercomputer fürs Haus, als komfortabler Videorecorder, als repräsentativer Arbeitsplatzrechner oder im Konferenzraum, überall macht der iloux one eine hervorragende Figur.”

Der iloux one präsentiert sich in einem eigenwilligen Rundgehäuse, das lediglich auf der Rückseite – wo sich die Anschlüsse befinden – abgeflacht ist.

iloux oneiloux oneiloux oneiloux one

Die Materialien bestehen aus gebürstetem oder eloxiertem Aluminium, das in jeder beliebigen Farbe geliefert werden kann, oder auch aus einer Holzverschalung aus heimischen (Buche) oder edlen Gewächsen (Zebrano). Den High-End-Rechner kann man aber auch knallbunt oder vergoldet bestellen, und sogar ein Platin-Finish stellen die Design-Experten von Hannover auf Wunsch her.

Sechs Gehäuse-Grundformen gibt es bei iloux. In Verbindung mit verschiedenen Oberflächen kann sich so der betuchte Anwender seinen “ganz eigenen” PC gestalten. Der Gehäusedeckel besteht aus einer besonderen Metall-Oberfläche oder satiniertem Glas und wird von starken Magneten sicher in Position gehalten. Er kann zu Service-Zwecken ohne Werkzeug abgenommen werden.

Eine aufwendige Belüftung sorgt dafür, dass der geregelte Ventilator nur unter Volllast zum Einsatz kommt. Schon aus einem Abstand von weniger als einem Meter ist der leise Lüfter nicht mehr wahrnehmbar, verspricht iloux. Im Gehäuse findet jedes Micro-ATX-Motherboard Platz und bietet damit verschiedene Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration des Computers. Auch zwei freie Slots für spezielle Grafikkarten stehen zur Verfügung. Mit einem übersichtlichen Konfigurator kann man sich seinen iloux one auch selbst im Internet zusammenstellen (etwas Geduld ist vonnöten, der Gesamtpreis steht oben rechts, also nicht erschrecken…).

Die Preise beginnen bei unter 2.000 Euro für das Gehäuse ohne Innereien, Komplettgeräte mit anspruchsvoller Hardware sind ab 2.745 Euro je nach Ausstattung erhältlich.

CeBIT: Halle 17, Stand G64

 

Mehr lesen

Giada i35/i35G: Eleganter Kraftzwerg

6.12.2011, 0 KommentareGiada i35/i35G:
Eleganter Kraftzwerg

Giada präsentiert einen Allround-PC der Einsteigerklasse, der durch geringe Abmessungen besticht.

Lenovo IdeaCentre Q180: Weltweit kleinster Desktop-PC

29.11.2011, 9 KommentareLenovo IdeaCentre Q180:
Weltweit kleinster Desktop-PC

Lenovo hat mit dem IdeaCentre Q180 den laut eigener Aussage weltweit kleinsten, vollständig funktionalen Desktop-PC vorgestellt. Dieser ist lediglich 22 mm dick.

AVM Fritzbox 7330: Viel mehr als nur ein Router

28.10.2011, 2 KommentareAVM Fritzbox 7330:
Viel mehr als nur ein Router

Die neue Fritzbox 7330 AVM deckt so ziemlich alles ab, was man von einem Router erwartet.

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Basteldings: Raspberry Pi als Apple II im Miniaturformat

16.5.2014, 0 KommentareBasteldings:
Raspberry Pi als Apple II im Miniaturformat

Wer einen Raspberry Pi hat und außerdem Retrofan ist, der sollte sich dieses handgefertigte Gehäuse ansehen: Es ist dem legendären Apple II nachempfunden. Zusätzlicher Gag: Der optional erhältliche SD-Card-Reader im Design des dazugehörigen Diskettenlaufwerks.

1.9.2012, 0 KommentareDiff Case Lens Mount im Test:
Schutz mit Optik

Diff Case Lens Mount ist eine Schutzhülle für iPhone 4(S), die zugleich als Halterung für 3 mitgelieferte Objektive dient. Wir haben es für Euch getestet.

Woodero: Edle Holzkiste für das iPad

21.4.2012, 1 KommentareWoodero:
Edle Holzkiste für das iPad

Woodero ist der Name eines edlen Holzgehäuses für iPad 2 und das neue iPad. Woodero ist "Made in Austria", in Nuss oder Kirsche erhältlich und leider nicht ganz billig

Bttn: Finnen erfinden Zauberknopf fürs Internet

8.6.2014, 2 KommentareBttn:
Finnen erfinden Zauberknopf fürs Internet

Bttn ist die wohl einfachste Schnittstelle ins Internet: Der Druck auf den Knopf wird über WLAN oder das Mobilfunknetz an die Bt.tn-Server weitergeleitet, eine festgelegte Aktion wird ausgeführt, und der Knopfdrücker erhält eine optische Rückmeldung, ob alles geklappt hat oder nicht.

Torque t103z: Oberklasse-Kopfhörer zum Mittelklasse-Preis?

31.5.2013, 1 KommentareTorque t103z:
Oberklasse-Kopfhörer zum Mittelklasse-Preis?

Torque ist ein junges Unternehmen aus Los Angeles, das mit seiner zum Patent angemeldeten Passive Acoustic Valve Technology™ (PAVT) den Kopfhörermarkt revolutionieren will. Die Im-Ohr-Kopfhörer t103z sind die ersten Modelle, die mit PATV ausgestattet sind. Im Moment sind sie noch nicht auf dem Markt, aber die ersten Vorab-Tests klingen vielversprechend.

Resonant Sound Gear Graffiti Kopfhörer: Style trifft Technik

10.5.2013, 0 KommentareResonant Sound Gear Graffiti Kopfhörer:
Style trifft Technik

Das Kickstarter-Projekt von Resonant Sound Gear will Kunst und Technik miteinander verbinden. Die Resonant Graffiti Kopfhörer kombinieren Graffitti-Style mit innovativen technischen Eigenschaften.

4 Kommentare

  1. Es mag zwar teuer und exklusiv sein, allerdins finde ich es hässlich. Aber wahrscheinlich gibt es genug reiche Mitmenschen die absolut keinen Geschmack haben.

  2. @Sven:
    Zumindest wird es ganz sicher Menschen geben, die nicht deinen Geschmack haben.

    Besonders schön finde ich das Teil allerdings auch nicht ;-)

  3. Auf den Fotos wirkt der PC wie ein Türstopper.

  4. der sieht in echt genauso aus , ich durtfe mir das ding auf der Cebit anschauen .

    Sieht nicht wirklich hochwertig aus .

    Naja wer hat solls kaufen , ich persönlich brauch es nicht .

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder