Toshiba Satellite A500:
Mit Core i3 und Blu Ray

Toshiba präsentiert seine neue Notebook-Reihe mit den neuen Intel Core-Prozessoren. Besonders interessant ist das Satellite A500 mit Blu Ray Disk-Laufwerk.

Der 16-Zöller ist laut Toshiba ein “Alleskönner” und nicht speziell auf Business-Einsatz, Spiele oder mobilen Einsatz optimiert. Das Display im 16:9-Format zeigt sowohl die Arbeitsoberfläche als auch hochauflösende Filme, die vom Blu Ray Disk-Laufwerk kommen können. Der A500 basiert auf dem neuen Intel Core i3-330M mit integrierter Grafikelektronik, verfügt aber zusätzlich über eine Nvidia GeForce GT 330M Elektronik, die 1 GB eigenen VRAM zur Verfügung hat. Für hochauflösende Videochats ist eine Kamera am oberen Displayrand eingebaut.

Toshiba Satellite A500
Sat_A500_chr_Prod_Full_May09_09Sat_A500_chr_Prod_Full_May09_03Sat_A500_chr_Prod_Full_May09_02Sat_A500_chr_Prod_Det_May09_05 - Copy
Sat_A500_slot_Prod_Full_May09_06Toshiba Satellite A500Toshiba Satellite A500

Den “hochwertigen Sound” zu Kinofilmen liefern eingebaute Harman Kardon-Lautsprecher, außerdem kommuniziert das Notebook mit anderen Toshiba-Unterhaltungelektronikgeräten wie HD-Fernsehern über den REGZA-Link und mit Peripherie beliebiger Hersteller via HDMI-CEC (High-Definition Multimedia Interface – Consumer Electronics Control). So kann der Satellite A500 auch mit anderen Fernbedienungen aus der Unterhaltungselektronik bedient werden.

Für die sichere Aufbewahrung der Daten ist eine Festplattensicherung mit 3D-Sensor vorhanden, die bei Erschütterung des Notebooks die Daten auf der Festplatte automatisch schützt. Vielschreiber werden sich über das separate Zehnertastenfeld freuen.

Toshiba Satellite A500 mit seitlichem Einzugslaufwerk für Blu Ray- Disks

Toshiba Satellite A500 mit seitlichem Einzugslaufwerk für Blu Ray- Disks

Das Blu Ray-Laufwerk arbeitet mit automatischem Einzug, was nach meiner Einschätzung besser ist als die Klemmvorrichtungen vieler mobiler optischer Laufwerke. Der Toshiba Satellite A500 ist für ca. 900 Euro ab sofort erhältlich. Wenn die Qualität so gut ist wie man das von Toshiba erwarten darf, dann hat man wirklich ein Allroundtalent, der trotz seiner Größe und den vielen Funktionen nicht viel schwerer ist als ein “normales” Notebook – ok, Netbooks sind leichter, aber die spielen ja auch in einer anderen Liga.

Technische Daten

  • Modell: Satellite A500-1GP
  • Prozessor/Technologie: Intel Core i3-330M Prozessor (2,13 GHz, 3 MB 2nd level cache, 1.066 MHz FSB)
  • Betriebssystem: Original Windows® 7 Home Premium 64 Bit
  • Design/Farbe: Edelschwarz mit schwarzer matter Tastatur
  • Display: 16″ HD TFT mit LED Hintergrundbeleuchtung und 16:9 Bildformat, Auflösung: 1.366 x 768 Pixel
  • Festplatte: 500 GB (5.400 rpm) Serial ATA
  • Speicher: 4 GB, max. 8 GB DDR3 RAM (1.066 MHz)
  • Optisches Laufwerk: Blu-ray ™-RW-Laufwerk (BD-RE) mit Aufnahme-, Wiederbeschreiben- und Wiedergabe- Unterstützung
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 330M, 1.024 MB dedizierter VRAM
  • Netzwerk: Gigabit Ethernet LAN, Wireless LAN (802.11b/g/N), Bluetooth
  • Sound-System: eingebaute Harman Kardon Stereo Lautsprecher
  • Besonderheiten: integrierte HD-Webkamera (1.280 x 800 Pixel), mitgelieferte Fernbedienung
  • Schnittstellen: 3 x USB 2.0, eSATA/USB 2.0, 5-in-1 Multicard Reader, externer Monitor,RJ-45, externes Mikrofon, Kopfhörer, SP/DIF (optical) zusammen mit der Kopfhörerbuchse, HDMI-CEC (REGZA-Link) max. 1080p
  • Steckplätze für Arbeitsspeicher: ExpressCard-Steckplatz
  • Akku: Lithium-Ion, Laufzeit bis zu 2 Std. 25 Min. (Mobile Mark 2007)
  • Maße (B x T x H in mm): 384 x 259 x 36.5 (Vorderseite) / 41.0 (Rückseite)
  • Gewicht: ca. 2,8 kg

Toshiba-Website zum Satellite A500

 

Mehr lesen

Denon DBT-3313UD Universal Disc Player: Gut getaktet

1.10.2012, 0 KommentareDenon DBT-3313UD Universal Disc Player:
Gut getaktet

Ein neuer Universal Disc Player von Denon ergänzt den gerade vorgestellten AV-Receiver AVR-3313. Im Zusammenspiel beider Geräte will die Denon Link HD-Technologie den perfekten Ton realisieren.

Ikea Uppleva im Test (1): Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

12.7.2012, 5 KommentareIkea Uppleva im Test (1):
Billy-TV aufgebaut und reingeschaut

Ikea wagt sich auf neues Terrain und verkauft nun auch Fernseher. In Kombination mit einem Soundsystem und integriertem Blu-ray-Player soll netzwerktaugliche SmartTV nun im Kurztest zeigen was es kann.

Marantz SR5007 und UD5007: Zwei auf einen Streich

5.7.2012, 0 KommentareMarantz SR5007 und UD5007:
Zwei auf einen Streich

Marantz bringt brandneu ein aufeinander abgestimmtes Hi-Fi-Paar auf den heiß umkämpften Heimkino-Markt, bestehend aus dem 7.2-AV-Receiver SR5007 und dem Universal-Disc-Player UD5007.

MSI GS70: Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

6.6.2013, 3 KommentareMSI GS70:
Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

Wer zocken will, braucht Leistung. Und die lässt sich nur schwer in ein flaches Ultrabook pressen. Das Gaming-Notebook GS70, das MSI auf der Computex vorgestellt hat, ist trotzdem deutlich schlanker als seine Konkurrenz und bietet eine Fülle an Anschlüssen. Warum geht das eigentlich nicht auch bei Ultrabooks?

UltraLink UCube: Audiophile Designer-Brüllwürfel

20.12.2011, 0 KommentareUltraLink UCube:
Audiophile Designer-Brüllwürfel

Sollen Lautsprecher gut klingen oder doch lieber gut aussehen? Wer sich zwischen «gut» und «schön» nicht entscheiden kann und ausserdem stolze EUR 150 übrig hat, kann sich die UCubes mal ansehen.

Asus Bamboo U53SD: Bambusholz statt Plastik

20.12.2011, 2 KommentareAsus Bamboo U53SD:
Bambusholz statt Plastik

Asus stellt ein Notebook vor, das nicht nur mit guter Leistung punkten soll, sondern auch mit einer neutralen Öko-Bilanz.

Handykamera à la Lytro angekündigt: Welche Funktionen braucht eine Smartphone-Kamera?

29.12.2012, 1 KommentareHandykamera à la Lytro angekündigt:
Welche Funktionen braucht eine Smartphone-Kamera?

Toshiba will ein Kameramodul für Smartphones herausbringen, das mit seinen Fähigkeiten an die "Lytro"-Lichtfeldkamera erinnert. Damit lässt sich unter anderem der Schärfepunkt von Fotos nachträglich verändern. Ist das mehr als Schnickschnack?

Apple, Asus, Acer, Fujitsu, Toshiba: MacBook Air vs Ultrabooks - ein Marktüberblick

22.6.2012, 2 KommentareApple, Asus, Acer, Fujitsu, Toshiba:
MacBook Air vs Ultrabooks - ein Marktüberblick

Apple hat seinen Bestseller MacBook Air aufgefrischt, und auch die Konkurrenz aus dem Ultrabook-Lager ist mit neuen Geräten am Start. Dieser Artikel zeigt euch, was diese Laptops können und was sie voneinander unterscheidet.

Toshiba X770-11 im Test (2/2): Gaming-Laptop für fast alle Lebenslagen

20.3.2012, 3 KommentareToshiba X770-11 im Test (2/2):
Gaming-Laptop für fast alle Lebenslagen

Der Toshiba erntete im ersten Teil eine Menge Lob, nun geht es ihm aber an den Kragen. Doch trotz der vielen Kritik ist das Toshiba X770-11 am Ende eine Kaufempfehlung wert.

2 Kommentare

  1. Fehlt nur noch der USB 3.0 Steckplatz.

  2. allround-talent, weil es den arbeitsplatz auch anzeigen kann?
    Naja, ich finde, das ding ist relativ klar ein Gaming-Notebook!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder