Intel und Nokia MeeGo:
App-Plattform? Me, too!

Intel und Nokia stellten auf der Mobile World Congress in Barcelona die neue MeeGo-Plattform vor.

MeeGo ist eine universelle App-Plattform

MeeGo ist eine universelle App-Plattform

MeeGo ist der Nachfolger von Maemo und Moblin und ein vollständiges Open Source-Projekt, das auf Linux basiert. Es läuft auf einer breiten Basis an Geräten, vom Smartphone über Netbooks bis zu Tablets. So können alle die für MeeGo geschriebenen Applikationen auf diesen Geräten betreiben. Auch Entwickler profitieren davon, die ihr Programm nur einmal schreiben müssen. Sogar die Benutzung mit Fernsehern oder auf entsprechend intelligenten Mediaplayern oder Navigationssystemen ist denkbar.

Durch die Kombination der beiden Welten versprechen sich Intel und Nokia einen besseren Stand gegen Apple und Google. Intel bietet MeeGo-Applikationen über seinen AppUp-Store an, den wir ja bereits für Netbooks vorgestellt haben. Hier ist ein Video, mit dem das Projekt MeeGo vorgestellt wird.

 

Mehr lesen

Pi Store: Raspberry Pi Foundation launcht App Store für den Minicomputer

18.12.2012, 1 KommentarePi Store:
Raspberry Pi Foundation launcht App Store für den Minicomputer

Raspberry Pi macht es den großen Unternehmen nach und bietet ab sofort einen eigenen App Store. Im Pi Store gibt es zum Start 24 Apps, die unter Raspbian genutzt werden können. Vorrangig soll der Store Kindern und Jugendlichen mehr Anreize schaffen, Apps zu entwickeln und mit der Community zu teilen.

iOS-Apps Teletweet und Drafts: Twittern für Nostalgiker und Pragmatiker

10.5.2012, 1 KommentareiOS-Apps Teletweet und Drafts:
Twittern für Nostalgiker und Pragmatiker

Wir starten heute ein Experiment und stellen zwei sehr gegensätzliche iOS-Apps vor. Drafts ist auf Effizienz ausgelegt und vielseitig verwendbar, Teletweet ist alles andere als praktisch, spricht aber designorientierte Nostalgiker an. Beide Apps lassen sich zum Twittern verwenden.

iPhorest App: Grüner Daumen für iPhone-Nutzer

27.3.2009, 2 KommentareiPhorest App:
Grüner Daumen für iPhone-Nutzer

Der Name iPhorest mag Germanisten Schmerzen verursachen, das dahinter steckende Spiel ist aber gar nicht so blöd

Es fährt ein Zug nach irgendwo: Google verschläft den Griff nach der Weltherrschaft

9.1.2014, 0 KommentareEs fährt ein Zug nach irgendwo:
Google verschläft den Griff nach der Weltherrschaft

Wer Angst vor Google hat, der könnte jetzt alarmiert sein: Die Systeme des Datenstaubsaugers sind nach Tablets, Smartphones und Laptops künftig auch auf PCs, Fernsehern und Autos zu finden. Er könnte sich aber auch entspannt zurücklehnen, denn einige Trendthemen hat Google nahezu sträflich verschlafen. Ein anderer Technikriese ist dafür aufgewacht.

Minnowboard: Intel spendiert dem Raspberry Pi einen großen Bruder

1.8.2013, 6 KommentareMinnowboard:
Intel spendiert dem Raspberry Pi einen großen Bruder

Bastler, Programmierer und Hacker erfreuen sich am günstigen Raspberry Pi und modifizieren das Board in verschiedensten Projekten. Intel möchte hier nun auch mitspielen und bringt mit dem Minnowboard einen Raspberry-Pi-Klon mit x86-Architektur heraus.

A Future of Retail: Wie Intel den Einkaufsdschungel roden will

24.7.2013, 2 KommentareA Future of Retail:
Wie Intel den Einkaufsdschungel roden will

Das lineare Einkaufen von früher ist Geschichte. Wie aber bekommt man den modernen Kunden noch dazu, dass er sich bei der Auswahl nicht überfordert fühlt und sich über das Einkaufserlebnis gar freut? Wie sieht die Zukunfts des Shoppens aus? Intel hat mit "A Future of Retail" eine ganz eigene Antwort auf die Frage.

Sailfish OS: Warum Innovationen für Jollas neues System alleine nicht ausreichen

2.1.2013, 9 KommentareSailfish OS:
Warum Innovationen für Jollas neues System alleine nicht ausreichen

Die Nokia-Aussteiger Jolla haben eine Demo ihres neuen mobilen Systems Sailfish OS vorgeführt. Das bietet zwei echte Killerfeatures, aber es dürfte nicht reichen, um erfahrene iOS- und Android-Nutzer zu einem Wechsel zu bewegen. Die Finnen müssen auf Neukunden und Schwellenmärkte setzen.

Nokia N9: Sieht völlig anders aus als gedacht

21.6.2011, 10 KommentareNokia N9:
Sieht völlig anders aus als gedacht

Das Nokia N9 hat es endlich aus den Entwicklungslabors geschafft und wurde heute vorgestellt. Schnelle CPU, massig Arbeitsspeicher und interessante Designfeatures machen Lust auf mehr.

Asus Eee PC X101: Netbook mit MeeGo

1.6.2011, 2 KommentareAsus Eee PC X101:
Netbook mit MeeGo

Das Asus Eee PC X101 ist ein sehr flach gebautes Netbook, das erstaunlicherweise mit MeeGo läuft.

SIStech PowerTank XXL-60: Stromspeichernder Tausendsassa im Test

22.3.2012, 6 KommentareSIStech PowerTank XXL-60:
Stromspeichernder Tausendsassa im Test

Windows Phone 7: So sieht es aus

16.5.2010, 7 KommentareWindows Phone 7:
So sieht es aus

Weil die Marketingexperten von Microsoft keine Windows-7-Telefone in Bars rumliegen lassen, gibt es im Internet erst unzählige Screenshots vom neuen Windows-Telefon.

HTC Trophy: Schwarzer Block

5.2.2010, 1 KommentareHTC Trophy:
Schwarzer Block

Das HTC Trophy wird mit Windows Mobile ausgestattet und hat eine breite Tastatur.

McDonald\'s McFinder: Nie mehr hungrig

27.7.2009, 1 KommentareMcDonald's McFinder:
Nie mehr hungrig

In einem mobilen Portal und einer speziellen Google-Suchfunktion sind jetzt alle Filialen aufgelistet.

Lumia 930: Nokia geht den Trend zur Größe mit

4.4.2014, 1 KommentareLumia 930:
Nokia geht den Trend zur Größe mit

Fast nur eine Randnotiz der Keynote von Microsofts Entwicklerkonferenz "Build": Nokia hat drei neue Smartphones vorgestellt. Das teuerste darunter, das Lumia 930, soll das neue Flaggschiff sein.

Nokia X im Hands-on: Die letzte Abenteuerreise der Finnen

27.2.2014, 10 KommentareNokia X im Hands-on:
Die letzte Abenteuerreise der Finnen

Eine der wohl interessantesten Neuvorstellungen auf dem Mobile World Congress ist das neue Nokia X, das erste Android-Smartphone der Finnen. Wir haben es vor Ort einmal in die Hand genommen und ausprobiert.

Nokia X mit Android offiziell vorgestellt: Google? Wer braucht schon Google?

24.2.2014, 9 KommentareNokia X mit Android offiziell vorgestellt:
Google? Wer braucht schon Google?

Nokia macht seine ersten drei Android-Smartphones offiziell: Mit einer stark angepassten Oberfläche kosten die drei Modelle X, X+ und XL nur um 100 Euro, richten sich an Einsteiger und dürften trotzdem auch so manchen Verfechter der Luxusklasse für sich gewinnen. Ein genialer Schachzug.

Ein Kommentar

  1. Langsam verliere ich die Übersicht über die vielen neuen Plattformen…

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder